Side Hustler: 5 Praxistipps für nebenberufliche Gründer zum erfolgreichen Durchstarten

Produkte erwähnt
So wirst du ein erfolgreicher Side Hustler!

Das Hobby zum Beruf machen, sich selbst und seine Ideen verwirklichen und mit dem, was man liebt, auch noch Geld verdienen. Diese Argumente motivieren viele Berufstätige dazu, neben ihrem Hauptberuf eine gewerbliche Nebentätigkeit (Side Hustle) aufzuziehen. Laut einer aktuellen GoDaddy-Umfrage denken sogar 49 Prozent der deutschen Angestellten darüber nach, als Side Hustler zu starten.

Auch du hast den Entschluss gefasst und willst dich gleich ans Werk machen? Wir geben dir digitale Starthilfe. Unsere fünf Praxistipps unterstützen dich dabei, deine Geschäftsidee gezielt umzusetzen und dir digitale Sichtbarkeit zu verschaffen.

Side Hustler_5 Praxistipps für nebenberufliche Gründer zum erfolgreichen Durchstarten_Blumen

Mit diesen fünf Tipps wirst du ein erfolgreicher Side Hustler

1. Verschaffe dir einen Überblick – first things first

Zuallererst solltest du dir über zwei Dinge im Klaren sein: 1. In welche Branche willst du gehen? 2. Welche zeitliche Belastung bedeuten zwei parallele Jobs für deinen Alltag?

Ist das neue Business mit dem Hauptjob vereinbar? In jedem Fall solltest du dein Vorhaben deinem Arbeitgeber melden.

Es gibt außer dir viele andere, die eine Beratungsdienstleistung anbieten oder Handmade-Produkte verkaufen wollen. Schau dir daher den Wettbewerb in deiner ausgewählten Branche genau an. Welche Websites gibt es in dem Bereich und wie sind sie aufgebaut? Was hebt dich und deine Leistung von Wettbewerbern ab? Welchen Unique Selling Proposition / USP bzw. Verkaufsargumente kannst du bieten?

Für Inspiration schau hier vorbei: Zehn Hobbys, mit denen du am besten Geld machen kannst

Wenn du dir einen Überblick verschafft hast und dich für einen Fahrplan entschieden hast, erstellst du einen konkreten Businessplan.

2. Mach dich startklar – Rahmenbedingungen und Rechtliches für Side Hustler checken

Grundsätzlich sind für die Gründung eines Nebengewerbes dieselben Schritte erforderlich wie bei jeder anderen Firmengründung: Business- und Finanzierungsplan schreiben, Genehmigungen und Lizenzen einholen, Gewerbe anmelden, Website-Domain sichern und einiges mehr.

Ein paar Unterschiede gibt es allerdings schon. Unter anderem müssen Kleingewerbe, die weniger als 24.500 Euro jährlichen Gewinn abwerfen, keine Gewerbesteuer zahlen.

Wichtige Tipps, die Du bei einer Unternehmensgründung beachten solltest, findest Du im Beitrag Wie du dein Unternehmen gründen kannst – eine Checkliste.

Ist dein Business angemeldet und sind alle rechtlichen Pflichten erledigt, kommt der wohl wichtigste Schritt: Zeige der Welt, was dein Unternehmen zu bieten hat.

Side Hustler_5 Praxistipps für nebenberufliche Gründer zum erfolgreichen Durchstarten_Handwerker

3. Mach dein Business sichtbar – Online-Auftritt erstellen

Um sich als nebengewerbliches Start-up sichtbar zu machen, ist eine eigene Online-Präsenz unumgänglich. Um nicht im digitalen Rauschen der Kleingewerbe unterzugehen, ist es wichtig, dass sie mit modernen Features ausgestattet ist (Kontaktformular vs. Chatbot, integrierter Webshop vs. externe Verlinkung). Finde deine Business-Nische und fülle sie mit smarten Angeboten und kreativen Hinguckern.

Viele Nebenberufler*innen starten ihr Business der Einfachheit halber erstmal ohne eigene Website. Sie bieten zum Beispiel ihre Produkte auf externen Online-Plattformen oder über ihre Social-Media-Profile an. Die Nachteile: Provider von virtuellen Marktplätzen verlangen Provision oder es können andere Gebühren anfallen. Social-Media-Kanäle bieten wenig Spielraum für individuelle Anpassungen oder Erweiterungen.

Eine eigene Website hingegen ist die digitale Visitenkarte deines Unternehmens, Informationsquelle und Anlaufstelle für Kunden, Verkaufsplattform und Ankerpunkt für Community-Austausch (z. B. via Social Wall).

Weil Side Hustler per se weniger Zeit für ihr zweites Business haben, dürfen „Nebensächlichkeiten“ wie die Pflege der Website nicht zu viel Zeit in Anspruch nehmen. Eine einfache Bedienung und möglichst viele automatisierte Prozesse können hier gut unterstützten.

Wer Aufmerksamkeit im Internet erzeugen will, sollte sich mit Google-Algorithmen vertraut machen. Ein origineller und gleichzeitig eingängiger Domain-Name kann zum Beispiel die Sichtbarkeit deutlich pushen. Wir haben ein paar Tipps zusammengestellt, wie du den richtigen Domain-Namen für deine Website findest.

Sobald der Online-Auftritt fertig ist, heißt es: Buzz erzeugen und Kunden akquirieren.

Side Hustler_5 Praxistipps für nebenberufliche Gründer zum erfolgreichen Durchstarten_Töpfern

4. Erreiche künftige Kunden – Vertriebskanäle kombinieren

In der Anfangsphase deines neuen Geschäfts gilt es, Aufmerksamkeit zu erregen. Am besten nutzt du dafür so viele Kommunikationskanäle wie möglich. Dafür bietet sich neben der eigenen Website vor allem Social Media an, von Facebook und Instagram bis zu Business-Plattformen wie LinkedIn und Xing.

Um die Reichweite der Website zu erhöhen, verknüpfe deine Social-Media-Kanäle mit deiner Website und erstelle eine Social Wall.

Willst du Dienstleistungen oder Produkte verkaufen, integriere einen Online-Shop auf deiner Website. Der kann erstmal ganz simpel sein. Wenn das Business floriert und du expandieren willst, lässt er sich jederzeit mit wenigen Klicks erweitern.

Apropos Expansion: Wichtig ist eine klare Perspektive, was du mit deinem Business erreichen willst – und was nicht.

5. Setze dir als Side Hustler Ziele – Zukunftsszenarien ausloten

Die Website steht, die ersten Kunden klopfen an, das Business kommt ins Rollen. Super. Doch wie reagierst du, wenn das Geschäft so gar nicht an Fahrt aufnimmt? Oder wenn es so gut läuft, dass das Arbeitspensum mit deinem Hauptjob kollidiert? Es könnte irgendwann ein Punkt erreicht sein, an dem auch dein vorab erstellter Businessplan nicht mehr weiterweiß.

Der Schritt, das Neben- zum Hauptgewerbe zu machen, will sehr gut überlegt sein. Sollte es tatsächlich dazu kommen, muss die Technik schnell und flexibel mitspielen.

Der Homepage-Baukasten und die zugehörigen Tools von GoDaddy sind skalierbar, sie können mit einer Unternehmensexpansion problemlos mitwachsen. Selbst eine ganz schlichte Website mit nur einer Ebene kann jederzeit komplexer gestaltet werden. Hier helfen dir unsere GoDaddy Guides weiter.

Worauf wartest du noch? Let’s get your business started!

Non En Covid19 Resources Openwestand

Schau gerne auf unserer #OpenWeStand-Seite vorbei.

Dort zeigen wir dir unseren COVID-19 Support für kleine Unternehmen.

Mit #OpenWeStand bieten wir kleinen Unternehmen außerdem die Möglichkeit, sich über die aktuelle Situation für ihr Business zu informieren. Wir stellen nützliche Tools und wertvolle Ressourcen zur Verfügung, die eine Hilfe in dieser schweren Zeit sein können – auch, wenn die Türen des Ladens geschlossen sind.