6 clevere Marketing Ideen für den Erfolg kleiner Unternehmen

Nutze die Kraft des Marketings

Bei all dem harten Wettbewerb steigt der Druck, innovativ zu sein. Doch viele Startups und kleine Unternehmen auf der ganzen Welt finden Erfolg mit cleveren Marketing Ideen und es gibt keinen Grund, warum du nicht einer von ihnen sein kannst.

Du musst nur ein wenig kreativer sein, wenn du keine eigene Marketingabteilung oder ein riesiges Budget zur Verfügung hast, denn auch so kannst du viel mit Marketing erwirken.

Marketing kann eine sehr positive Wirkung für jeden Geschäftsinhaber haben, aber für ein kleines Unternehmen kann es schwieriger sein, damit Erfolg zu haben – zumindest am Anfang. Hier haben wir 6 clevere Marketing Ideen für dich, die du sofort umsetzen kannst, um dein Unternehmen und deine Dienstleistungen bei potentiellen Kunden zu bewerben.

1. Empfehlungsmarketing

Es ist kein Geheimnis, dass Menschen eher eine Marke verwenden, die ihnen von einem Familienmitglied oder einem Freund (oder einem Influencer) empfohlen wird. Es ist noch weniger ein Geheimnis, dass ein Anreiz oder eine Belohnung deine Chancen ernsthaft erhöhen wird, dass deine Kunden dein Unternehmen weiterempfehlen. Schau dir nur mal den Erfolg von Graze oder Uber an. Diese Unternehmen hatten keine Angst, die Ware kostenlos zu verschenken – und es hat sich massiv gelohnt.

Einige Empfehlungs-Marketing Ideen beinhalten:

  • Rabattcodes, Giveaways oder sogar eine Art Wettbewerb für die Kunden, die dein Unternehmen an einen Freund weiterempfehlen.
  • Eine kostenlose Testversion deines Produkts, um die Vollversion gegen ihre Kundenempfehlung einzutauschen.
  • Kreiere ein Win-Win-Set, mit einem Rabatt für den Empfehler und einer kostenlosen Erstbenutzung für die geworbene Person.
  • Richte ein punktbasiertes System ein, bei dem jede Empfehlung eine bestimmte Anzahl von Punkten erhält, genug Punkte werden dem Werber dann einen Preis einbringen-

Verständlicherweise ist es nicht immer möglich, dein Produkt oder deine Dienstleistung kostenlos zu verschenken, besonders, wenn du gerade erst mit deinem Unternehmen gestartet bist. Deswegen solltest du es deinen Kunden auch extrem einfach machen, Bewertungen über dein Produkt oder deine Dienstleistungen an so vielen Orten wie möglich zu hinterlassen. Reviews sind auch eine Art der Empfehlung und helfen Menschen, Vertrauen in deine Marke aufzubauen.

2. Video Marketing

Laut einer aktuellen Studie von Hubspot, wenn du Videoinhalte erstellst, die dein Publikum genießt, würden 83% von ihnen erwägen, sie mit Freunden zu teilen. Es ist klar zu erkennen, warum Video ein großer Teil des Marketings ist und warum es keine Anzeichen einer Verlangsamung zeigt.

Das Beste daran ist, dass es für dich einfach ist, Videos in deine Marketingstrategie einzubringen.

Hier sind einige Möglichkeiten, wie du dies tun könntest:

  • Starte deine Live-Übertragung mit Facebook-Live oder Instagram-Live. Beginne erst einmal auf dem Social Netzwerk, bei dem du mehr Follower hast.
  • Filme ein Q&A ab und beantworte die am meisten von deinen Kunden gestellten Fragen.
  • Nehme eine Videoerklärung deines Produkts oder deiner Dienstleistung auf.
  • Veranstalte ein Webinar.
  • Gebe eine Preview oder einen Blick hinter die Kulissen deines Unternehmens, deines Büros und deiner Mitarbeiter, sodass die Community einen kleinen Einblick darüber bekommt, wer eigentlich hinter deiner Marke steckt.

Du musst nicht einmal in eine ausgefallene Ausrüstung investieren. Um mit dem Erstellen von Videoinhalten zu beginnen, benötigst du lediglich ein Handy und einen gut ausgeleuchteten Raum. Es ist preiswert und effektiv. Die Kunden bzw. Follower sehen immer mehr Videos, sodass sie diese Gelegenheit als kleines Unternehmen nicht verpassen sollten.

3. Marketing Ideen aus dem Engagement in gemeinnützigen Organisationen

Als Unternehmen ist es für dich wichtig, über lokale Veranstaltungen auf dem Laufenden zu bleiben und sich für Wohltätigkeitsorganisationen zu engagieren.

Dies gibt dir die Möglichkeit, deinen Namen und dein Logo zu veröffentlichen, während du etwas Positives tust, sondern die Nutzer werden auch in der Lage sein, viel über deine Marke durch die Ursachen zu erzählen, die dich aktiv unterstützen. So kannst du deine Markenbotschaft und deine Persönlichkeit stärken.

Denke daran, dass es nicht ausreicht, deinen Namen an eine alte Wohltätigkeitsorganisation oder ein Event anzuhängen – es ist wichtig, eine zu wählen, die sowohl dich als auch deine Kunden interessiert, damit sie sich mit ihr identifizieren können.

Mehr Leute werden darauf aufmerksam werden, wenn du beginnst, in Hashtags aufzutauchen, die mit einer bestimmten Handlung oder Aktion in Verbindung stehen. Es zeigt auch, dass du dich dafür interessierst und einsetzt.

4. E-Mail-Marketing Ideen

Eine E-Mail-Liste ist gold für jedes Unternehmen, da sie in der Regel aus Menschen besteht, die von dir hören wollen und an deinen Produkten und Dienstleistungen interessiert sind.

Es ist auch besonders nützlich für ein kleines Unternehmen oder ein Startup, da es eine einfache Möglichkeit bietet, direkt mit deinen Kunden zu kommunizieren – so kannst du Beziehungen aufbauen, die zu diesen wichtigen Verkäufen führen. E-Mail-Marketing muss nicht viel Zeit in Anspruch nehmen. Mit einem E-Mail-Marketing-Plan von GoDaddy kannst du schnell E-Mail-Kampagnen mit Drag-and-Drop erstellen und deine E-Mail-Kampagnen automatisieren. Das hat den Vorteil, dass sie genau zu dem von dir gewählten Zeitpunkt an deine Kunden gesendet werden. Das erspart dir wertvolle Zeit, die du in dein Unternehmen investieren kannst.

Wenn du noch keine E-Mail-Liste hast, dann fragst du dich wahrscheinlich, was du überhaupt den Leuten schicken kannst. Hier sind einige Ideen:

  • Erstelle einen wöchentlichen oder monatlichen Newsletter.
  • Angebote und Rabatte.
  • Geschenke und Giveaways – auch bekannt als „Magnete“.
  • Links zu interessanten Inhalten, die du für deine (potentiellen) Kunden herausgesucht hast.

Während das Ziel darin besteht, deine Produkte und Dienstleistungen zu verkaufen, solltest du es aber vermeiden, dass sich deine Kunden in einen Hinterhalt gelockt fühlen. Dies geschieht, indem du ausschließlich Produkte in den Vordergrund stellst. Erstelle lieber eine gesunde Mischung aus verkaufsfokussierten E-Mails und E-Mails mit Inhalten, die ihnen auch tatsächlich gefallen. Tolle Neuheiten, Inspirationen oder Bilder deiner Community mit deinen Produkten. Deine Kunden freuen sich bestimmt, wenn sie andere Kunden mit deinen Produkten sehen.

Deine Kunden möchten sicherstellen, dass jede E-Mail, die du versendest, ansprechend ist und ihnen einen Mehrwert bietet.

Schau dir gerne auch mal diesen Artikel zum Thema E-Mail-Marketing-Tipps an.

5. Gastblogger

Bloggen ist ein mächtiges Werkzeug in der Online-Welt, aber selbst wenn du keinen Blog hast, dann kannst du dennoch die Vorteile davon nutzen.

Wenn du Inhalte für eine andere, sehr beliebte Website oder einen Blog in deiner Branche erstellst, kannst du dein Unternehmen von der Seite her an deine Zielgruppe bringen.

Nicht alle Websites akzeptieren Gastbeiträge, aber es lohnt sich, nach denen zu suchen, die es tun. Schaue dich doch einfach mal ein bisschen um. Der Inhalt, den du erstellst, sollte auf Augenhöhe oder sogar besser sein, als die Arbeit, die du für deinen eigenen Blog investierst, da in den meisten Fällen der erste Eindruck am Wichtigsten ist. Es sollte Inhalt sein, der dich inspiriert, zu deiner Website zu gehen und mehr über dein Unternehmen zu erfahren.

Wenn du ein paar Gastbeiträge auf einflussreichen Websites deiner Branche stellen kannst, dann ist das die Gelegenheit, die du auf keinen Fall verpassen solltest.

6. Micro-Influencer

Influencer sind Menschen mit einer großen Reichweite und hohen Engagementquoten auf den Social Media-Kanälen, vorzugsweise auf Instagram. Wenn sie ihren Followern Produkte und Dienstleistungen empfehlen, wird deine Marke einer großen Anzahl an potentiellen Kunden präsentiert. Dies kann zu hohen Verkaufszahlen und großem Wachstum für deine Marke führen.

Die Stärke des Influencer-Marketings ist unbestreitbar – und wenn du nach einem Weg suchst, schnell eine große Anzahl an Menschen zu erreichen, ist dies eine Option, die du unbedingt in Betracht ziehen solltest. Aber Influencer mit hohen Followerzahlen können tausende von Euro für nur einen einzigen Blog- oder Instagram-Post berechnen – was ist, wenn du im Moment aber nicht über diese Art von Geld verfügst?

Dann ist noch längst nicht alles verloren, denn es gibt immer noch die Möglichkeit etwas kleiner anzufangen – Micro-Influencer können hier der richtige Weg für dich sein.

Ein Micro-Influencer hat in der Regel weniger als 100.000 Follower, aber das kann eine höhere Engagementquote bedeuten, da es wahrscheinlich mehr mit seinem Publikum verbunden ist. Sie werden auch am ehesten deine Wünsche verstehen und die Beiträge entsprechend deinen Bedürfnissen anpassen. Dies ist eine gute Nachricht für dich, da Micro-Influencer-Posts weniger kosten und du immer noch eine größere Rendite für deine Bemühungen sehen wirst.

Beginne jetzt!

Jetzt hast du also 6 clevere Marketing Ideen und es ist an der Zeit, diese auch in die Tat umzusetzen! Diese sind gerade für dich spannend, weil du höchstwahrscheinlich nicht viel Geld zur Verfügung haben wirst und keine sehr große Marketing-Abteilung benötigst, um die Punkte umzusetzen. Probiere die Ideen doch einfach mal aus und schaue, welchen Erfolg sie dir bringen werden!

 

Bildnachweis: Unsplash

Franziska Thoms
Franzi nennt ihr Zuhause die sozialen Netzwerke und ist mit Herz und Seele Social Media und Content Manager. Bei GoDaddy kann sie ihr Herzblut für das Texten verwirklichen und schreibt auf dem Blog über die aktuellen Entwicklungen in der IT. Neben ihrer Leidenschaft für News rund um Technik und digitale Trends auf den Socials, fotografiert Franzi gerne und teilt dies mit ihrer Community auf Instagram, wo sie ihre Kreativität und Begeisterung für die Fotografie ausleben kann.