6 Email Marketing Kampagnen für die Weihnachtsfeiertage

Hebe dich von der Masse im Posteingang ab!

Die Weihnachtsumsätze für 2017 lagen über den Schätzungen der National Retail Federtation, die einen Anstieg von 5,5 Prozent gegenüber dem gleichen Zeitraum im November bis Dezember 2016 vorgesehen waren. Die Umsatzzahl von 691,9 Milliarden US-Dollar beinhaltete mehr als 138,4 Milliarden US-Dollar an Online-Umsätzen und stellt eine fast 12-prozentige Steigerung gegenüber 2016 dar. Wenn diese Zahl der Anfang eines Trends (wie viele Einzelhandelsexperten vorhersagen) sind, dann musst du jetzt dein Unternehmen auf die Weihnachtszeit vorbereiten und dein Email Marketing aufrüsten, um vom Kuchen ein Stück abzubekommen.

Welche sind also die besten Praktiken für Email Kampagnen um die Weihnachtszeit, damit du in den Massen an (oft nervigen) Emails in den Posteingängen auffällst?

6 Tipps für Email Marketing Kampagnen um die Weihnachtszeit

Hier sind sechs unserer Top-Tipps für Email Marketing Kampagnen, die dich an Weihnachten an mehr Umsatz bringen werden:

1. Die Verbesserung der Kommunikation nach dem Verkauf

2. Fehleinkäufe weniger kostspielig machen

3. Mache tägliche Kunden-Deals

4. Nutze Email-Lösungen sinnvoll

5. Biete Last-Minute-Angebote an

6. Verschenke digitale Produkte

Lass uns einen genaueren Blick auf jede der einzelnen Strategien werfen.

1. Die Verbesserung der Kommunikation nach dem Verkauf

Die Pflege eines Kunden bedeutete früher, Emails vor dem Kauf zu versenden, in der Hoffnung, den Kaufprozess einfacher und effizienter zu gestalten. Die Kosmetik-Marke Urban Decay ergriff im November die Initiative, den Kunden ein tolles Erlebnis zu bieten, nachdem sie ihre Bestellungen erhalten haben. Sie behaupten, dass der Fokuswechsel durch diese Post-Sales-Benachrichtigungen zu einem überdurchschnittlichen hohen Weihnachtsgeschäft geführt hatte. Diese Post-Sale-Emails brachten der Marke einen Umsatzanstieg von 31 Prozent in der Weihnachtszeit. Die Bounce-Raten waren 25 Prozent niedriger als bei ihren üblichen Email Marketing Kampagnen in der Weihnachtszeit.

Learning: Ein Stammkunde ist der wertvollste Kunde.

Verwende also eine gezielte Email Marketing Kampagne in der Weihnachtszeit, um einen Kunden während des gesamten Verkaufszyklus zu begleiten. Einschließlich Versand, Nachverfolgung, Retouren, Nachbestellungen. Achte immer darauf, dass du deine Kunden auf die neuesten Angebote aufmerksam machst.

2. Fehleinkäufe weniger kostspielig machen

Die Online-Bestellung kann eine einfache Möglichkeit sein, um dein Cornflakes-Vorrat aufrecht zu erhalten oder sicherzustellen, dass immer genug Druckerpapier auf Lager ist. Für extravagante Einkäufe könnte es für den Kunden einfacher sein, einen Einkauf im Geschäft zu tätigen.

Und nun wandele das auf deine Email Marketing Kampagne um, indem du deinen Kunden immer wieder versicherst, dass du alles gibst, damit sie sich glücklich fühlen.

Befreie ihre Gedanken – und ihre Geldbörsen – indem du ihnen eine Vielzahl von Möglichkeiten bietest, einen Fehlkauf ungeschehen zu machen. Du kannst deinen Kunden von dir bezahlte Rücksendeetiketten mitschicken – dafür müsstest du mit einem Versandhändler oder einer Spedition eine Partnerschaft eingehen.

Learning: Maximiere deinen Umsatz in den Big-Player-Kategorien, indem du dir vergegenwärtigst, dass um die Feiertage mehr Retouren eingehen werden. Die Nutzer bestellen in der Zeit mehr (Geschenke) und vielleicht solltest du sie dann mehr an die Hand nehmen, wenn du weißt, dass sie möglicherweise mehr über ihren Einkauf nachdenken müssen.

Verwende also eine Email Marketing Kampagne um die Weihnachtszeit, um den (Groß-)Verbrauchern zu versichern, dass du weißt, dass shoppen um Weihnachten herum stressig ist. Versichere deinen Kunden, dass dein Unternehmen alles tun wird, um das Problem zu minimieren. Weihnachtseinkäufe sollten den Kunden generell keine Angst machen.

3. Mache tägliche Kunden-Deals

6 Email Marketing Kampagnen für die Weihnachtsfeiertage Kundendeals

Wenn dein Unternehmen einen Weihnachts-Countdown (Adventskalender) macht, dann hast du dich vielleicht entschieden, jeden Tag einen anderen Artikel zum günstigen Preis anzubieten. Durch die Verwendung von Tracking und Standortanalysen ist es möglich zu wissen, welche Sachen dein Kunde am ehesten kaufen wird. Du kannst anhand seiner Angebots-Vorlieben erkennen, welche Produkte er gerne mag und ihm dann in verschiedenen Email Marketing Kampagnen passende Produkte servieren.

Wird es das Teppich-Angebot des Tages oder der Kaffee-Deal des Tages? Der Online-Händler Rue La La La nutzt diese Taktik, um Emails so zu verfeinern, dass sie genau das bieten, was die Abonnenten ihrer täglichen Geschäfte wünschen.

Während generisch erzeugte Emails super sein können (aber oft im Papierkorb landen), sind Emails, die nur Angebote enthalten die sie mögen, schwer zu ignorieren.

Learning: Wenn du die Flexibilität hast, tägliche Deals in mehreren Kategorien anzubieten, dann mache das unbedingt weiter so. Du kannst hier wertvolle Kaufinformationen und Präferenzen von deinen Kunden erfahren und so Angebote und Werbung passend an die Zielgruppe versenden.

4. Biete sinnvolle Email-Lösungen an

Es gibt nicht Kritischeres als den ersten Eindruck. Dieser Punkt ist nicht unbedingt eine Hilfe im Bereich Email Marketing, aber wir wissen alle, wie die Betreffzeile einer Email ist. Es ist das erste auf was du achtest, wenn du eine Email in deinem Postfach hast. Das liegt daran, dass die meisten mobilen Geräte – und Desktop-Versionen – eine Vorschau auf die ersten Wörter einer Email anbieten. So kannst du feststellen, ob sich es lohnt die Email zu lesen oder ob du sie lieber direkt in den Papierkorb beförderst.

Wenn dein Unternehmen in einer Email also nicht gleich die ersten Zeilen nutzt, um den Leser zu fesseln, dann wirst du wahrscheinlich so wie die meistens Emails im Papierkorb verwinden. Schau also immer, dass du deine Email so ansprechend wie nur möglich gestaltest und die ersten Sätze gleich anziehend sind.

Learning: Komme in deiner Email Marketing Kampagne in der Weihnachtszeit schnell auf den Punkt.

Vermeide, eine Begrüßung mit dem Namen deines Kunden in einem personalisierten Info-Feld anzupassen. Es verschwendet Platz und schiebt nur deine wichtigen Wörter weiter nach unten im Vorschaufenster.

5. Biete Last-Minute-Angebote an

Erfahrene Kunden beginnen jedes Jahr früher für Weihnachten einzukaufen und wettbewerbsfähige Preise spielen sicherlich eine Rolle bei der Entscheidung, wo sie ihr Geld ausgeben. In den Wochen vor Weihnachten verlagert sich der Fokus jedoch weg vom Wert. Last-Minute-Shopper hingegen ist der Preis weniger wichtig, weil ihr Ziel ist, dass die Geschenke noch rechtzeitig vor Weihnachten ankommen.

Indem du deine Emails weg von Deal-fokussierten Nachrichten und hin zur Lösung ihrer Probleme verschiebst, erhältst du ein besseres Ergebnis!

Kannst du einer Lieferzeit von zwei Tagen anbieten? Ist die Geschenkverpackung im Preis inbegriffen? Wird es eine Möglichkeit geben, an mehrere Adressen in einer Bestellung zu liefern? Dies sind die häufigsten Fragen, die Last-Minute-Käufer haben. Und der Einzelhändler, der sie zufriedenstellend beantworten kann, der gewinnt den Verkauf.

Learning: Teile deine Emails während der Weihnachtszeit auf, sodass du eine Mischung aus tollen Angeboten und Tipps in der ganzen Weihnachtszeit versenden kannst.

Füge zum Beispiel coole „Nice-To-Know“ Fakten deinen Emails hinzu. Zum Beispiel die perfekte Geschenkeverpackung, Ideen für die Kombination eines Weins mit der Schokolade, die die Kunden gerade gekauft haben. Gebe den Leute Ideen die sie brauchen, damit sie für sich das perfekte Weihnachten zaubern können.

6 Email Marketing Kampagnen für die Weihnachtsfeiertage last minute angebote

6. Verschenke digitale Inhalte

Es gibt nichts Rentableres als einen Geschenkgutschein-Verkauf (dies ist vorab gekaufter Merchandise!), und doch mischen viele Einzelhändler ihn in ihre reguläre Weihnachtsbotschaft als eine laufende – und nicht besonders spektakuläre – Geschenkidee. Wo die digitale Geschenkkarte jedoch in Innovation und Personalisierung versagt, gleicht sie dies durch sofortige Befriedigung aus.

Löse weiterhin die oben genannten Last-Minute Geschenk-Probleme, indem du dich für die tolle Möglichkeit des digitalen Geschenkgutscheins einzusetzen.

Du solltest mindestens eine Email Marketing Kampagne in der (Vor-)Weihnachtszeit haben, die deinen Qualitäten gewidmet ist, wie sie eingesetzt werden kann, wie man deine Qualitäten spezieller gestalten kann und warum man mit deinen Produkten den maximalen Effekt erzielt.

Learning: Digitale Geschenkgutscheine müssen nicht unbedingt langweilig sein.

Geschenkgutscheine müssen auch nicht per Email verschickt werden. Gebe deinen Kunden die Möglichkeit, zu Hause zu drucken, um ein sofortiges Geschenk zu gewährleisten. So können deine Kunden den Gutschein schnell noch zusammen mit einer Weihnachtskarte und einer Flasche Wein in letzter Minute verschenken. Deine Emails sollten eine Vielzahl von Ideen für die Klassifizierung digitaler Geschenke enthalten.

Weihnachts-Email Marketing Kampagne Wrap-up

Obwohl die Prognose der National Retail Federation für 2018 noch nicht veröffentlicht wurden, gehen wir davon aus, dass es dort einige große Zahlen geben wird – insbesondere für Online-Händler und diejenigen, die E-Mail-Newsletter verwenden, um am besten zu kommunizieren. Beginne jetzt mit der Planung dieser Abläufe und beobachte, wie ihr Geschäfts sich in der Weihnachtszeit verändert!

 

Auch interessant:

Weihnachten in Ruhe Urlaub planen

 

Aus dem Englischen: Franziska Thoms

Bildnachweis: Unsplash