Berufliche Gleichstellung: Gemeinsam Grenzen überwinden

GoDaddy EMEA Chief of Staff Melanie Buck erzählt mehr zum Thema Gleichstellung

Es ist wieder soweit, am 8. März ist Internationaler Frauentag! Im Bundesland Berlin nun sogar zum gesetzlichen Feiertag ernannt, erinnert er an die Errungenschaften der internationalen Frauenbewegung. Zugleich kommt man/frau an diesem Tag nicht an der Erkenntnis vorbei, dass Geschlechtergerechtigkeit in vielen gesellschaftlichen Bereichen nach wie vor kein Standard ist. Die aktuell vielleicht größte Baustelle ist die berufliche Gleichstellung.

Gerade Unternehmen sind in der Pflicht, einen aktiven Beitrag zu leisten: indem sie Haltung beziehen, Vielfalt im Unternehmen gezielt fördern und Frauen hier interessante Karriereperspektiven, aber auch Netzwerk- und Austauschformate anbieten. Mit gutem Beispiel voran geht GoDaddy, der weltweit größte Domainregistrar und Spezialist für Website-Baukästen für Privatleute und Kleingewerbe. Das internationale Tech-Unternehmen setzt seit mehreren Jahren die unternehmensweite Initiative „GoDaddy Women in Tech“ erfolgreich um und sorgt damit für mehr Vielfalt in einer traditionell stark männerdominierten Branche. Melanie Buck ist Chief of Staff bei GoDaddy EMEA und mit 15 Jahren Berufserfahrung in der IT-Branche selbst eine erfahrene „Woman in Tech“. Sie hat die Initiative für mehr Geschlechtergerechtigkeit in der europäischen Unternehmenssparte ausgerollt. Ihr Credo: „Immer mehr Grenzen überwinden – gemeinsam.“

Gleichstellung: Immer mehr Grenzen überwinden – gemeinsam

„Um das Ziel der beruflichen Gleichstellung von Frauen und Männern zu erreichen, werden derzeit die unterschiedlichsten Wege beschritten. Mein Ansatz ist, alte Denkweisen aufzubrechen und in der Arbeitswelt Platz für mehr Vielfalt zu schaffen. Ich bin immer wieder überrascht, wie tief die traditionellen Denkmuster bei Männern wie auch Frauen noch immer in den Köpfen verankert sind. Frauen setzen sich selbst zu viele Grenzen und erkennen oder nutzen oft ihre Potenziale nicht. Es gilt, ihnen zu zeigen, dass ihnen im Unternehmen jede Menge Türen offenstehen. Mir scheint es wichtig, den Frauen in diesem Sinne das Bewusstsein zu schärfen und ihnen die Vorteile von Diversität in Teams zu verdeutlichen – und idealerweise auch praktisch vorzuleben. Dies geht nur gemeinsam: Männer und Frauen sollten hier an einem Strang ziehen. Führungskräfte und Unternehmen sollten Haltung beziehen und diese ebenso aktiv wie kontinuierlich vermitteln. Dazu können interne Initiativen wie „Women in Technology“ wesentlich beitragen.“

Über Melanie Buck

Melanie Buck ist Chief of Staff von GoDaddy EMEA. Sie agiert als strategische Beraterin der Head of EMEAs und koordiniert dabei strategische Initiativen, um die Geschäftsentwicklung bei GoDaddy in EMEA voranzutreiben. Zuvor leitete sie das Team Change and Integration in EMEA  zur strukturellen und kulturellen Anbindung von GoDaddy EMEA an die große Schwester in den USA. Sie hat die unternehmenseigene Initiative „GoDaddy Women in Tech“ in Europa ausgerollt. Mit mehr als 15 Jahren Berufserfahrung in der IT Branche ist sie selbst eine erfahrene “Woman in Tech“ und setzt sich aktiv für mehr Vielfalt und Gleichberechtigung ein.

 

Auch interessant:

Women in Tech? Bei GoDaddy gelebter Alltag

Frauen in der IT: Djangos wollen mehr Djangas

Women in Tech: Warum GoDaddy ein toller Arbeitgeber für Frauen ist

 

Bildnachweis: GoDaddy

Franziska Thoms
Franzi nennt ihr Zuhause die sozialen Netzwerke und ist mit Herz und Seele Social Media und Content Manager. Bei GoDaddy kann sie ihr Herzblut für das Texten verwirklichen und schreibt auf dem Blog über die aktuellen Entwicklungen in der IT. Neben ihrer Leidenschaft für News rund um Technik und digitale Trends auf den Socials, fotografiert Franzi gerne und teilt dies mit ihrer Community auf Instagram, wo sie ihre Kreativität und Begeisterung für die Fotografie ausleben kann.