6 Business Ideen, mit denen du dich selbstständig machen kannst

4 Business-Ideen für virtuelle Jobs, 2 Vorschläge für Tätigkeiten in der analogen Welt.

Deine Business-Idee ist die Grundlage für deine Selbstständigkeit und ein entscheidender Faktor für deinen unternehmerischen Erfolg. Lass dich von den folgenden Business-Ideen inspirieren und nutze unseren Fragenkatalog am Ende für den abschließenden Check.

1. Online: Webentwickler oder Webdesigner werden

In der Onlinewelt sind die Fähigkeiten von Webentwicklern und Webdesignern stark gefragt. Mit entsprechendem Wissen kannst du die Business-Idee in die Tat umsetzen und kleine Projekte realisieren. Für größere Projekte wirst du Mitarbeiter brauchen und in der Folge ein Unternehmen gründen oder Teil eines geografisch verstreuten Teams sein. Wenn dir die Kenntnisse fehlen, kannst du dir verschiedene Programmiersprachen auf Webseiten wie Codewars und Coursera beibringen.

Tipp: Plattformen wie HackerRank bringen selbstständige Webentwickler und Auftraggeber zusammen.

2. Online: Business-Ideen für talentierte Texter

Nicht nur Zeitungen und Magazine brauchen Texte, auch jede Website ist auf hochwertige Inhalte angewiesen. Die Platzierung in den Suchmaschinen hängt außer von der technischen Umsetzung maßgeblich vom Text und dessen richtiger Aufbereitung ab. Als talentierter Texter hast du die Chance, dich nebenberuflich oder hauptberuflich selbstständig machen und dir deine Zeit komplett frei einzuteilen. Eigne dir bei Interesse das fehlende SEO-Wissen in Onlinekursen an. Es gibt auf Plattformen wie Udemy kostenpflichtige Angebote, für Einsteiger ist unsere Anleitung zur SEO-Optimierung kleiner Websites praktisch.

Tipp: Für die Suchmaschinenoptimierung deiner eigenen Website kannst du unsere SEO-Tools verwenden. Dabei unterstützt dich ein automatischer Assistent schrittweise bei den SEO-Maßnahmen.

3. Online: Blog betreiben und Geld verdienen

Die Alternative zum eigenen Onlineshop: Betreibe einen Blog mit echtem Mehrwert für die Leser und verdiene mithilfe von Affiliate-Marketing Geld durch Provisionen. Dafür platzierst du individualisierte Links in deinen Texten und bei Klick landen die Leser beim eigentlichen Onlineshop des Anbieters. Für zusätzlich Einnahmen kannst du Werbeanzeigen in Form von Bannern anzeigen lassen, zum Beispiel über Google Adsense.

Tipp: Eine WordPress-Website eignet sich hervorragend für deinen Blog mit großer Reichweite.

4. Online: E-Learning anbieten und dein Expertenwissen weitergeben

Immer mehr Menschen bilden sich über Online-Kurse fort. Angebot und Nachfrage steigen kontinuierlich. Wenn du auf einem Gebiet ein ausgewiesener Experte bist und dein Wissen virtuell weitergeben möchtest, sind E-Learning-Angebote die Business-Idee für deine Selbstständigkeit.

Tipp: Mit Computer-Kursen für Senioren hilfst du älteren Menschen, sich in der digitalen Welt zurechtzufinden. Wenn du dich im Umgang mit Windows, Mac und dem Internet auskennst und gut erklären kannst, wirst du den Senioren mit speziellen Kursangeboten weiterhelfen können.

Genau das machen wir mit unserer GoDaddy School of Digital. Lerne jetzt mehr von unseren Expert*innen zu den Themen Website-Gestaltung, Content Marketing, Social Media, SEO, Branding und vieles mehr.

5. Offline & online: Als Fotograf selbstständig machen

Du begeisterst dich für die Fotografie, hast Talent und besitzt eine hochwertige Kameraausrüstung? Dann kannst du dich als Fotograf selbstständig machen. Eine beliebte Möglichkeit, um Geld zu verdienen, ist die Hochzeitsfotografie, dabei nimmst du regelmäßig am „schönsten Tag im Leben“ anderer teil. Darüber hinaus arbeiten Fotografen beispielsweise in Bereichen wie der Veranstaltungs-, Produkt- und Unternehmensfotografie. Du kannst auch Stockbilder schießen und diese auf Plattformen wie Fotolia, Shutterstock und Alamy zum Verkauf anbieten.

Tipp: Als Fotograf brauchst du außerdem deine eigene Website, auf der du dein Portfolio präsentierst und für potenzielle Kunden erreichbar bist. Diese setzt du zum Beispiel mit unserem Homepage-Baukasten um.

6. Offline: Nachhaltige Produkte verkaufen

Noch eine Idee abseits der digitalen Welt. Die Umwelt leidet unter den gigantischen Mengen an Verpackungsmüll. Um diesem Trend entgegenzuwirken, gibt es in Deutschland immer mehr Unverpackt-Läden. Dort sind sämtliche Artikel unverpackt, so wird Plastik vermieden. Das Umweltbewusstsein der Menschen wächst und Nachhaltigkeit zählt zu den Trendthemen für die nächsten Jahre. Mit deinem eigenen Unverpackt-Laden trägst du zur Vermeidung von Verpackungsmüll bei und profitierst vom Trend. Die Zerowastemap zeigt Unverpackt-Läden in Deutschland übersichtlich an.

Tipp: Alternativ kannst du in deinem Geschäft nachhaltig hergestellte Produkte aller Art anbieten und diese auch in einem Onlineshop verkaufen. Für den klimaneutralen Versand der Artikel gibt es grüne Versandmethoden wie zum Beispiel von DHL Go Green.

Von der Idee zur Umsetzung: Fühle deiner Business-Idee auf den Zahn!

Du kennst deine Neigungen und Interessen am besten und weißt um deine Stärken und Schwächen. Beantworte den folgenden Fragenkatalog und teste so deine Business-Ideen auf ihre Eignung:

  • Welche Business-Idee klingt für dich nach Spaß und nach einer spannenden Herausforderung?
  • In welcher Branche hast du Vorteile aufgrund deines Vorwissens?
  • Welche Business-Idee verspricht den größten Erfolg auf dem Markt?
  • Bist du von der Geschäftsidee begeistert und bereit, all deine Energie zu investieren?
  • Lässt sich die Business-Idee fachlich, technisch und finanziell umsetzen?

Mit dem Business Model Canvas (BMC) kannst du deine Business-Idee strukturieren. Beantworte dafür folgende neun Fragen:

  1. Wer ist die Zielgruppe und wie groß wird diese sein?
  2. Was sind die Vorteile für die Kunden beim Kauf deiner Produkte/Dienstleistungen?
  3. Über welche Kommunikationskanäle erfahren Kunden von deinem Angebot und wie können sie dieses kaufen?
  4. Wie baust du eine gute Kundenbeziehung auf, welchen Service bietest du an und wie hebst du dich damit von der Konkurrenz ab?
  5. Wer gibt das Geld für die Finanzierung der Business-Idee und wie lässt sich mit ihr Geld verdienen?
  6. Woher kommen die benötigten Ressourcen (Hilfsmittel, Mitarbeiter etc.) für das Geschäft?
  7. Welche Tätigkeiten und Geschäftspartner sind notwendig, um das Geschäft am Laufen zu halten?

Wofür du dich auch entscheidest: Mit Ehrgeiz, Durchhaltevermögen und einem starken Willen bringst du dein Business sicher voran. Wir wünschen dir viel Erfolg!

Auch interessant: Was ist das Business Model Canvas und wie kann es dir schnell helfen?

 

GoDaddy School of Digital

Online durchstarten mit der GoDaddy School of Digital

In unserem kostenlosen Online-Mentoring-Programm School of Digital teilen verschiedene Expert*innen ihr Wissen zu essentiellen Digital- und Businessthemen, um vor allem kleine Unternehmen und Selbstständige bei ihrer Online-Präsenz zu unterstützen.

Dich erwarten insgesamt 6 Webinare mit nützlichen Tipps aus den Bereichen Gründen, Content Marketing, SEO, Social Media, E-Commerce, Branding und Funding. Die Tipps aus unserer School of Digital helfen euch dabei, mit dem zu starten, was ihr liebt und für was ihr steht.

Wir freuen uns, wenn du vorbeischaust. Hier erfährst du alles zu unserer School of Digital und den Live-Webinars.

 

Bildnachweis: Unsplash

Franzi Thoms
Franzi hat Medienkommunikation studiert und ist mit Herz und Seele Senior Social Media und Content Managerin im deutschen GoDaddy-Team. Hier kann sie ihr Herzblut für Online Marketing und Texten verwirklichen und gibt am liebsten kleinen Unternehmen und Startups Tipps und Tricks in den Bereichen Social Media, Online-Shop und WordPress. Neben ihrer Leidenschaft für Tech-News und digitale Trends lebt sie ihre Kreativität in der Fotografie aus.