Die richtige Domain sichern: Kennst du die 6 Domain-Arten? 

Domain-Wissen für deinen besten Erfolg!

Um den besten Weg zum Aufbau eines erfolgreichen Unternehmens in der digitalen Welt zu finden, solltest du wissen, welche Arten von Domains existieren und welche Domain du sichern kannst. Du benötigst drei wesentliche Dinge, um die Basis für deinen digitalen Erfolg zu schaffen: Einen Domainnamen, eine Website und einen Ort, an dem du deine Website hosten kannst.

Hier gehen wir jetzt aber etwas im Bereich Domains in die Tiefe. Wir zeigen dir die 6 Arten von Domains (und Domainendungen), die du für dein Unternehmen, dein Projekt oder deine persönliche Website verwenden kannst: 

  1. Top Level Domains (TLD)
  2. Generische Top Level Domains oder gTLDs
  3. Geografische/länderspezifische Top Level Domains oder ccTLDs
  4. Internationalisierte (Ländercode) Top Level Domains oder IDN-ccTLDs  
  5. Second Level Domains (SLD) 
  6. Third Level Domains 

 Und innerhalb dieser Kategorien gibt es Subdomains. 

Jede Person und jedes Unternehmen hat ihre eigenen Bedürfnisse, und diese bestimmen, welche Art von Domain für sie am besten geeignet ist. Wir werden die Unterschiede mit dir analysieren, damit du entscheiden kannst, welche für dich am besten geeignet ist. 

Auch interessant: Den perfekten Domainnamen finden: Die 10 besten Tipps  

Top Level Domain

Die Internet Assigned Numbers Authority (IANA) hat 1985 sechs Top Level Domainnamen veröffentlicht. Diese Domains, die im Englischen mit dem Akronym TLD abgekürzt werden, wurden als “Domain Name Extensions” bezeichnet und stellen die höchste Ebene in der Hierarchie des „Domain Name Systems (oder kurz DNS) dar. 

Die sechs Top Level Domains umfassen: 

  • .com – Kommt vom Begriff kommerziell. Es ist die Domain mit den meisten Registrierungen auf der Welt und wurde hauptsächlich zur Benennung der Websites mit kommerzieller Nutzung entwickelt, obwohl sie mittlerweile für reguläre Websites, Geschäftswebsites und E-Mails verwendet wird. 

(Da es sich um eine weit verbreitete Domain handelt, ist es am wenigsten wahrscheinlich, dass du deine .com-Wunschdomain bekommst.)

  • .net Seine Bedeutung ist Netzwerk und es wurde für Domains erstellt, die mit dem Internet in Verbindung stehen. Die meisten Leute verwenden diese Endung zusätzlich, um eine Domain zu registrieren, die bereits mit der Endung .com existiert. 
  • .orgKommt vom Wort Organisation und wird hauptsächlich für gemeinnützige Organisationen, Nichtregierungsorganisationen oder öffentliche Einrichtungen verwendet. 
  • .edu – Diese Domain wird für Schulen oder Bildungseinrichtungen verwendet. (Im Englischen “Education” heißt es ins Deutsche übersetzt “Bildung”) 
  • .milAbkürzung für „Militär“. Diese Domain wurde ausdrücklich für die militärischen Zweige der Vereinigten Staaten erstellt. Im Gegensatz zu anderen Top Level Domains bleibt diese Einschränkung in Kraft. Übrigens werden Domains der zweiten und dritten Ebene häufig zusammen mit der .mil-Domain verwendet. 
  • .gov –  Abkürzung für „Regierung“. Wie die .mil-Domain war sie ausschließlich für US-Bundesbehörden und Personal bestimmt. Derzeit wird .gov jedoch von Regierungsbehörden, öffentlichen Programmen, Städten und vielen anderen Institutionen verwendet, die dem staatlichen Sektor von Ländern angehören. 

Generische Top Level Domains oder gTLDs 

Generische Top Level Domains fungieren als Kategorie von Top Level Domains innerhalb des DNS. 

Derzeit gibt es 21 gTLDs innerhalb der Root-Zone (diese ‚Zone‘ ist die höchste Ebene in der Struktur des DNS). Es werden mehr als 1500 gTLDs verwendet und diese Domain-Art stellt die Mehrheit aller Domain-Typen und umfassen vier Unterkategorien: 

  • Generische Domains (.com, .net, .org, .info), die für allgemeine Zwecke verwendet werden können. 
  • Generische eingeschränkte Domains (.pro, .biz, .name), die nur für bestimmte Zwecke verwendet werden können. 
  • Gesponserte Domains (.edu, .gov, .int, .mil, .aero, .cat, .asia, .mobi, .coop, .travel, .tel, .jobs), die nur von Unternehmen verwendet werden können, die speziell in der jeweiligen Industrie tätig sind. 
  • Infrastruktur-Domains (.arpa), eine der Top Level Domains, die ursprünglich zum Aufbau der DNS-Infrastruktur verwendet wurde. 

Die Vielfalt der generischen Domains hat jedoch in den letzten Jahren erheblich zugenommen und umfasst viele weitere Domain-Erweiterungen. Einige Beispiele sind: 

  • .app 
  • .auto 
  • .club 
  • .digital 
  • .studio 
  • .site 
  • .sale 
  • .business 
  • .shop
  • .me
  • .reisen 
  • .yoga 
  • und mehr. 

Die Vielfalt der Internet-Domains bietet den Nutzern viele Möglichkeiten, eine verfügbare Option zu finden, die den Namen deines Unternehmens oder den Fokus deiner Website widerspiegelt. 

 Auch interessant: Die Top 10 der neuen Domainendungen (gTLDs)

Domain sichern: Geografische Domain oder ccTLD (länderspezifische Top Level Domains) 

Geografische oder länderspezifische Domains (ccTLD) werden auf Websites verwendet, die zu einem bestimmten Gebiet oder Land gehören und aus zwei Buchstaben bestehen, die das Webportal mit seinem Herkunftsland verknüpft. Viele Unternehmen oder Organisationen verwenden diese Domainendungen, um anzuzeigen, dass sie sich in einem bestimmten Land befinden oder in der Region geschäftlich tätig sind.  

Einige Beispiele für ccTLD-Domänen sind die folgenden:  

  • .ar – Argentinien 
  • .br – Brasilien 
  • .ca – Kanada 
  • .co – Kolumbien 
  • .cl – Chile 
  • .de – Deutschland 
  • .do – Dominikanische Republik 
  • .es – Spanien 
  • .fr – Frankreich 
  • .gr – Griechenland 
  • .hk – Hong Kong 
  • .mx – Mexiko 
  • .pe – Peru 
  • .pr – Puerto Rico 
  • .uk – Vereinigtes Königreich 
  • .uy – Uruguay 

Auch einige geografische Gebiete sind von ihrer ursprünglichen Absicht abgewichen. Beispielsweise wird .tv (erstellt von der Insel Tuvalu) hauptsächlich für Websites verwendet, die sich auf Fernsehen oder Video-Streaming beziehen. Die meisten repräsentieren jedoch immer noch die Länder oder Regionen, für die sie geschaffen wurden. 

Internationalisierte Ländercode-Top Level Domain oder IDN-ccTLDs

Es handelt sich um internationalisierte Domains, die über ein codiertes Format eine oder zwei Varianten der Domain zulassen, jedoch Sonderzeichen oder Buchstaben enthalten, die nicht zum lateinischen Alphabet gehören. Zum Beispiel: https://martin.中国 oder https://martin.cn (diese ccTLD würde aus China stammen).

Der größte Vorteil der Verwendung einer mehrsprachigen Domain besteht darin, dass du mit Personen in deiner eigenen Sprache kommunizieren kannstDeswegen sind auch internationalisierte Domains eine gute Option für internationale Unternehmen sein. 

Domain sichern: Second Level Domain

Eine Second Level Domain (SLD) ist der Teil des Domainnamens, der sich direkt unter der Top Level Domain (TLD) befindet. Beispielsweise bezieht sich in “fahrradprofi.shop“ das  fahrradprofiauf die SLD und .shop auf die TLD. 

Im Allgemeinen beziehen sich Domains der zweiten Ebene auf die Organisation, welche die Domain unter ihrem Namen registriert hat. Wie im Beispiel könnte die Organisation, die fahrradprofiregistriert hat, in echt den Unternehmensnamen Fahrrad Fritz“ haben. Du kannst auch die Domain der zweiten Ebene zusammen mit einer Top Level Domain verwenden, um den Typ der Entität anzugeben, die unter dem SLD registriert werden soll. Beispielsweise kann sich eine Bildungseinrichtung in Deutschland als geografische SLD .edu.de registrieren, während sich ein Unternehmen “.com.de registrieren kann. 

Third Level Domains (Domains der dritten Ebene)

Eine Domain der dritten Ebene ist der Abschnitt des Domainnamens, der links von der Domain der zweiten Ebene angezeigt wird. Schauen wir uns zur besseren Veranschaulichung einmal das Beispiel an: “.com.de“ ist eine geografische Domain der zweiten Ebene (auf Englisch als ccSLD abgekürzt), die sich unter .DE befindet (was eine ccTLD ist). Wenn du also “fahrradprofi.com.de“ registrieren möchtest, wird der Abschnitt “.com.de“ als Domainendung und der Abschnitt „fahrradprofi“ als Domain der dritten Ebene betrachtet. 

In diesem Beispiel würde die Bedeutung von Domains der dritten Ebene hauptsächlich in drei Faktoren liegen: 

  • Es wäre das Schaufenster deiner Marke. Hier platzierst du den Namen deines Unternehmens, deine Firma oder Organisation, damit er für alle Personen im WWW sichtbar ist. 
  • Wenn du dich entscheidest, dein persönliches E-Mail-Konto zu erstellen, wird dieser Abschnitt in deiner E-Mail-Adresse (z.B. ben@fahrradprofi.com) hervorgehoben. Daher ist es wichtig, dass er einprägsam und einfach zu schreiben ist. 

Eine Domain ist die Identität deiner Website und deines Unternehmens!

Domain sichern: Subdomain

Es gibt Subdomains, die eine Teilmenge der oben genannten Domain-Arten bilden. Während Domains mit ccTLD, gTLD und der dritten Ebene durch Änderung der Buchstaben am Ende des Domainnamens (https://www.hauptdomain.com) gebildet werden, werden Subdomains durch Eingabe von Wörtern oder Zeichen vor dem Domainnamen erstellt. Sie sehen normalerweise so aus: 

https://subdomain.fahrradprofi.com  

Eine Subdomain hilft bei der Kategorisierung des Inhalts einer Website, indem du direkten Zugriff auf einen bestimmten Abschnitt oder ein bestimmtes Produkt erhältst. Einige Beispiele von der Google-Website sind:  

  • https://mail.google.com 
  • https://photos.google.com 
  • https://translate.google.com 
  • https://calendar.google.com 

Domain sichern: Welche Art solltest du für dein Projektdein Unternehmen oder deine persönliche Website wählen? 

Nachdem du die verschiedenen Arten von Internet-Domains kennst, kannst du mit der Auswahl der für dich am besten geeigneten Domain beginnen. Wenn du beispielsweise ein Unternehmen besitzt, möchtest du wahrscheinlich eine gTLD-Domain (wie das Standard-.com oder eine neuere Erweiterung wie .shophaben. Wenn du die Region, in der du tätig bist, hervorheben möchtest, verwende eine ccTLD wie .berlin. 

Denke daran, dass bei der Auswahl deiner Domain folgendes gegeben sein muss: 

  • Einfach zu buchstabieren
  • Kurz
  • Ein Spiegelbild deines Unternehmens

Durch die Auswahl einer kurzen, einfach zu buchstabierenden Domain wird sichergestellt, dass die Nutzer beim Versuch, deine Website zu erreichen, nicht verwirrt werden.  

Auch interessant: Wie du den perfekten Domainnamen registrieren kannst 

 

Finde jetzt mehr über GoDaddy heraus! Wir sind der größte Domain-Registrar der Welt. 

Du möchtest deine Domain registrieren? Probiere es aus! 

Wenn dein Lieblings-Domainname noch frei, solltest du dir schnellstmöglich diese Domain sichern, bevor es ein anderer tut!

 

Weitere hilfreiche Artikel  

Die 25 teuersten Domainnamen der Welt 

Drei Möglichkeiten, wie du deinen Domainnamen nutzen kannst 

7 Gründe, warum du in eine Domain investieren solltest 

Wie du eine vergebene Domain kaufen kannst und Alternativen findest  

 

Bildnachweis: Unsplash

Franzi Thoms
Franzi hat Medienkommunikation studiert und ist mit Herz und Seele Senior Social Media und Content Managerin im deutschen GoDaddy-Team. Hier kann sie ihr Herzblut für Online Marketing und Texten verwirklichen und gibt am liebsten kleinen Unternehmen und Startups Tipps und Tricks in den Bereichen Social Media, Online-Shop und WordPress. Neben ihrer Leidenschaft für Tech-News und digitale Trends lebt sie ihre Kreativität in der Fotografie aus.