Die wichtigsten Tipps für die Arbeit mit der Google Search Console

Products mentioned
Analysiere die Daten und optimiere deine Website für Google & Besucher.

Die Google Search Console (früher Google Webmaster Tools) ist ein nützliches Analysewerkzeug, mit dem du Daten wie Seitenklicks, Impressionen und die in Google indexierten Seiten abrufst. Sie hilft dir bei der Suchmaschinenoptimierung (SEO). Mit den Tools wertest du deine gesammelten Tracking-Daten aus und optimierst deinen Internetauftritt für Suchmaschinen wie Google und für deine Besucher. Schaue dir dazu die folgenden Tipps an!

Inhalt

  1. Deine Website bei der Google Search Console anmelden
  2. Die Anmeldung bestätigen
  3. Sitemap einreichen und korrekte Indexierung überprüfen
  4. Prüfe die erfolgreiche Indexierung
  5. Leistung: Übersicht der Suchanalyse
  6. Backlinks zur Website prüfen und interne Links überprüfen
  7. Tipps zu Verbesserungen nutzen
  8. Verbessere die Anzeige auf Mobilgeräten
  9. FAQ und How-to
  10. Geschwindigkeit (experimentell)
  11. Zusammenfassung

Deine Website bei der Google Search Console anmelden

Die wichtigsten Tipps für die Arbeit mit der Google Search Console_startseite-google-search-console
Melde dich mit deinem Google-Konto an.

Zuerst musst du deine Website bei der Google Search Console anmelden und bestätigen. Für die Nutzung brauchst du ein Google-Konto. Klicke nach dem Login auf „Property hinzufügen“ und trage die URL deiner Website ein.

Hinweis: https://de.godaddy.com ist für Google eine andere Property als https://www.de.godaddy.com. Trage die bevorzugte Variante ein.

Die Anmeldung bestätigen

Bestätige im nächsten Schritt die Property, indem du dich als Betreiber der Website verifizierst. Greife dafür am besten auf deinen Webserver zu und lade eine von Google bereitgestellte HTML-Datei per FTP-Programm wie FileZilla in dein Webverzeichnis hoch. Alternativ bestehen andere Methoden, wie das Hinzufügen eines HTML-Tags zum Quellcode.

Sitemap einreichen und korrekte Indexierung überprüfen

Eine Sitemap ist ein vollständiges Inhaltsverzeichnis deiner Website mit sämtlichen URLs. Suchmaschinen crawlen deine Inhalte mithilfe der Sitemap. Klicke im Menü unter „Index“ auf „Sitemaps“, trage die URL zur Sitemap ein und versende diese.

Hinweis: Wenn du eine WordPress-Seite betreibst, erstellt dir das empfehlenswerte SEO-Plugin Yoast SEO automatisch eine Sitemap.

Prüfe die erfolgreiche Indexierung

Hat Google sämtliche Seiten indexiert oder gibt es Probleme? Wenn du eine neue Website entworfen hast und diese jetzt erstmals mit der Google Search Console verbindest, musst du dich gedulden. Die vollständige Indexierung kann ein paar Wochen dauern.

Aus dem Index ausgeschlossene Seiten sind nicht über die organische Suche auffindbar und haben in der Folge kaum Besucher. Stelle sicher, dass sämtliche Seiten indexierbar sind. Den Status überprüfst du unter „Index“ > „Abdeckung“. Du siehst die Anzahl der fehlerhaften, gültigen und ausgeschlossenen Beiträge. Klicke, falls vorhanden, auf die ausgeschlossenen Seiten und gehe die Fehlerbeschreibungen durch. Hier listet Google zum Beispiel nicht gefundene Websites (404-Fehler) auf. Prüfe die Fehler und behebe diese nach Möglichkeit.

Leistung: Übersicht der Suchanalyse

Welche Beiträge haben die meisten Klicks und mit welchen Geräten (mobil, Desktop, Tablet) greifen Besucher auf deine Website zu? Die Google Search Console liefert Antworten.

  • Die Anzahl der Klicks gibt an, wie oft auf ein Suchergebnis geklickt wurde.
  • Impressionen informieren darüber, wie häufig deine Website in den Suchergebnissen auftaucht. Das Ranking wird nicht berücksichtigt.
  • Die Position zeigt die durchschnittliche Platzierung in den Suchergebnissen an.
  • Die Klickrate (CTR) entspricht dem Verhältnis zwischen den Impressionen und der Anzahl der Klicks – je besser das Ranking, desto höher die Klickrate.

Diese Daten zeigen dir, welche Beiträge zu welchen Keywords das beste Ranking in der Google-Suche haben. Nutze die Daten für SEO-Maßnahmen, indem du den Inhalt von Beiträgen mit einem schlechten Ranking weiter optimierst.

Backlinks zur Website und interne Links überprüfen

Klicke in der Google Search Console auf den Menüpunkt Links und sieh dir Informationen zu den externen und internen Links an. Du erkennst, welche Seiten am häufigsten verlinkt sind und welcher Linktext verwendet wird.

Wenn andere Websites auf deine Beiträge verlinken, werten Suchmaschinen diese externen Links (Backlinks) als Empfehlung. Es ist ein Zeichen dafür, dass dein Text einen Mehrwert bietet – vorausgesetzt, die verlinkende Website ist seriös.

Mit deiner internen Verlinkung führst du eine Gewichtung deiner Inhalte durch. Wichtige Beiträge sollten mehr interne Links aufweisen als weniger wichtige. Häufig ist zum Beispiel das Impressum intern verlinkt und hat fälschlicherweise eine hohe Gewichtung. Verwende die Informationen und optimiere damit deine interne Verlinkung.

Tipps zu Verbesserungen nutzen

Unter dem Menüpunkt „Verbesserungen“ findest du zahlreiche Tipps zur weiteren Optimierung deiner Website.

Verbessere die Anzeige auf Mobilgeräten

Inzwischen surfen im Durchschnitt mehr als 50 Prozent der Anwender per Smartphone im Internet, weshalb die Optimierung für Mobilgeräte wichtig ist. Die Google Search Console analysiert deine Webseiten und zeigt Fehler an: wie zum Beispiel anklickbare Elemente, die zu dicht beieinanderliegen, oder Text, der zum Lesen zu klein ist. Werte die Daten zur „Nutzerfreundlichkeit auf Mobilgeräten“ aus und verbessere so deine Website.

FAQ und How-to

Mit strukturierten Daten kannst du FAQs und How-to-Anleitungen in deine Texte integrieren, die Google direkt als solche erkennt. Durch Klicken auf FAQ beziehungsweise How-to überprüfst du, ob deine Formatierungen korrekt sind und Google gültige Elemente findet.

Geschwindigkeit (experimentell)

Schnell ladende Inhalte sind elementar für den Erfolg deiner Website – nach drei Sekunden Wartezeit springt ein Drittel der Besucher bereits ab. Unter „Geschwindigkeit“ siehst du eine Auflistung langsamer, moderater und schnell ladender Websites für mobile Geräte und den Desktop. Schaue dir gefundene Probleme an und behebe diese, damit deine Website so schnell wie möglich lädt.

Zusammenfassung

Die Google Search Console ist ein kostenloses Tool für Webmaster, das über den Status deiner Website informiert und wertvolle Empfehlungen zur Optimierung gibt. Nutze das Tool für die Suchmaschinenoptimierung deiner Internetauftritte.

 

Bildnachweis: Unsplash