Warum du jetzt einen Fashion-Blog starten solltest

Begeistere mehr Kunden für deinen Online-Shop mit deinem eigenen Mode-Blog

Du vertreibst eine eigene Modekollektion, die du gerne online verkaufen möchtest? Du planst einen kleinen Online-Shop für Mode- oder Lifestyle Produkte? Für den Start kannst du aber nicht viel Geld ausgeben? Was tun? Vielleicht kennst du ja einen günstigen Designer, der dir deinen Online-Shop einrichten kann. Aber dieser Shop muss kontinuierlich betreut werden. Deshalb überlege es dir gut, ob du dich für diese Aufgaben von einem externen Lieferanten abhängig machen möchtest. Wesentlich flexibler und unabhängiger bist du, wenn du deinen Online-Shop ohne großen Aufwand selbst einrichten und verwalten kannst und direkt auch eine Fashion-Blog starten kannst.

Die ideale Lösung dafür ist der Online-Shop von GoDaddy. Hier findest du weitere Informationen zum Online-Shop.

 

Wusstest du, dass du mit wenigen Schritten jeden Website-Baukasten von GoDaddy zum eigenen Online-Shop machen kannst? Wir zeigen dir in diesem Artikel, wie das geht.

 

Wie begeisterst du Kunden für deine Produkte?

Fangen wir gleich mit dem Hauptproblem an: Verkaufen will jeder. Deshalb solltest du eine Nische finden, mit der du erfolgreich sein kannst.

  • Das können ausgefalle Kollektionen sein.
  • Das kann ein innovativer Style oder ein verrücktes Online-Shop-Design sein.
  • Das können aber auch Fashion- und Lifestyle Tipps sein, die man nicht überall finden kann – zum Beispiel in einem eigenen Blog.

Und genau das ist einer der wichtigsten Gründe, warum du jetzt einen Fashion-Blog starten solltest.

 

Warum ist ein Fashion-Blog so interessant für deine Kunden?

Die Antwort ist ganz einfach:

Ein Fashion-Blog gibt dir die Chance, deine Besucher mit interessanten Hintergrundinformationen auf deine Webseite zu locken.

Schreibe zum Beispiel Artikel über die neuesten Trends der Saison. Viele Kunden wollen auch gerne mehr über deine Produkte wissen, die du kaufst: zum Beispiel über die Herkunft, über die Verarbeitung oder welche Materialien verwendet wurden. Immer wieder interessant sind auch Interviews mit Designern.

Verleihe deinen Kollektionen noch mehr Atmosphäre, entwickle eine Stimmungs- und Gefühlswelt rund um deine Produkte.

Mode, Fashion, Lifestyle lässt sich zum Beispiel hervorragend mit Ausgeh- oder Reise-Tipps kombinieren. Wie du siehst, gibt es unendlich viele Möglichkeiten, deine Kunden für deinen Blog und damit für deinen Online-Shop zu interessieren.

Der besondere Vorteil: Je interessanter die Artikel in deinem Fashion-Blog sind, desto mehr Besucher und Interessenten werden deinen Online-Shop besuchen. Selbst dann, wenn sie eigentlich gar nicht in Kauflaune bzw. im Einkaufsmodus sind. Vielleicht wollen sie sich einfach nur von deinen Artikeln inspirieren lassen. Im Idealfall werden sie sogar regelmäßig auf deinem Fashion-Blog vorbeischauen. Und genau das ist deine große Chance, diese Gelegenheitsbesucher mit den passenden Angeboten zu einem Kauf zu bewegen. Das ist wahrscheinlich einer der wichtigsten Gründe, warum du einen eigenen Fashion-Blog starten solltest.

Wie werde ich Fashion-Blogger? – 5 Tipps zum Start

Fashion-Blogger werden ist nicht schwer. Sicherlich macht es nur dann Sinn, einen Fashion Blog zu starten, wenn du auch wirklich Lust am Schreiben hast. Schreiben ist zwar aufwendig, aber es lohnt sich, denn gut gemachtes Content Marketing (mit interessanten Blog-Artikeln) ist eine der günstigsten Möglichkeiten, deine Produkte zu bewerben. Probiere es einfach mal aus. Wenn du einen erfolgreichen Mode-Blog führen möchtest, solltest du allerdings die folgenden Fashion-Blogger-Tipps beachten:

  1. Finde deinen eigenen Stil – denn dein Stil ist dein Markenzeichen
  2. Schreibe nicht nur über deine Produkte – biete Mehrwert!
  3. Sei innovativ – deine Artikel sollten immer einzigartig sein
  4. Poste deine Artikel auf Social Media – erhöhe deine Reichweite
  5. Bleibe am Ball – veröffentliche regelmäßig neue Beiträge auf deinem Blog

 

Einen Fashion-Blog starten im Online-Shop von GoDaddy – So geht’s

Step 1: Melde dich über die GoDaddy-Webseite in deinem Konto an. Wähle dein Produkt aus und gehe auf „Website bearbeiten“.

Step 2: Klicke nun im rechten Bearbeitungsbereich auf die Schaltfläche „Dieser Seite hinzufügen“ und wähle den Bereich „Blog“ aus. Und schon hast du deinen eigenen Fashion-Blog eröffnet.

Abbildung_-_Seitenbereich Blog hinzufügen

Setup 3: Geh nun auf den Button „Beginne mit dem Schreiben“ und schreibe deinen ersten Artikel auf deinem neuen Fashion-Blog.

Abbildung_-_Blog Beitrag erstellen

Mache deine Leser neugierig mit einer guten Headline. Schreibe einen Artikel, der deine Leser fesselt. Lockere deinen Beitrag durch Bilder auf und mach ihn dadurch noch attraktiver. Bilder kannst du ganz einfach hochladen und jederzeit ändern.

Abbildung_-_Dein Blogartikel

Sorge dafür, dass deine Leser die Übersicht in deinem Blog behalten. Sie sollten schnell und einfach Artikel zu den Themen finden, die sie interessieren. Überlege dir deshalb, zu welchen Themen du schreiben möchtest und weise deinem Artikel eine entsprechende Kategorie zu.

Step 4: Nun brauchst du nur noch auf „Veröffentlichen“ klicken, und dein erster Blog-Artikel ist online.

 

Richte eine eigene Unterseite für deinen Fashion-Blog ein

Du hast gerade deinen Fashion-Blog gestartet und deine ersten Artikel veröffentlicht? Dann kann es durchaus sinnvoll sein, diese Artikel direkt auf der Einstiegsseite deines Online-Shops zu zeigen. Dafür musst du lediglich auf der Startseite deines GoDaddy-Online-Shops einen Blog-Bereich einfügen.

Dein Blog wächst und wächst. Spätestens jetzt wird es Zeit, über eine andere Lösung nachzudenken. Richte für deinen Blog zum Beispiel eine eigene Unterseite ein.

Gehe dazu ins Dashboard deines Online-Shops. Klicke auf „Seiten“ und wähle die Funktion „Hinzufügen“. Gib der neuen Seite einen passenden Namen, zum Beispiel „Blog“ und klicke auf „Seite erstellen“. Nun wird automatisch eine Unterseite angelegt, die natürlich auch direkt im Menü deines Shops angezeigt wird.

Füge deiner neuen Seite einen Blog-Bereich hinzu. Und jetzt kommt der Clou: Der Online-Shop von GoDaddy zeigt dir nun direkt den Blog-Bereich, den du auf der Startseite erstellt hast – mit allen Inhalten. Ein Klick zur Bestätigung genügt und der gesamte Blog erscheint auf deiner neuen Unterseite. Den Blog-Bereich auf deiner Startseite solltest du anschließend löschen.

 

Einen Fashion- / Mode-Blog kostenlos erstellen – mit WordPress

Du bist auf den Geschmack gekommen und möchtest deinen Fashion-Blog groß aufziehen. Dann solltest du dir überlegen, auf ein reines Blog-System wie zum Beispiel WordPress zu wechseln. WordPress ist nicht nur eines der beliebtesten Blog-Systeme weltweit, sondern die Software und viele WordPress-Erweiterungen sind sogar kostenlos.

Zudem ist WordPress unglaublich vielseitig. Mit Hilfe von WordPress-Plugins kannst du praktisch jede gewünschte Zusatzfunktion hinzufügen.

Und GoDaddy bietet dir mit der WordPress-Website auch hierfür die perfekte Hosting-Lösung.

Weitere Informationen zur WordPress-Website von GoDaddy.

 

Hinweis: Die Arbeit mit WordPress und die Verwaltung dieser Software ist allerdings nicht ganz so einfach, wie die Arbeit mit einem Online-Shop von GoDaddy. Überlege dir gut, ob für dich der Wechsel zu WordPress Sinn macht oder ob du lieber bei einen sehr einfach zu bedienenden Website-Baukasten bzw. Online-Shop von GoDaddy bleiben möchtest. Wir beraten dich gern.

Bildnachweis Titelmotiv: Pixabay Free Pictures
Bildnachweis: Fotolia, Lizenz: GoDaddy