Weihnachten in Ruhe Urlaub planen

So können auch Onlineshop-Betreiber und Kleinunternehmer zu Weihnachten machen

Sie ist wieder im Anmarsch – die „stressige“ Vorweihnachtszeit. Für Selbständige und kleine Unternehmen kommt zum üblichen Geschenke-Stress noch einer dazu: Das Geschäft überschlägt sich vor dem Weihnachtsfest und steht dann über die Feiertage fast still. Damit der Dezember, insbesondere für Onlineshop-Besitzer, nicht gänzlich unkalkulierbar ist, stellen wir dir Maßnahmen vor, die du schon im Vorfeld in Ruhe vorbereiten kannst. So kannst auch du den Dezember genießen und deinen Urlaub planen.

Ob du Obstkuchen oder Versicherungen verkaufst, Frisuren oder Schneeräumungen anbietest: Ferien, insbesondere die über Weihnachten stellen einzigartige Anforderungen an dich als Unternehmer. Mit etwas kluger Planung erhältst du den „Dezember“ endlich wieder zurück.

Urlaub planen leicht gemacht

Aber wie steht es überhaupt um Kleinunternehmer und Co. in puncto Ferien? Was hält dich nachts vom Schlafen ab? Was hilft dir, auch in der Urlaubszeit deine Umsatzziele zu erreichen? GoDaddy hat Hunderte von Kleinunternehmern dazu befragt und die Ergebnisse zusammengetragen.

Überraschend: Nur wenige Kleinhändler sind besorgt über den Wettbewerb mit Amazon. Auch wenn immer wieder darüber berichtet wird, wie groß der Druck von Amazon und anderen großen E-Tailern auf die kleinen Geschäfte oder Onlineshops ist. Es gaben nur zehn Prozent der Kleinunternehmer an, sich Sorgen zu machen, dass sie in der Weihnachtszeit mit Amazon konkurrieren. Eine aktuelle CNBC/SurveyMonkey Small Business Studie zeigte ähnliche (unerwartete) Ergebnisse. Die meisten kleinen Unternehmen haben nicht das Gefühl, direkt mit Amazon im Wettbewerb zu stehen.

Unter GoDaddy-Kunden, die sich doch um die Amazon-Konkurrenz sorgen, sind dies die drei wichtigsten Strategien, die du nutzt, um Ferienzeiten erfolgreich zu bestreiten:

  • Die Erfahrungen der Kunden persönlicher gestalten: Überlege, wie du deine Kunden in der stressigen Zeit unterstützen kannst. Kannst du es ihnen leichter machen, sinnvolle Geschenke zu finden? Kannst du ihnen helfen, die freie Zeit sinnvoll zu gestalten? Kannst du ihnen Zeit sparen?
  • Steigende Marketing-/Werbeausgaben: Entscheide, ob du es dir leisten kannst, mehr Geld auszugeben, um zusätzliche Aufmerksamkeit zu erhalten. Überdenke deine Marketing- und Werbeausgaben aus der vergangenen Weihnachtszeit. Was hat funktioniert, was nicht?
  • Produkte anbieten, die Amazon und Co. nicht anbietet: Denke darüber nach, was du anbietest, was Kunden bei Amazon oder anderen großen Einzelhändlern nicht finden. Konzentriere dich bei deinen Weihnachtsaktionen auf diese Produkte oder Dienstleistungen.

Kleinunternehmer setzen auf digitales Marketing, um das Feiertagsgeschäft anzukurbeln

Kleine Unternehmen sind keine Ausnahme, wenn es darum geht, sich im Internet zu vermarkten, um die Ferienzeit zu nutzen. Laut der GoDaddy Umfrage sind dies die drei wichtigsten Tools, die KMU nutzen, um den Umsatz in den Ferien zu steigern:

  • Social Media
  • E-Mail-Marketing
  • Suchmaschinenoptimierung (SEO)

Top Pain Points: geschäftlich und privat

Kleinunternehmer müssen in den Tagen zwischen den Jahren sowohl geschäftliche als auch private Herausforderungen bewältigen: Du musst noch präsenter sein, einen stärkeren Auftritt im Internet haben und zwischen familiäreren Verpflichtungen und geschäftlichen Prioritäten balancieren.

Diese Herausforderungen gilt es zu lösen:

  • Nicht genug Zeit oder Energie.
  • Familienpflichten, die mit Geschäftsprioritäten konkurrieren.
  • Mangel an Online-Präsenz.
  • Erhöhter Bedarf an Sichtbarkeit, um die Gefahr vor der Konkurrenz zu reduzieren.
  • Hohe Kosten für Online-Werbung während der Weihnachtszeit.
  • Mangel an kreativen Ideen, um den Weihnachtsverkauf voranzutreiben.
  • Die Website muss für die „heiße Phase“ aktualisiert werden.
  • Verbraucher haben weniger Geld für normale Käufe.
  • Umsatzeinbruch während der Ferien (zum Beispiel Immobilien, Versicherungen, Beratung).
  • Mangel an Ressourcen, um das Geschäft zu skalieren, um die Urlaubsnachfrage zu decken.
  • Schwierigkeit bei der Planung von Kundenterminen während der Ferien.
  • Das Winterwetter kann Menschen dazu bewegen zuhause zu bleiben oder Verspätungen verursachen.

Welche drei Pain Points treffen dich dieses Jahr am härtesten?

Das sind „die“ Tipps für hochwirksame Feiertagsmaßnahmen

Im Rahmen der Umfrage gaben die Teilnehmer inspirierende Tipps zum erfolgreichen Bewältigen der Ferienzeit: Wenn du ein kleines Unternehmen führst, setz dich mit einer Tasse Kaffee hin und überlege, welche du schon in der Vergangenheit genutzt hast und welche du dieses Jahr probieren möchtest.

Planung ist der halbe Umsatz

Erstelle einen schriftlichen Marketingplan – achte auf folgende Punkte:

  • Erweitere die Marketingaktivitäten um zusätzliche Kanäle.
  • Habe rechtzeitig ein extra Produkt auf Lager.
  • Aktualisiere die Website, einschließlich eines Termin-Tools und eines Onlineshops.
  • Verbessere die Suchmaschinenoptimierung.
  • Aktualisiere lokale Einträge.
  • Erhöhe deine Marketingausgaben.

Kommunikation ist das A und O, vor allem an Weihnachten

  • Sende deinen wichtigsten Kunden handgeschriebene Weihnachtskarten oder kleine Geschenke – Neujahrskarten lassen dich aus der Masse abheben!
  • Rufe Kunden und Interessenten persönlich an!
  • Sende Kunden personalisierte E-Mails oder direkte Nachrichten, auch gerne per WhatsApp.
  • Plane „Weihnachtsgrüße“ und auch andere Posts in deinen wohlverdienten Ferien im Voraus und nutze die automatische Veröffentlichung.

Professionell Urlaub planen

  • Sei zuverlässig und verfügbar, um einen guten Kundendienst auch während dieser Zeit des Jahres zu bieten (zum Beispiel Anrufbeantworter oder Telefonsekretariat).
  • Gib deine Urlaubszeiten so früh wie möglich bekannt.
  • Arbeite zusätzliche Tage, um deine Ziele trotz Urlaub zu erreichen!
  • Dekoriere für den Urlaub.
  • Zeige Goodwill gegenüber deinen Mitarbeitern durch Weihnachtsfeiern, Geschenke oder Boni.
  • Biete Tipps im Blog oder auf deinen Social-Media-Kanälen an, wie man die Feiertage meistert.
  • Schließe an Weihnachten und anderen wichtigen Feiertagen, um Zeit mit der Familie zu verbringen (und stelle sicher, dass deine Mitarbeiter dasselbe tun).
  • Nimm dir Zeit, um über das Jahr nachzudenken und dich zu erholen.

Marketing & Sales: Gute Einfälle zahlen sich aus!

  • Fokussiere dich auf Qualität, statt auf Rabatte.
  • Erstelle Angebote schnell und biete einen kostenlosen Versand an.
  • Biete ein Treueprogramm an!
  • Biete Geschenkgutscheine an!
  • Biete spezielle Geschenk-Pakete an.
  • Biete Produkte als ideale Geschenke für eine bestimmte Personengruppe an (zum Beispiel Kinder, Großeltern, Frauen)
  • Veranstalte ein persönliches Shopping-Event für VIP-Kunden.
  • Poste vermehrt in den sozialen Medien – und bewirb diese Beiträge.
  • Poste Weihnachtsgeschenkideen auf Instagram oder Pinterest.
  • Nimm an lokalen Shopping-Events teil, zum Beispiel an Sommerfesten oder am Weihnachtsmarkt.
  • Biete viele Produktproben im Geschäft oder Onlineshop an.
  • Veranstalte einen Entspannungsnachmittag mit Yoga, Leckereien und Shopping.

Fazit: Präpariere dich rechtzeitig für die Weihnachtszeit!

Ganz gleich, was du tust, damit du in Ruhe deinen Urlaub planen kannst: Denke auf jeden Fall früh daran, deine Webpräsenz auf Vordermann zu bringen! Dazu eignet sich unter anderem der GoDaddy Website-Baukasten. Damit erstellst du eine neue Website in weniger als einer Stunde, selbst wenn du nicht besonders technikaffin bist. Der Baukasten ist responsive, du kannst damit sogar einen Onlineshop erstellen und eine Funktion zur Terminvereinbarung einbauen. Außerdem verfügt er über integrierte Marketing-Tools, mit denen du deine Reichweite erweitern kannst.

Bist du bereit, dein Geschäft mit einer glitzernden neuen Website über die Feiertage bringen? Teste GoDaddy Website-Baukasten .

Quelle:
Scrappy, high-impact holiday activities for small business