Konkurrenzanalyse durchführen und deine Website erfolgreicher gestalten

Products mentioned
Check deine Mitbewerber und optimiere deine Website

Jede Website konkurriert mit anderen um Seitenbesucher – das gilt für Blogger, Unternehmen, Online Shops, Infoportale und Nachrichtenseiten. In der Regel sind mehr Besucher gewünscht. Besucher gelangen meist durch organische Suchtreffer in Suchmaschinen oder zum Beispiel über Social-Media-Kanäle auf deine Website.

Mit einer Konkurrenzanalyse lernst du konkurrierende Websites kennen, nutzt die gesammelten Informationen zur Optimierung deiner Website und wirst erfolgreicher. Online-Tools helfen dir bei der Datensammlung.

1. Was will ich analysieren? Formuliere klare Ziele

Es gibt zahlreiche Analysemöglichkeiten, die viel Zeit verschlingen können. Daher solltest du dir zuerst über deine Ziele klar werden. In welchem Bereich möchtest du dich verbessern? Was möchtest du herausfinden? Zu den interessanten Fragen zählen hier:

  • Content: Worüber informiert der Mitbewerber? Worüber besser, worüber mehr?
  • Social-Media-Strategie: Welche Social-Media-Kanäle werden wie intensiv und wie erfolgreich eingesetzt?
  • Suchmaschinen-Ranking: Wer belegt bei wichtigen Schlüsselwörtern die ersten Plätze?
  • Werbeanzeigen: Schaltet ein Konkurrent Werbeanzeigen und woher kommen diese?
  • Technologie: Welches CMS nutzen andere Websites? Welche Erweiterungen kommen zum Einsatz?

2. Wer sind meine Mitbewerber?

Zuerst gibst du für deine Website relevante Schlüsselwörter in die Google-Suche ein und schaust dir die Ergebnisse der ersten zwei Seiten an.

Hinweis: In der Google-Suche siehst du unten „ähnliche Suchanfragen“ zum eingegebenen Suchbegriff, diese kannst du in die Optimierung deines Contents einfließen lassen.

Bei der weiteren Wettbewerbs-Analyse helfen Online-Tools. Nach Eingabe deiner Website-URL oder der eines bekannten Mitarbeiters zeigen zum Beispiel SimilarWeb und Kompyte ähnliche Websites an. Du bekommst umfangreiche Informationen zu Besucherzahlen und zum Ursprung der Besucher.

3. Wie sind meine Mitbewerber verlinkt?

Suchmaschinen sehen Links als Empfehlung an – vorausgesetzt, es handelt sich um eine seriöse Website. Mit einer Backlink-Recherche findest du heraus, welche Seiten auf deine Konkurrenten verlinken. Beliebte Konkurrenzanalyse-Tools für Backlinks sind SEMrush, Majestic und Ahrefs.

4. Welche Schlüsselwörter nutzen die Konkurrenten?

Wer in Berlin einen Friseur sucht, wird bei Google zum Beispiel die Schlüsselwörter „Friseur“, „Berlin“ und einen Stadtteil wie „Schönefeld“ eingeben. Für den Erfolg deines Business ist die Kenntnis und richtige Anwendung relevanter Schlüsselwörter enorm wichtig.

Du musst die Schlüsselwörter kennen und für die inhaltliche Suchmaschinenoptimierung (SEO) nutzen. Verwende sie unter anderem in der URL, den Meta-Daten, Überschriften, in den Texten und in den Bildunterschriften. Verbessert sich das Suchmaschinen-Ranking, profitierst du von mehr Seitenbesuchern. Dieser sogenannte organische Traffic ist für deinen Erfolg wichtig. Welche Schlüsselwörter andere Konkurrenten verwenden, zeigt dir zum Beispiel SEMrush an.

5. Welche Website-Technologien verwenden die anderen?

Die Website BuiltWith informiert über den Hoster und die verwendeten Dienste einer anderen Website. Auf diese Weise erfährst du zum Beispiel schnell, welche Tracking-Software und WordPress-Plugins die Konkurrenz nutzt.

6. Wie gut sind die Inhalte der Konkurrenten?

Beginne die Inhaltsanalyse mit einem sogenannten „Content Audit“: Das ist eine Bestandsaufnahme des Inhalts anderer Websites. Dafür klickst du durch die Seiten und schaust dir die Themenbereiche an. Welche Themen überschneiden sich mit den eigenen, welche sind ebenfalls interessant?

Inhaltlich kommt es auf einen echten Mehrwert an. Werden Fragen kurz und knapp beantwortet oder musst du seitenlang scrollen, bis du die Antwort entdeckst? Hohe Besucherzahlen bedeuten nicht zwangsläufig zufriedene Besucher. Guter Content entscheidet. Die Themenauswahl kann dir bei der Zusammenstellung deiner Inhalte helfen. Schreibe bessere Texte als deine Wettbewerber und biete so Mehrwert.

7. Wie aktiv ist die Konkurrenz in Social-Media-Kanälen?

Die Konkurrenzanalyse geht im Social-Media-Bereich weiter. Der günstige und einfache Weg ist, den Profilen der anderen einfach zu folgen. So erfährst du schnell mehr über die verschiedenen Kampagnen. Welche Beiträge haben die meisten Kommentare und Likes, was interessiert die Besucher mehr und was nicht? Wie häufig gibt es neue Posts?

Tipp: Nutze unsere Social-Media-Tipps für dein Business.

8. Welche Preise fordern andere Onlineshops für die Artikel?

Als Onlineshop-Betreiber brauchst du hohe Besucherzahlen und konkurrenzfähige Preise. Bei der Preisanalyse helfen dir Konkurrenzanalyse-Tools wie Price2Spy und prsync.

9. Zusammenfassung

Die Konkurrenzanalyse ist ein fortlaufender Prozess. Sie hilft dir, bevor du deine Website-Idee umsetzt und bei der fortwährenden Optimierung. Nimm die Online-Tools in Anspruch, verwende die Informationen zu deinem Vorteil und werde erfolgreicher.

 

Bildnachweis: Unsplash