So kannst du eine Online-Umfrage erstellen! Die besten Tools.

Produkte erwähnt
Umfragen bringen dein Unternehmen voran.

Online-Erhebungen sind mithilfe praktischer Tools in wenigen Minuten erstellt und helfen dir bei all deinen Fragen weiter – privat und beruflich. Als Blogger kannst du dich an deine Leserschaft wenden. Im Namen deines Unternehmens holst du damit das Feedback der Kundschaft ein und führst eine Befragung unter Mitarbeitern durch. Auch ein Voting für den nächsten Kurzurlaub mit Freunden ist mit den Programmen einfach. Es gibt zahlreiche kostenlose Variante für Online-Befragungen und kostenpflichtige Versionen – professionellen Umfrage Tool, meist mit mehr Funktionen. Lerne jetzt die besten sechs Umfrage-Tools kennen!

Vorteile einer Online Umfrage

Mit online durchgeführten Umfragen sammelst du auf leichte Weise eine Menge quantitativer Daten. Die Vorteile:

  • Teilnahme anonym möglich
  • kosteneffektive, teilweise komplett kostenlose Datensammlung ohne Druckkosten
  • große Reichweite
  • flexibel auf ausgewählte Zielgruppen zuschneidbar
  • Datenerhebung in kürzester Zeit
  • Analyse ohne wissenschaftliche Kenntnisse

1. LimeSurvey: Open-Source-Tool aus Deutschland für Programmierer

1-Open-Source-Online-Umfrage-LimeSurvey
LimeSurvey ist Open Source und komplett anpassbar.

LimeSurvey richtet sich an Einsteiger und insbesondere erfahrene Anwender mit Programmierkenntnissen, die sich die volle Kontrolle über sämtliche Aspekte der Online-Befragungen wünschen. Das Projekt wurde 2006 in Hamburg gestartet und hat sich seither zu einem der besten Umfrage-Tools entwickelt.

Der Quellcode steht frei zum Download bereit, sodass du die Software selbst hosten und sämtliche Details an deine Bedürfnisse anpassen kannst. Die Alternative ist die Cloud Edition.

Mit der kostenlosen Version kannst du 25 Antworten pro Monat erhalten, aus über 30 Fragetypen auswählen und Fragebögen in mehr als 80 Sprachen generieren. Die Software ist DSGVO-konform und ermöglicht den Datenexport. Die Basis-Version kostet 30 USD/Monat.

2. Google Formulare: kostenlos und unlimitiert

2-online-umfrage-mit-google-formulare
Multiple-Choice-Fragen und Pflichtfragen? Mit Google Forms kein Problem.

Google bietet kostenlose Tools für diverse Bereiche an, die Nutzer „zahlen“ mit ihren Daten und Werbeeinblendungen. Google Forms ist solch ein Tool. Es lässt dich deine privaten und geschäftlichen Online-Erhebungen schnell erstellen und die Antworten auswerten. Du hast die Möglichkeit, unbegrenzt viele Umfragen zu starten, die Ergebnisse zu Google Sheets zu exportieren und mit anderen zu teilen.

Anders als bei alternativen Lösungen existiert keine Premium-Version mit Zusatzfunktionen, sämtliche Features sind direkt verfügbar. Google Formulare eignen sich auch für die Planung des nächsten Urlaubs mit Freunden und um andere spontane Votings durchzuführen. Die Oberfläche ist in deutscher Sprache verfügbar.

3. SurveyMoneky: umfangreiches Tool für Profi-Anwender

3-Online-Umfrage-mit-Survey-Monkey
Die kostenpflichtigen Versionen des Umfrage-Tools punkten mit umfangreichen Funktionen.

SurveyMonkey bietet 15 unterschiedliche Arten von Umfragen, dazu gehören offene Kommentare und Likert-Skalen (diese messen persönliche Einstellungen). Mit mehr als 40 Millionen registrierter Kunden zählt die Software zu den beliebtesten Umfrage-Tools auf dem Markt. Das kostenlose Konto hat allerdings nur eingeschränkte Funktionen.

Zielgruppe sind professionelle Anwender, die mit den diversen Möglichkeiten komplexe Fragebögen erstellen können. Die Standard-Version kostet 99 USD/Monat. SurveyMonkey ist in Deutsch erhältlich.

4. Formstack Forms: Online-Formulare mit wenigen Klicks

4-Formstack-Umfrage-Tool
Formstack ist eine Productivity-Plattform – eine sehr praktische Plattform mit professionellen Funktionen.

Mit FormstackForms holst du Kundenfeedback auf einfache Weise ein. Das Tool eignet sich besonders, wenn du Leads und Conversion Rates analysieren möchtest. Die Bedienung von Formstack Forms gelingt auch unerfahrenen Anwendern.

Nutzer können Formstack Forms kostenlos für 14 Tage testen. Die kostenpflichtigen Pläne beginnen bei 50 USD/Monat. Eine deutschsprachige Version gibt es nicht.

5. SoGoSurvey: das Tool für internationale Online-Umfragen

 

5-SoGoSurvey-für-Online-Umfragen
Mit SoGoSurvey sammelst du Feedback von Kunden und Angestellten.

SoGoSurvey ermöglicht multilinguale Online-Erhebungen, die auf Knopfdruck übersetzt werden. Die Berichte helfen dir enorm bei den Analysen.

Mit der kostenlosen Version lassen sich unlimitierte, einfache Umfragen mit bis zu 200 Antworten durchführen. Der Datenexport für die Weiterverarbeitung ist ebenfalls inklusive. Die kostenpflichtigen Tarife beginnen bei 25 USD/Monat. Die Oberfläche ist nicht in Deutsch auswählbar, für die perfekte Bedienung brauchst du daher gute Englischkenntnisse.

6. Typeform: einfache Bedienung & besonderes Interface

6-Typeform
Das Umfrage-Tool Typeform zählt international zu den beliebtesten Tools auf dem Markt.

Mit Typeform erstellst du dank fertiger Vorlagen schnell optisch ansprechende Online-Erhebungen. Die Formularfelder baust du einfach per Drag-and-drop zusammen. Das Besondere am Interface: Nutzer sehen immer nur eine Frage auf einmal.

Die kostenlose Basis-Version enthält bereits zahlreiche coole Vorlagen und integriert Funktionen wie den Datenexport, Reporting sowie unlimitierte Fragen. Die kostenpflichtigen Versionen mit diversen Zusatzfunktionen starten bei 35 USD/Monat. Auch hier ist die Oberfläche der Plattform jedoch nur in Englisch (und Spanisch) verfügbar und ebenfalls nicht in Deutsch.

Fazit der zusammengefassten Resultate

Es gibt sehr viele Tools für die Marktforschung mit Online-Erhebungen, die sich in der Bedienung, im Funktionsumfang und im Preis unterscheiden. Für einfache Umfragen eignen sich die kostenlosen Varianten ideal – solange du die erhobenen Daten für die Weiterverarbeitung exportieren kannst. Für komplexe Fragebögen sind die kostenpflichtigen Lösungen mit umfangreichen Auswertungen die richtige Wahl. Mit welcher Software führst du deine Online-Befragungen durch und was sind deine Erfahrungen?

 

Bildnachweis: Unsplash

Franzi hat Medienkommunikation studiert und ist als Senior Marketing Lead im deutschen GoDaddy-Team verantwortlich für die Social Media-Känale und den Blog. Hier kann sie ihr Herzblut für das Online Marketing und das Texten kombinieren und gibt am liebsten kleinen Unternehmen und Startups Tipps und Tricks in den Bereichen Social Media, E-Commerce und WordPress. Franzi setzt sich bei "GoDaddy Women in Technology" für die Gleichberechtigung und Diversität in der Tech-Branche ein.