Professionelles Restaurant-Marketing: Mit Facebook-Anzeigen

Volles Restaurant für weniger als 10 EUR am Tag

Wusstest du schon: Mit Restaurant-Marketing auf Facebook kannst du deinen Erfolg steigern.

Yay!

Du hast wahrscheinlich schon eine Facebook-Seite für dein Restaurant erstellt, aber wirklich geändert hat es nichts. Richtig? Aber das meine ich auch nicht. Ich rede von einer Möglichkeit, dass dein Restaurant mit weniger als 10 EUR pro Tag durch Facebook-Anzeigen komplett ausgebucht ist.

Es ist nicht so kompliziert wie es klingt und ich werde dir genau zeigen, wie das geht. Aber zuerst…

Budget für dein professionelles Restaurant-Marketing

Wenn du Inhaber oder Marketingverantwortlicher eines Restaurants oder einer Restaurantkette bist, wird folgende Taktik interessant für dich sein. Besonders wirksam ist sie in stark frequentierten Gegenden, z.B. in der Innenstadt oder in einem Touristengebiet. Aber etwas abgewandelt kann sie für jedes Restaurant relevant sein.

Erst mal brauchst du Budget von deinem Chef, Team oder dem Marketing Manager. Was du dafür tun musst? Nun, schicke diese E-Mail:

Hey Chef,

ich habe gerade von einer wirklich effektiven Restaurant-Marketing-Strategie erfahren. Ich glaube, damit können wir unsere Reservierungen und Besucher um mindestens 25 Prozent erhöhen – vor allem an ruhigen Abenden. Ich kann alles selbst erledigen und dir die Ergebnisse dann präsentieren. Ich brauche von dir nur das OK, und ein Budget von 300 EUR pro Monat. Das werde ich ganz gezielt in Facebook-Anzeigen investieren.

Ich weiß, ich weiß: Wir haben es mit Facebook-Anzeigen bereits in der Vergangenheit versucht und es hat nicht geklappt. Aber diese Strategie ist vollkommen anders als das, was wir probiert haben. Das ist nicht miteinander vergleichbar.

Gib mir einfach 300 EUR und einen Monat Zeit – und lass uns ausprobieren, ob es funktioniert.

Viele Grüße
Dein Lieblingsmitarbeiter

Nachdem du den Rest dieses Beitrags gelesen hast, komm an diese Stelle zurück und schicke die Mail an deinen Chef. Und jetzt legen wir los.

Facebook-Anzeigen mit Geotargeting und Zeitplan

“Geotargeting” ist nur ein gut klingender Begriff für “Leute in der Nähe von meinem Restaurant” und “Zeitplan” heißt “wenn die Leute hungrig sind”.

Also besser als Werbung für alle zu schalten – jeden Tag und den ganzen Tag, und zu hoffen, jemand ruft für eine Reservierung an, schauen wir nun nach Leuten, die in der Nähe sind. Für die dein Restaurant vielleicht sogar auf dem Weg liegt und die hungrig sein könnten. Schauen wir, wie wir sie dazu bringen können, vorbei zu schauen.

Schritt 0. Erstelle ein Facebook-Werbekonto

Wenn Facebook-Anzeigen neu für dich sind, musst du ein neues Werbeanzeigenkonto erstellen und eine Zahlungsmethode hinterlegen. Sobald das geschehen ist, bist du bereit, deine erste Kampagne zu starten.

Schritt 1. Kampagne erstellen und Anzeigengruppe einrichten

Sobald du dich im Werbeanzeigenmanager befindest, kannst du eine neue Kampagne erstellen. Wähle bei „Wie lautet dein Marketingziel?“ „Reichweite“.

Restaurant Marketing Facebook Reichweite

Facebook ist schlau. Ich meine wirklich schlau. Es ist einfacher denn je, nun zu starten.

Standorte wählen

Restaurant Marketing Facebook Standorte

Gibt deine Adresse ein und stell den Radius auf ein bis fünf Kilometer. Wie viel genau entscheidest du anhand folgender Überlegungen:

  • Anwohnerdichte. Wenn dein Geschäft in der Innenstadt liegt, dann brauchst du wahrscheinlich nur einen Kilometer. Wenn es aber in einem Einkaufszentrum ist, wo die meisten Leute ein paar Kilometer weiter weg wohnen, erweitere den Radius, um diese Leute auch zu erreichen.
  • Budget. Je größer dein Budget ist, desto mehr Leute kannst du täglich erreichen. Also macht es Sinn, die Reichweite je nach Budget entsprechend zu erweitern.
  • Erwartete Kosten pro Gast. Je weiter du den Radius ziehst, desto schwieriger wird es sein, jemanden davon zu überzeugen, dein Restaurant zu besuchen. Das wird auch als erhöhte CPA – Cost per Action – bezeichnet. Wenn du es dir leisten kannst, 20 EUR für einen Gast auszugeben, ist das in Ordnung; aber wenn du deine CPA niedrig halten willst, halte auch den Radius auch niedrig. Das wirkt sich direkt auf die Kosten der Reichweite aus – du wirst nicht so viele Leute erreichen, dafür aber die relevanten.

Alter

Abhängig von deinem Restaurant möchtest du vielleicht erst Leute ab 18 erreichen, die auch Alkohol bestellen. Du könntest auch die obere Grenze auf etwa 35 anpassen, was die typische aktuelle Obergrenze für die „Millennial“ Generation ist – eine großartige Zielgruppe, die mit lokalen Facebook-Anzeigen gut zu erreichen ist.

Geschlecht

Auch wenn denn Publikum eher für Frauen oder für Männer ausgelegt ist, würde ich dazu neigen, diese Einstellung auf „alle“ zu belassen. Oder du testest es mal für 1 oder 2 Monate.

Platzierungen

Ziel unserer Strategie ist es, diejenigen zu erreichen, die auf ihr Handy schauen – zu einer Zeit, wenn sie hungrig werden. Also schalten wir die Anzeige für Desktop-Rechner ab, um uns voll auf mobile Nutzer zu konzentrieren.

Restaurant Marketing Facebook Platzierungen

Schritt 2. Budget und Zeitplan: Richtiges Timing.

Um das Zeitplan-Tool von Facebook nutzen zu können, musst du das Budget von Tagesbudget auf Laufzeitbudget umstellen (ich weiß nicht, warum):

Restaurant Marketing Facebook Budget und Zeitplan

Setze die Kampagne auf 30 Tage und gib ihr ein Laufzeitbudget von 300 EUR. Jetzt machen wir den Zeitplan – das wird auch „Day Parting“ genannt.

Restaurant Marketing Facebook Day Parting

Ändere die Zeit, zu der die Werbung sichtbar sein soll, auf: direkt vor der Mittagszeit und direkt vor dem Abendessen. Du weißt am besten, wann deine Gäste Hunger haben. Ich kann dir das nicht ganz genau sagen. Es ist aber auch kein Problem, die Anzeige einfach über 8 Stunden online zu stellen.

Wichtig: Zahle nicht für Anzeigen, wenn dein Restaurant vollständig ausreserviert ist. Pausiere die Anzeige für diesen Tag. Das ist sogar vom Smartphone aus möglich.

Schritt 3. Erstelle eine überzeugende Anzeige.

Während es vielleicht verlockend sein mag, einfach eines deiner besten Gerichte als Anzeigenbild zu verwenden, empfehle ich, auch Gäste auf dem Bild zu zeigen. Menschen reagieren auf Menschen und es hat sich bewährt, so die Anzeigen-Performance zu verbessern. Außerdem gehen die Leute auch oft aufgrund des sozialen Aspekts zum Essen, du zielst so also gleichermaßen auf beide Bedürfnisse ab.

Du kannst deine eigenen Bilder erstellen oder aus dem Angebot von Facebook wählen.

Restaurant Marketing Facebook Bilder

Betreibst du ein Steakhaus? Gib einfach „Leute essen steak“ oder „Leute essen abendessen“ ein und schau, ob du was findest, das zu dir passt.

Wenn deine Kampagne rentabel wird, kannst du deinen Chef sicher davon überzeugen, ein Foto-Shooting in deinem Restaurant zu veranstalten, um eigene Bilder nutzen zu können.

Für den Text empfehle ich, mit einer Frage zu beginnen. Aber nicht übertreiben, sondern etwas in der Richtung:

„Auf der Suche nach einem richtig guten Steak heute Abend? Wir haben noch Plätze frei! Jetzt reservieren!“

Restaurant Marketing Facebook Ad

Und beachte: Du solltest immer mehr als eine Anzeige gleichzeitig am Laufen haben, nicht nur für die Abwechslung der User, sondern auch um zu prüfen, was das optimale Angebot mit der besten Resonanz ist. Vielleicht erstellst du Anzeigen einmal zum Thema „Meeresfrüchte“, und einmal zu „Steak und Meeresfrüchte“. Oder du tauscht einfach das Bild aus und testest einmal ein Bild von der Spezialität des Hauses.

Schalte mehrere Anzeigen gleichzeitig.

 

Zusatz-Idee: Was will jeder immer wissen, wann in ein Restaurant kommt? Erstens, was es zu essen gibt, und zweitens die Preise. Verlinke also deine Speisekarte über „Eine Webseiten-URL hinzufügen.“

Call to Action

Du hast verschiedene Möglichkeiten als Beschriftung für deinen Call to Action, z.B. „Jetzt anrufen“ oder „Menü anzeigen“.

Ich empfehle „Jetzt anrufen“, damit deine Gäste direkt anrufen und reservieren.

Restaurant Marketing Facebook Call to Action

Schritt 4. Ergebnisse überwachen

Du musst deine Kampagne wöchentlich auswerten. Beachte dabei die Kosten pro Klick, Telefonanrufe, Reservierungen und spontane Gäste, um die Auswirkung deiner Arbeit besser zu verstehen.

Denk daran: wenn acht Leute auf die Anzeige geklickt haben aber niemand gekommen ist, das bedeutet nicht, dass der Test fehlgeschlagen ist. Du brauchst mehr Zahlen, um Erfolge oder Misserfolge zu messen. Und bei 10 EUR pro Tag oder weniger dauert es ein bis zwei Monate, bis du eine Regelmäßigkeit feststellen kannst.

Mit 10 ausgegebenen Euro wirst du hoffen, einen Tisch in deinem Laden mit Bestellungen für 60 EUR zu füllen. Und dennoch hast du dabei vielleicht das Gefühl, das würde deine Marge drücken. Aber die Wirkung ist groß: Es könnten größere Events reserviert werden, bei denen deutlich mehr bestellt und ausgegeben wird, oder die Gäste kommen nochmal, und sie empfehlen dein Restaurant vielleicht auch Freunden. So lange du also keinen Verlust machst, würde ich empfehlen, mit einer solchen Kampagne fortzufahren.

Jede gute Kampagne hat ein klares Budget und klare Ziele.

 

Und um zum Anfang zurückzukehren: Jede gute Kampagne sollte ein klares Budget und klare Ziele haben. Sagen wir, mit unserem 300-EUR-Test für einen Monat möchten wir gern acht Gäste gewinnen. Dabei gehen wir davon aus, dass noch zwei bis fünf Gäste kommen, bei denen wir nicht feststellen können, dass sie über die Anzeige kamen. Und wir haben noch die Möglichkeit, unsere Anzeigen weiter zu optimieren und sie somit Richtung 10 EUR CPA – Cost per Action – bis zum Ende des Monats drei zu bewegen.

Tipp: Um den Erfolg der Kampagne besser verfolgen zu können, füge einen 10-Prozent-Rabatt-Code in die Anzeige ein. Oder vielleicht ein kostenloses Dessert. Leider ist das der beste Weg, um Ihre Ergebnisse zu messen, da die Auswertung von Klicks und Anrufen nicht alle Nutzer erfassen wird, die die Anzeige sehen und daraufhin Ihr Restaurant besuchen.

Wenn dein Chef für die Anzeigen bezahlen soll, musst du ihm beweisen, dass es auch was bringt.

 

Kannst du es in einem Monat oder zwei beweisen, kannst du vielleicht anschließend die Rabatte wieder ausschalten und davon ausgehen, dass es weiterhin funktioniert.

Erweiterte Restaurant-Marketing-Taktik: Recherchiere nach künftigen Veranstaltungen und Konferenzen im kommenden Jahr, die in der Nähe deines Restaurants stattfinden. Finde heraus, welche Sponsoren und Unternehmen da sein werden und erstelle eine Facebook-Anzeige in Richtung „Brauchen Sie eine Reservierung für 10 oder mehr Leute für eine Firmenveranstaltung?“ Sie können Leute auf Grundlage dessen, für welches Unternehmen sie arbeiten oder bei welchen Events sie teilnehmen werden, ansprechen. Das ist günstig und einfach.

Restaurant-Marketing mit Facebook: Eine Warnung

Geschenktes Geld gibt es nicht. Ich behaupte nicht, dass diese Restaurant-Marketing-Strategie die Lizenz zum Gelddrucken ist. Nur, dass du sie verwenden kannst, um ein voll ausgebuchtes Restaurant zu haben, wenn du befürchtest, dass sonst nicht viel los sein wird.

Wenn du noch keine Erfahrung mit Facebook-Anzeigen hast, gibt es mindestens 10 Möglichkeiten, wie dabei etwas schief gehen kann.

Es selbst zu versuchen ist gut, aber vergiss nicht, dass es Experten gibt, um zu helfen. Nur macht es wenig Sinn, einen Experten für 500 EUR pro Monat für eine Kampagne zu beauftragen, die mit 300 EUR pro Monat laufen würde. Wenn du dabei also selbst nichts machen willst oder kein großes Budget hast, dann bist du einfach noch nicht bereit.

Tatsächlich sind viele Restaurants nicht bereit, Facebook-Werbung zu schalten. Aber mit dieser Strategie brauchst du weder deine Webseite aufwändig zu optimieren, noch ist die Beauftragung eines Experten für die Zielgruppenbestimmung (weil ich dir genau gesagt habe, was du einstellen sollst) nötig. Anders gesagt, damit bist du „bereit“.

Alles ist möglich mit Facebook-Anzeigen

Die Werbeplattform von Facebook ist wahnsinnig umfangreich. Du kannst ganz genau festlegen, an wen sich deine Anzeige richten soll – mit Standort, Alter und du kannst die Zielgruppe auch weiter verfeinern.

Oh, und habe ich eigentlich erwähnt, dass du deine Anzeigen auf Instagram verwenden kannst? Du weißt… das Netzwerk, in dem jeder sein Essen postet. Wäre es nicht schön, zusätzliche Follower zu bekommen, indem du aktive Instagram-Feinschmecker ansprichst?

Deine Aufgabe ist es nun, darüber nachzudenken, wie du meine Idee innovativ und für dein Restaurant spezifisch übernehmen könntest.

Was meinst du? Wirst du diese Restaurant Marketing-Strategie ausprobieren?