Snapchat Account löschen – so geht’s richtig!

Ein übersichtliches Tutorial mit Bildern und Links.

Snapchat ist Kult. Die App ist Vorreiter für viele von uns geliebte Funktionen, wie Stories, Sticker und Effekte. Die Snapchat-App Houseparty ist aus aktuellem Anlass sogar immer wieder unter den Top Downloads. Der ursprüngliche Reiz der App war, dass man Bilder verschicken konnte, die innerhalb von wenigen Sekunden gelöscht wurden. Vor allem die jüngere Zielgruppe schickt sich auch heute noch die 10 Sekunden-Snaps. Warum auch immer du deinen Snapchat Account löschen möchtest, wir zeigen dir, wie es geht.

 Wie bei vielen anderen Apps, reicht es nicht, einfach die App auf deinem Smartphone zu löschen. Denn so bleiben die persönlichen Daten auf den Betreiber-Servern. Wie auch bei vielen anderen Diensten ist die Lösch-Funktion eher schwer zu finden. Wenn du dir nicht ganz sicher bist, ob du Snapchat dauerhaft löschen möchtest, kannst du es auch erst einmal nur deaktivieren. Wie, findest du in unserem Kurz-Guide.

Snapchat Account löschen oder deaktivieren

Ganz gleich, ob du ganz ade sagen oder es dir noch einmal überlegen möchtest, wird erst einmal dein Nutzerprofil für 30 Tage von Snapchat deaktiviert. Deshalb deaktivierst du deinen Snapchat-Account auch über die Löschen-Funktion. So leicht es sich aber anhört, geht es dann doch nicht. Denn ganz gleich, ob du Android oder iOS benutzt, musst du deinen Snapchat-Account im Web löschen.

Snapchat Account löschen- So geht's richtig_Account löschen

Snapchat Account löschen- So geht's richtig_Account löschen 2

  1. Rufe dazu die Snapchat-Seite unter „snapchat.com“ auf.
  2. Melde dich zuerst in deinem Snapchat-Account an.
  3. Klicke dann auf „Meinen Account löschen“.
  4. Dann musst du nochmal deine Login-Daten eingeben.
  5. Du siehst dann die Meldung, dass dein Account erfolgreich deaktiviert wurde. Dazu erhältst eine Bestätigungs-E-Mail.
  6. Um deinen Account zu reaktivieren, musst du dich ganz normal im Messenger wieder anmelden.

Snapchat Account löschen – die Alternative

Es gibt noch einen zweiten Weg, um deinen Account zu löschen. Er ist etwas umständlicher. Dazu gehst du auf die Snapchat-Homepage beziehungsweise klickst auf das Zahnrädchen in deiner Snapchat-App. Suche in den Einstellungen deiner App oder in der Desktop-Version den Menüpunkt Support. Gehe dann in den Menüpunkt „Mein Account und Sicherheit“ auf „Account-Details“ und dann auf „Meinen Account löschen“. Dort erhältst du ähnliche Informationen zur Deaktivierung wie auch zuvor und findest auch in der App den Link zur Snapchat-Homepage vor. Die Steps danach wiederholen sich.

Snapchat Account löschen- So geht's richtig_die Alternative

Snapchat Account löschen- So geht's richtig_App 1

Snapchat Account löschen- So geht's richtig_App 2

Snaps sichern

Bevor du diese Schritte vollziehst, solltest du dir im Klaren sein, dass alle deine gespeicherten Snaps für immer verloren gehen. Außerdem können andere User deinen Snapchat-Namen direkt nutzen. Genau aus diesen Gründen solltest du dir das Löschen des Snapchat-Accounts gut im Vorhinein überlegen.

Wie kann ich meine Snaps sichern?

Willst du wenigstens einen Teil deiner Snapchat-Inhalte retten, kannst du Snapchat-Stories, die du in deinen Memorys gespeichert hast, dauerhaft für dich in deiner Fotogalerie auf deinem Smartphone speichern.

Das geht so:

  1. Klicke in der App auf dein Snapchat-Profil und auf das Zahnrad-Symbol in der rechten Ecke oben.
  2. Scrolle nach unten und klicke auf „Memorys“.
  3. Klicke unter „Speicherorte“.
  4. Du kannst zwischen den Speicheroptionen „Memorys“, „Memorys und Aufnahmen“ oder „Nur in Aufnahmen“ wählen.

Snapchat Account löschen- So geht's richtig_Memorys

So kannst du deine Snapchat-Momente auch später nochmal wieder beleben, auch wenn du den Account schon gelöscht hast. Wichtig: Du kannst nur deine eigenen Snaps in dem Snapchat-Account sichern. Für fremde Snaps gilt dies nicht. Denn das würde dem grundlegenden Konzept der Vergänglichkeit der App widersprechen. Möchtest du dies trotzdem tun, gibt es einige Drittanbieter-Apps. Allerdings ist Snapchat regelmäßig bemüht, diese Angebote in den einzelnen Stores zu entfernen.

Nicht ganz ernst gemeint, ist dieser Tipp: Du kannst natürlich auch von deinen Snaps innerhalb der Sekundenspanne Screenshots machen. Allerdings wird dann dein Gegenüber von dieser Aktion in Kenntnis gesetzt. Wer es ganz besonders ernst mit dem Archivieren meint, kann auch gängige Recorder-Apps nutzen, um den Smartphone-Screen zu filmen. Für Superprofis ist es sogar möglich, gelöschte Bilder aus dem Cash wiederherzustellen.

Fazit

Überlege dir also gut, ob du deinen Snapchat-Account löschen möchtest. Vielleicht reicht es, eine Zeit lang, dass du die App einfach von deinem Handy löschst. Denn wer weiß, vielleicht bekommst du ja in ein paar Wochen wieder Lust zu snappen.

 

Bildnachweis: Unsplash

Franzi Thoms
Franzi hat Medienkommunikation studiert und ist mit Herz und Seele Social Media und Content Managerin im deutschen GoDaddy-Team. Hier kann sie ihr Herzblut für Social Media und Texten verwirklichen und gibt am liebsten kleinen Unternehmen und Startups Tipps & Tricks in den Bereichen Social Media, Online Marketing und WordPress. Neben ihrer Leidenschaft für News rund um Technik und digitale Trends lebt sie ihre Kreativität in der Fotografie aus.