So bereitest du dein Unternehmen auf deinen Urlaub vor

Einfach mal abschalten

Einfach mal abschalten und in den Urlaub fahren – das klingt einfacher, als es für viele ist. Steckt dein Herzblut in deinem Unternehmen und verdienst du damit deinen Lebensunterhalt, wirst du vermutlich nicht einfach alles stehen und liegen lassen können. Aber das muss auch gar nicht sein. Denn die moderne Technik macht dich flexibler: Ich zeige dir in diesem Artikel, wie du deinen Urlaub genießen kannst.

Besorg dir eine gute Ausrüstung

Damit du unterwegs bequem arbeiten kannst, brauchst du eine gute Ausrüstung. Dazu gehören bestenfalls ein Laptop, mindestens aber ein Tablet und in jedem Fall ein Smartphone.
Hast du einen Laptop dabei, nimm auch Maus und Tastatur mit, damit du komfortabler arbeiten kannst.

Du findest auch in diesem Artikel einige Tipps dazu, welche Tools generell für die Arbeit unterwegs nützlich sind: Welche Tools benötigst du für den mobilen Betrieb eines kleinen Unternehmens?

Kläre vorab die Verbindungsmöglichkeiten

Auch wenn du Urlaub hast, solltest du dennoch für Notfälle telefonisch erreichbar sein und die Möglichkeit haben, Mails abzurufen oder auf Daten online zuzugreifen.

Kläre vorab, ob dein Hotel oder Ihre Ferienwohnung über eine zuverlässige WLAN-Verbindung verfügt und frag bei deinem Anbieter nach dem besten Angebot für eine Auslandsflatrate. Vielleicht lohnt es sich ja, eine extra SIM-Karte für dein Urlaubsland zu kaufen.

Für den Notfall solltest du außerdem sicherstellen, dass du dein Handy als Hotspot für deinen Laptop einrichten und sich so mit dem Internet verbinden kannst.

Plane Social Media Posts

Bereite Posts vor, um die sozialen Medien auch während deiner Abwesenheit mit Inhalten zu füllen.

Über Facebook kannst du Beiträge erstellen und zeitlich planen. Klicke dafür neben dem „Veröffentlichen“ Button auf den Pfeil nach unten und wählen dann „Planen“. Nun kannst du eingeben, wann der Post erscheinen soll.

Hast du einen Blog? Auch in WordPress kannst du Beiträge erstellen und das Veröffentlichungsdatum in die Zukunft setzen. Klicke dafür bei „Sofort veröffentlichen“ neben deinem Beitrag auf „Bearbeiten“ und gib dann ein, wann der Beitrag veröffentlicht werden soll.

WordPress Beitrag planen

Aber auch, wenn die Beiträge automatisch online gehen: Schau ab und zu nach, ob User sie kommentieren oder Fragen dazu haben. Oder bitte deine Vertretung, das zu tun.

Gib Aufgaben ab

Hast du Mitarbeiter oder Partner, mit denen du zusammenarbeitest, gib Aufgaben ab, die während deiner Abwesenheit erledigt werden müssen. Eine Vertretung zu haben, die einspringen kann, wenn du mal nicht da bist, ist nicht nur im Urlaub praktisch: Auch für Notfälle, wenn du z. B. krank bist oder aus anderen Gründen nicht arbeiten kannst, sicherst du so den laufenden Geschäftsbetrieb.

Bereite Apps vor

Viele Funktionen wie der Abruf von E-Mails, Anzeige von Grafiken oder Statistiken etc. können problemlos über Smartphones und Tablets realisiert werden.

Installiere also alle Apps, die du für deine Arbeit benötigst, um schnell auf benötigte Daten zugreifen zu können. Und kontrolliere vor deiner Abreise, ob alles funktioniert: Kannst du dich anmelden und hast du Zugriff auf alles, was du brauchst?

Speichere deine Daten auf einer NAS und prüfe, ob die VPN Verbindung steht.

Wenn du alles eingerichtet und geprüft hast, brauchst du während deines Urlaubs keine Zeit für die Einrichtung verschwenden und kannst direkt loslegen, wenn du arbeiten musst.

Nutzt du ein cloudbasiertes Produkt wie Office 365, kannst du im Urlaub nahtlos an deinen Dokumenten und Aufgaben aus dem Büro weiterarbeiten.

Kündige deine Abwesenheit nicht an

Wenn du alles gut geplant hast, gibt keinen Grund, deine Abwesenheit anzukündigen. Deine Kunden könnten unnötig nervös werden, wenn sie wissen, dass du nicht da bist. Natürlich brauchst du deine Kunden aber auch nicht zu täuschen. Wenn jemand fragt, sag ruhig die Wahrheit.

Fazit

Der Urlaub für Einzelunternehmer oder Inhaber von Kleinunternehmen muss nicht stressig sein oder gar ganz ausfallen. Es braucht nur ein wenig Planung und Voraussicht. Bereite alles gut vor und genieße deinen Urlaub.

 

Bildnachweis: Fotolia.com