So erstellst du einen Social Media Content-Kalender

Produkte erwähnt
Ordnung für deine Posts!

Der erste Schritt zum Aufbau einer proaktiven Social Media Strategie besteht darin, mit einem gut durchdachten Social Media Kalender zu planen, welchen Social Media Content du wann postest. Wir zeigen dir, wie du einen Social Media Plan erstellst, der deine Community begeistert!

Du kannst ihn digital oder auf Papier erstellen – aber grundsätzlich ist es wichtig, zu planen, was du auf Facebook, Instagram und Twitter posten möchtest, um deine Fans durchgängig zu informieren und zu unterhalten. Sobald du einen Plan erstellt hastkannst du damit beginnen, kreative, überzeugende Inhalte zu posten, die deine Fans und Follower dazu bringen, mit deinen Beiträgen zu interagieren. Denn ein hohes Engagement ist das Ziel einer guten Social Media Strategie.  

Hier sind ein paar Tipps, um top Social Media Content zu planen:   

1. Setze Ziele für den Impact deines Social Media Content Kalenders

Der erste Schritt zur Erstellung eines Kalenders für deinen Social Media Content besteht darin, einige Ziele zu skizzieren, die du für dein Unternehmen in den sozialen Medien erreichen möchtest. 

Überlege dir, wie sich deine Social Networks auf dein Unternehmen auswirken sollen: 

  • Willst du mehr Anhänger gewinnen? Mehr Sympathieträger? 
  • Hoffst duneue lokale Kunden zu erreichen?  
  • Willst du auch überregionale Kunden erreichen? 
  • Möchtest du vor allem Werbung für deine Events machen?  

Was auch immer deine Ziele sind, erstelle die passende Strategie dazu. Nutze die ausgearbeiteten Ziele, um entsprechende Inhalte zu kreieren und deinen Erfolg messen zu können 

2. Verschaffe dir einen Überblick über das kommende Jahr

Bevor du spezifische Beiträge für deine sozialen Medien erstellst, denke über das gesamte Jahr nach. Nimm dir Zeit, den Beginn jeder Saison zu markieren: 

  • wichtige Feiertage 
  • Tage, an denen dein Unternehmen Veranstaltungen oder Sonderveranstaltungen durchführt 
  • Tage, an denen dein Unternehmen geschlossen sein wird  
  • wichtige Ereignisse in deiner Nachbarschaft oder Gemeinde, an denen deine Kunden interessiert wären (z. B. ein Bierfest, ein Ferienmarkt, eine Live-Musik-Aufführung usw.). 

Profi-Tipp: Du kannst ganz einfach einen digitalen Kalender mit Hilfe einer Google Sheet-Vorlage erstellen oder du kannst einen Kalender für jeden Monat des kommenden Jahres ausdrucken und wichtige Ereignisse und Termine eintragen. 

Nachdem du dir nun über die Ereignisse des kommenden Jahres Gedanken gemacht hast, kannst du deinen Kalender auf den Social-Media-Content Monat für Monat runterbrechen. 

3. Erstelle einen Social Media Content Plan für den Monat

Versuche dir zu Beginn jeden Monats ein Thema auszudenken und dich daran langzuhangelnDu kannst inoffizielle Feiertage nutzen, um dir tolle Inhalte auszudenken. Zum Beispiel beginnt im Mai offiziell die Grillsaison. Wenn du ein Restaurant führst, versuche wöchentliche Grilltipps zu veröffentlichen, ein BBQ-Sandwich in die Speisekarte aufzunehmenein Foto davon auf Instagram zu veröffentlichen und eine Grillveranstaltung zu organisieren. Du kannst eigene Hashtags kreieren und mit deinen Fans feiern.  

Das funktioniert natürlich nicht jeden Monat. Aber du kannst noch kreativer werden und bestimmte Monate um ein Thema deiner Wahl kreisen lassen. Wenn du zum Beispiel eine Bar besitzt, kannst du den Monat Juni zum Barkeeper-Monat“ machen. Veröffentliche jede Woche ein Foto oder ein Video über Facebook, Instagram und Twitter von einem deiner Barkeeper, einschließlich seines Namens und seines Signature-Cocktails. Du kannst variieren, indem du ein Video von einem Barkeeper, der den Cocktail zubereitet oder das Cocktailrezept postest. Wichtig: Denke bei jedem Posting daran, mit welchen Inhalten deine Fans am besten interagieren.  

Indem du die Inhalte zeitnah, abwechslungsreich und auf ein monatliches Thema ausrichtest, hältst du das Interesse deiner Kunden am Laufen, so dass sie schon ganz neugierig sind, was im nächsten Monat kommt.  

Plane direkt am Monatsanfang deinen Social Media Content für die nächsten Wochen. Machdasselbe mit deiner Social Media Content-StrategieSchieß neue Fotos von deinem Unternehmen und deinen Produkten, frische deine Profile auf, sammele gute Links und Tipps, die du weitergeben möchtest und begeistere deine Kunden für die Inhalte des nächsten Monats.  

4. Teile überzeugenden Social Media Content

Sobald deine Posting-Strategie für den Monat festgelegt ist, kannst du mit der Gestaltung deiner Beiträge beginnenJeder Post, den du auf den Social Media Seiten deines Unternehmens veröffentlichst, sollte einen Mehrwert für deine User darstellen.  

Denke darüber nach, was du erreichen möchtest:  

  • Versuchst dudeine User zu informieren, zu unterhalten oder zu bilden? 
  • Lädt der Inhalt zum Teilen ein?  
  • Wenn du den Beitrag in deinem Feed sehen würdest, wärest du begeistert, ihn mit deinen Followern zu teilen? 

Plane neben business-bezogenen Updates – wie Veranstaltungen, Sonderangeboten, Werbeaktionen, abweichenden Öffnungszeiten  zwei oder drei zusätzliche Beiträge pro Woche auf Facebook, Instagram und Twitter ein. Du solltest bedenken, dass du auf den unterschiedlichen Social-Media-Plattformen jeweils ein anderes Publikum hast und nicht auf jeder Plattform genau der gleiche Beitrag erscheinen sollteWenn du aber zum Beispiel findest, dass ein Foto auf allen drei Plattformen gut funktionieren würde, sollten die Bildunterschriften variieren. Denn oft folgen dir deine Fans über unterschiedliche Plattformen hinweg. Sie möchten nicht auf jeder Plattform genau den gleichen Beitrag sehen. 

Fazit 

Nutze diese Ideen für deinen Social-Media-Plan! Veröffentliche regelmäßig spontane und professionelle Fotos sowie Videoinhalte auf Facebook, Instagram und Twitter. Dabei ist Abwechslung wichtig, um deine Fans und Follower mit deinem Social Media Content zu begeistern. Neben der Vielfalt und Regelmäßigkeit sollen soziale Medien aber vor allem Spaß machen. Wenn deine Inhalte deine Unternehmens-Story erzählen und zeigen, was deine Marke einzigartig macht, dann werden deine Fans sie lieben und gerne teilen!  

 

Auch interessant:

Social Media Trends 2020

Einen Social Media Plan mit Engagementpotential erstellen

Social Media Tipps für dein Business, mit denen du Zeit sparst

Welche Social Media Kanäle sollte dein Unternehmen nutzen?

 

Bildnachweis: Unsplash