Social Media Manager/in: Alle Aufgaben & Skills im Überblick

Produkte erwähnt
Von der Themenrecherche über die Content-Erstellung bis zur Analyse.

Vor rund zehn Jahren gab es den Beruf Social Media Manager/in fast noch gar nicht, inzwischen hat so gut wie jedes Unternehmen Social Media-Kanäle und kann von der Arbeit Manager/innen in diesem Bereich profitieren. Google Trends verdeutlicht das gestiegene Interesse, das heute so groß ist wie nie zuvor. Lerne jetzt die täglichen Aufgaben und notwendigen Fähigkeiten von Social Media Manager/innen kennen.

Was beinhaltet dieser Beruf?

social-media-manager-google-trends
Google Trends Suchhäufigkeit für von 2004 bis 2021.

Diese Berufsgruppe ist im Rahmen der Unternehmenskommunikation für die Betreuung der Social Media-Kanäle zuständig. Er nutzt die unterschiedlichen sozialen Netzwerke strategisch für PR- und Marketingmaßnahmen, veröffentlicht neue Beiträge, reagiert auf Kundenfragen und begleitet Diskussionen.

Welche Aufgaben haben sie?

Der Beruf beinhaltet viel mehr, als täglich neue Fotos und Beiträge zu posten. Als Social Media Manager/in erarbeitest du Strategien und Redaktionspläne für Inhalte. Du bist ständig in den sozialen Netzwerken unterwegs, um Trends frühzeitig zu erkennen und auszunutzen. Du recherchierst für relevante Artikel und verfasst Posts, führst Analysen durch und erstellst regelmäßige Reportings. Abhängig von der Unternehmensgröße arbeiten Social Media Manager/innen allein, im Team, mit Agenturen zusammen und kommuniziert mit Partnerunternehmen.

Welche Fähigkeiten müssen Social Media Manager/innen mitbringen?

Neben Standardanforderungen wie einer guten Ausdrucksweise, orthografischer Sicherheit und Organisationstalent brauchen sie technische und fachliche Grundkenntnisse.

  • Grundlagenwissen und Anpassungsvermögen: Social Media Manager/innen benötigen eine gewisse Affinität für die technische Seite der sozialen Netzwerke. Auf diese Weise fällt die Einarbeitung bei Neuerungen leichter und bei Änderungen sind schnelle Reaktionen möglich. Die digitale Welt ändert sich ständig, deshalb haben Weiterbildungen und der Austausch mit Gleichgesinnten oberste Priorität.
  • Copywriting: Wie in anderen Bereichen der Werbung sind gute Fähigkeiten als Copywriter gefragt. Die Überschriften und Teaser der Beiträge entscheiden darüber, ob diese angeklickt und gelesen werden. Je höher die Qualität, desto mehr „Likes“, geteilte Inhalte und neue Fans sind die Folge.
  • Talent für Marketing: Die sozialen Netzwerke dienen der Werbung. Daher ist für den Beruf das Wissen um die Bedürfnisse der Kunden notwendig. Wie wird die Zielgruppe am besten angesprochen, wie agiert die Konkurrenz und wie können wir darauf reagieren? Sie sind Experten für die erfolgreiche Vermarktungen.
  • Design mit Bildern und Videos: Social Media-Postings mit Fotos haben eine höhere Interaktions- und Engagementrate und Video-Content liegen im Trend. Die Entwicklung ist für das Marketing von Unternehmen wichtig, daher gehört das Erstellen von visuellem Content ebenfalls zu den notwendigen Fähigkeiten und Aufgaben von Social Media Manager*innen.
  • Sprecher in Live-Videos: Live-Formate per Facebook Live und Instagram Live erfreuen sich wachsender Beliebtheit. Für die Social Media-Kanäle von Unternehmen eignen sie sich hervorragend als Marketing-Instrument. Als erfolgreicher Social Media Manager fühlst du dich bei Live-Veranstaltungen wohl und freust dich auf die Events.
  • Urheberrecht: In diesem Beruf kennst du dich mit den rechtlichen Rahmenbedingungen rund um das Urheberrecht aus.
  • Kundensupport: Social-Media-Kanäle sind optimale Tools für die direkte Kundenkommunikation. Viele Kunden melden sich mit Problemen und suchen Hilfe; Sie unterstützt die Supportanfragen bestmöglich.

Aufgrund der Aufgaben und Anforderungen kannst du mit diesem Beruf in unterschiedlichen Abteilungen eines Unternehmens landen. Die Jobausschreibungen drehen sich meist um die Bereiche Kundensupport, Kommunikation oder Öffentlichkeitsarbeit.

Wie viel Geld verdienen sie?

Laut Stepstone verdienen Social Media Manager/innen in Deutschland im Durchschnitt rund 39.100 Euro (Stand 02/2021). Demnach liegt die Untergrenze bei etwa 32.700 Euro und die Obergrenze bei 47.600 Euro.

Wie kann ich Social Media Manager/in werden?

Meist handelt es sich um Quereinsteiger aus einem verwandten Berufszweig wie Journalismus, Öffentlichkeitsarbeit oder Marketing. Eine eindeutig festgelegte Ausbildung gibt es für diese junge Tätigkeit bisher nicht. Das nötige Wissen kannst du dir im Rahmen von Weiterbildungen und Fernlehrgängen aneignen. Diese bieten unter anderem die Social-Media-Akademie und das ILS (Institut für Lernsysteme) an. Bei der Business Academy Ruhr sind Fortbildungen zum Social Media Manager (IHK) und Social Media Manager Advanced (IHK) möglich.

Fazit

Social Media Manager/innen sind heute gefragter denn je. Die Mechanismen im Social Web entwickeln sich rasant weiter. Für Unternehmen resultieren daraus Chancen und Risiken, sie profitieren vom Wissen gut ausgebildeter Fachkräfte. Mit den entsprechenden Kenntnissen und Fähigkeiten kannst du jetzt in diesem Beruf durchstarten. Lerne auch die Social Media Trends für 2021 kennen.

 

Auch interessant

School of Digital-Webniar: So bekommt man Traffic von Social Media auf die Website

Social Media Tipps für dein Business mit denen du Zeit sparst

7 Social Media Tools, die jedes kleine Unternehmen lieben wird

Wie du mit Social Media Marketing deine persönliche Marke aufbaust

 

Bildnachweis: Unsplash

Franzi hat Medienkommunikation studiert und ist als Senior Marketing Lead im deutschen GoDaddy-Team verantwortlich für die Social Media-Känale und den Blog. Hier kann sie ihr Herzblut für das Online Marketing und das Texten kombinieren und gibt am liebsten kleinen Unternehmen und Startups Tipps und Tricks in den Bereichen Social Media, E-Commerce und WordPress. Franzi setzt sich bei "GoDaddy Women in Technology" für die Gleichberechtigung und Diversität in der Tech-Branche ein.