Wie man seine Produktivität steigert: 7 einfache Tipps zum Nachmachen

Booste deine Produktivität

Bei Ablenkungen, die mittlerweile überall lauern, kann es sich als Herausforderung erweisen, produktiv zu bleiben. In diesem Leitfaden werden wir einige Möglichkeiten untersuchen, um sicherzustellen, dass du so produktiv wie möglich bleibst, unabhängig davon was du machst.

1. Gehe nicht mehr auf andere Websites und Apps

Du bist dir wahrscheinlich bewusst, dass du zu viel Zeit damit verbringst, bestimmte Websites zu besuchen und bestimmte Anwendungen zu verwenden während du arbeitest. Also nimmt dir einfach vor, dich nur auf deine Arbeit zu konzentrieren und nehme dir in den Pausen Zeit für andere Aktivitäten. Du wirst sehen, dass du viel produktiver sein wirst.

Dieser Leitfaden hilft dir dabei, nicht während der Arbeit im Web zu surfen. Dieser Leitfaden beschäftigt sich mit Blockierung von Apps für Handys behandelt.

2. Lass dich nicht von Benachrichtigungen kontrollieren

Der Wechsel von einer Aufgabe zur anderen kann verheerende Auswirkungen auf deine Produktivität haben. Lass dich also nicht von Benachrichtigungen über anstehende Aufgaben ablenken.

Besonders E-Mails sind sehr selten wirklich dringlich, also schalte deine Benachrichtigungen aus und checke deine Mails morgen und abends – das sollte ausreichen.

Du wirst es vielleicht schwierig finden, Text- und Telefonanrufbenachrichtigungen abzuschalten, aber du solltest dies unbedingt in Betracht ziehen, wenn du auf eine wichtige Deadline oder einen wichtigen Termin hinarbeitest und du deine Aufgaben erfüllen musst.

3. Erstelle eine realistische To-Do-Liste

To-Do-Listen können eine tolle Möglichkeit sein, deinen Arbeitsaufwand in überschaubare Teile zu zerlegen. Der Kern der Aufgabe ist überschaubar.

Wenn du deine To-Do-Liste unrealistisch gestaltest, dann wirst du dich eventuell nicht daran halten und letzten Endes leidet deine Produktivität darunter.

Unterteile also jedes Projekt in eine Reihe von Aufgaben und jede dieser Aufgaben in eine Reihe von Teilaufgaben. Diese Teilaufgaben sollten den Großteil deiner Aufgabenliste ausmachen und sicherstellen, dass sie einfach zu verwalten sind.

4. Statte dich mit den richtigen Tools aus

Nichts beeinträchtigt die Produktivität so sehr wie die Arbeit mit minderwertigen Tools, also stelle sicher, dass du die richtigen Tools zur Hand hast.

Office 365 von GoDaddy bietet dir eine Reihe von Produktivitätstools wie Word, Excel und PowerPoint.

Es ermöglicht dir auch die Zusammenarbeit mit anderen Teams, denn alle deine Dokumente werden online gespeichert, so dass du dir keine Sorgen machen musst, einen wichtiges Dokument zu verlieren.

5. Beginne mit deinen Produktivitätstechniken

Es gibt mehrere Produktivitätstechniken, die dir helfen, deine Konzentration zu steigern, und eine der bekanntesten ist die Pomodoro-Technik.

Die Idee ist einfach – Du stellst dir eine Aufgabe und stellst dann einen Timer auf 25 Minuten ein. Während dieser 25 Minuten arbeitest du an der Aufgabe und sonst nichts – kein Smartphone, kein Surfen und keine E-Mails checken.

Wenn die 25 Minuten abgelaufen sind, machst du eine kurze Pause. Danach stellst du den Timer erneut auf 25 Minuten und arbeitest in dieser Zeit wieder effektiv an der Abarbeitung deiner To-Do-Liste.

Wenn du vier Mal die 25 Minuten absolviert hast, dann gönnst du dir eine längere Pause. Danach wiederholst du den ganzen Prozess ein weiteres Mal.

6. Verstehe deine Arbeitsgewohnheiten und passe diese an

Kein Mensch ist wie der andere – einige arbeiten am morgens am Effizientesten, andere in der Mittagszeit und wieder eine andere Gruppe von Menschen ist abends und nachts besonders aktiv.

Achte also darauf, wann genau du am Effizientesten bist und arrangiere deine Arbeit so, dass du die schwierigsten Dinge während deiner Hochzeiten erledigst. Wenn du deine leistungsfähigste Zeit für die Produktivität ermittelt hast, versuchen sicherzustellen, dass du sie so gut wie es geht für die Arbeit nutzen. Das bedeutet also keine Besprechungen und kein Mail-Checking.

7. Sei achtsam mit die selbst!

Fitness, Gesundheit und Produktivität sind eng miteinander verknüpft. Schachgroßmeister Bobby Fischer hat dies neu erfunden, und er folgte einem intensiven Trainingsprogramm, so dass er sich auf Spiele konzentrieren konnte, die bis zu sechs Stunden dauern konnten.

Du musst das nicht so intensiv ausüben wie er, aber wenn du auf dich achtest, deinem Körper etwas Gutes tust und dich mental in Form hältst, dann klappt es auch mit deiner Leistungsfähigkeit und Produktivität.

Zusammenfassend

Ein großer Teil der Produktivitätssteigerung besteht darin, herauszufinden, was für dich am besten funktioniert. Nimm dir diese Tipps als Anhaltspunkt und nicht als strikte Linie, dem du buchstabengetreu folgen musst. Wenn etwas für dich gut funktioniert, dann setze es um und integriere es in deinen Arbeitsalltag.

 

Aus dem Englischen: Franzi Thoms

Bildnachweis: Unsplash

Will Stevens
Will kam 2017, nach der Übernahme von HEG, zum GoDaddy EMEA Team. Für den britischen GoDaddy Blog beschäftigt er sich mit allen Aspekten des digitalen Marketing, von SEO bis hin zu E-Mails. Bevor er zu GoDaddy kam, arbeitete er im Online Journalismus und konzipierte Online Kampagnen für namhafte Unternehmen.