Persönliche Domains

Schnell und einfach ins Internet. Keine Website erforderlich.
Jetzt loslegen mit unserem Suchwerkzeug für die persönliche Domain.

Welche Vorzüge bietet eine persönliche Domain?
none
Der Ort für Lebenslauf oder Portfolio.
Wer einen Lebenslauf oder ein Portfolio verfügbar machen möchte, aber nicht über eine Website verfügt, findet in der persönlichen Domain die passende Lösung. Da eine persönliche Domain auf praktisch jeden Ort im Internet verweisen kann, handelt es sich um die perfekte Lösung, wenn man Dokumente in der Cloud gespeichert hat. Einfach mit der persönlichen Domain verknüpfen. So sind sie leichter zu finden und herunterzuladen.
none
Einrichten von E-Mail und Website.
Wer einmal seine persönliche Domain eingerichtet hat und deren Möglichkeiten sieht, denkt vielleicht schon an den nächsten Schritt. Sie kann genutzt werden, um individuelle E-Mail-Adressen auf Grundlage der Domain einzurichten. Dies sorgt bei Benutzern für Vertrauen. Dies ist nicht kompliziert. Als nächster Schritt könnte die Einrichtung einer persönlichen Website mittels einer Plattform wie WordPress erfolgen.
none
Schutz für den Ruf.
Wenn von der eigenen Marke vieles abhängt, sollte die Domainnamenregistrierung genutzt werden, um sie zu schützen. Um Betrügern und Nachahmern den Wind aus den Segeln zu nehmen, sollte in Betracht gezogen werden, nicht nur eine einzelne Domain, sondern zudem Variationen des Namens zu registrieren. Heute sind zahlreiche Domainendungen verfügbar. Um den eigenen Ruf im Internet zu schützen kann es vorteilhaft sein, alle einschlägigen Domains zu registrieren.

Gründe, die für GoDaddy sprechen

Häufig gestellte Fragen zu persönlichen Domains.

Ist eine persönliche Domain dasselbe wie eine Website?

Nicht ganz. Eine persönliche Domain ist eine Internetadresse, mit der du deine Identität im Internet steuern kannst, indem du Besucher nach Wunsch weiterleitest. Registriere eine persönliche Domain und leite dann an eine Website, einen Blog oder andere Seiten wie Profile auf Facebook oder LinkedIn weiter. Die mögliche Anzahl persönlicher Domains ist unbegrenzt.

Wie wähle ich eine persönliche Domain aus?

Zunächst sollte man bedenken, dass die Registrierung einer persönlichen Domain dasselbe Verfahren ist wie bei jeder anderen Top-Level-Domain. Nach Ablauf des gewählten Zeitraums muss die Registrierung verlängert werden. Es gilt also, eine angemessene Laufzeit auszuwählen. Hier sind weitere Ideen und Tipps für die Registrierung einer persönlichen Domain:

  • In der Kürze liegt die Würze – Ein kurzer Domainname wird nicht so schnell vergessen oder verfälscht. Dies führt direkt zum nächsten Tipp:
  • Einprägsam ist besser – Es hilft, den eigenen Namen oder eine einprägsame Formulierung zu nutzen, die eine klare Verbindung herstellt.
  • Vorausplanen – Wer sich seine persönliche Domain gesichert hat, sollte sie auch nutzen. Ab ins Internet und Ideen umsetzen heißt die Devise.

Warum sollte ich meine Domain mit diesen Websites verbinden?

Verweist die persönliche Domain auf Profilseiten bei Facebook und LinkedIn, bildet dies einen sehr guten Anfang für eine Präsenz im Internet, ohne bereits eine eigene Website einzurichten. Du weißt stets, was deine Besucher sehen. Eine persönliche Domain ist auch für die berufliche Tätigkeit eine gute Wahl. So sind alle Aspekte einer Marke zu steuern, darunter die Adresse, die Kunden angegeben wird.

Kann ich meine Domain für meine E-Mails verwenden und trotzdem weiterhin auf Facebook oder eine andere Website verweisen?

Ja. Die E-Mail ist mit der Domain verbunden, nicht mit der Website, auf die sie verweist. Wurde eine E-Mail-Adresse auf einer persönlichen Domain eingerichtet, lässt sich festlegen, wohin die Domain verweist. Die E-Mail-Adresse verbleibt dieselbe.

Kann ich meine Domain auf meine Facebook-Seite verweisen, bis ich eine eigene Website eingerichtet habe?

Eine Domain kann zeitlich unbegrenzt auf eine Facebook-Seite verweisen. Wenn du aber deine eigene Website einrichtest, benötigt diese eine eigene Domain. Du hast die Wahl, diese persönliche Domain nicht mehr für Facebook zu benutzen und an deine neue Website weiterzuleiten oder eine neue Domain für deine Website zu wählen.