|  Start
Hilfe

Domains Hilfe

Häufig gestellte Fragen zu Domainnamen

Was ist ein Domainname?

Ein Domainname wie www.coolesbeispiel.com ähnelt der Anschrift eines Hauses oder Geschäfts. Nehmen wir beispielsweise das Weiße Haus. Die Anschrift, 1600 Pennsylvania Avenue, ist ein genauer Ort – wie eine IP-Adresse. Sie kennen möglicherweise die genaue Anschrift nicht, doch wenn Sie zu Besuch in Washington, D.C., sind, können Sie dem Taxifahrer sagen, dass Sie zum Weißen Haus möchten, und er wird sie dorthin bringen. Genauso wird ein Domainname verwendet: Er dient dazu, mühelos den genauen Ort einer Website zu erreichen, ohne die numerische Adresse kennen zu müssen.

Ein Domainname besteht mindestens aus einer Top-Level-Domain und einer Domain zweiter Stufe (Second-Level-Domain). Die Top-Level-Domain (TLD) ist der Bestandteil des Domainnamens rechts vom Punkt ("."). Die häufigsten TLDs sind .com, .net und .org.

Viele Domains, auch Erweiterungen genannt, können von jedem registriert werden, so z.B. .com, .net und .org. Eine Second-Level-Domain (SLD) ist der Bestandteil des Domainnamens, der sich direkt links neben dem Punkt und der Domainnamenerweiterung befindet. Die SLD von coolesbeispiel.com beispielsweise ist coolesbeispiel.

Erweiterte Beschreibung von Domainnamen: Ein Domainname stellt einen physikalischen Punkt im Internet dar – eine IP-Adresse. Die Internet Corporation for Assigned Names and Numbers (ICANN) regelt die Koordination der Verknüpfungen zwischen IP-Adressen und Domainnamen im Internet. Dank dieser standardisierten Koordination lassen sich Websites im Internet durch Eingabe des Domainnamens statt der IP-Adresse in den Webbrowser finden.

Was ist eine IP-Adresse?

Eine IP-Adresse (Internet Protocol) ist eine eindeutige identifizierende Folge von Ziffern wie 216.27.61.137, die jedem einzelnen Computer, Server und Netzwerk im Internet zugewiesen wird. Wie ein Kfz-Kennzeichen zur Identifikation von Fahrzeugen dient, so dient eine IP-Adresse zur Identifikation und Lokalisation von Informationen im Internet. Außerdem ermöglicht die IP-Adresse die Internetkommunikation von Geräten und Netzwerken, die mit dem Internet verbunden sind.

Was bedeutet das "www" vor dem Domainnamen?

Das www vor dem Domainnamen ist eine Subdomain, kein Bestandteil des Domainnamens selbst. Deshalb wird, wenn Sie Ihren CNAME-Datensatz www so einrichten, dass er auf Ihren primären A-Datensatz verweist, Ihre Website sowohl über www.coolesbeispiel.com als auch über coolesbeispiel.com aufgelöst.

Wenn Sie Ihre Website aufrufen können, indem Sie Ihre Domain ohne das www eingeben, doch Ihre Website nicht erreichen, wenn Sie das www eingeben, dann ist möglicherweise Ihr CNAME falsch eingerichtet. Befolgen Sie die nachstehenden Anweisungen, um sicherzustellen, dass die Einstellungen für Ihren Domainnamen richtig sind.

Wie funktionieren Domains?

Wenn Besucher Ihren Domainnamen in einen Webbrowser eingeben, verwendet die Browseranforderung Ihren Domainnamen, um die dem Domainnamen zugewiesene IP-Adresse und damit die Website zu ermitteln. Benutzer verwenden Domainnamen statt IP-Adressen, weil sie leichter zu behalten sind als Zahlenfolgen.

Ihr Domainname und dessen zugehörige IP-Adresse sind zusammen mit allen anderen Domains und zugehörigen IP-Adressen, die sich über das Internet aufrufen lassen, in einer allgemeinen Datenbank gespeichert.

Was ist eine URL?

Eine URL bzw. Uniform Resource Locator ist die Adresse einer Website oder Webseite im Internet. Stellen Sie sich die URL wie eine Anschrift für den Speicherort von Informationen im Internet vor. Eine vollständige URL wie http://coolexample.com/music, beispielsweise verweist sie auf die Musikseite der Website coolesbeispiel.com.

Sehen Sie sich die Zusammensetzung dieser URL an, um besser zu verstehen, wie eine URL die Internet-Benutzer zu spezifischen Informationen führt: http://coolexample.com/funky/music.html

http:// = Protokoll
coolesbeispiel = Domainname
.com = TLD
/funky/music.html = Pfad
/funky/ = Verzeichnis
/music.html = Dateiname

Was ist ein Nameserver?

Nameserver stellen die Internet-Entsprechung zu Telefonbüchern dar. Ein Nameserver pflegt ein Verzeichnis von Domainnamen, die bestimmten IP-Adressen (Computern) entsprechen. Die Informationen von allen Nameservern im Internet werden in einer zentralen Registry erfasst.

Nameserver ermöglichen es Besuchern, Ihre Website über einen vertrauten Domainnamen aufzurufen, statt sich eine Folge von Zahlen merken zu müssen.

Was mache ich mit meiner Domain, nachdem sie registriert ist?

Durch die Registrierung eines Domainnamens wird nicht automatisch eine Website aktiviert, die angezeigt wird, wenn Besucher Ihren Domainnamen in einen Webbrowser eingeben. Der Domainname benötigt eine gehostete Website mit einer numerischen Adresse, der IP-Adresse, damit Besucher die Website über den Domainnamen aufrufen können.

Neben der Einrichtung einer Website haben Sie nach der Registrierung eine Vielzahl von Möglichkeiten für die Verwendung Ihres Domainnamens.

  • Kurbeln Sie Verkäufe an – Domainnamen können eine großartige Investition sein. Wenn Sie einen Domainnamen registriert haben, den Sie nicht verwenden, hat möglicherweise eine andere Person Interesse daran. Sie können eine zum Verkauf ausgeschriebene geparkte Seite einrichten, damit Besucher erkennen, dass die Website verfügbar ist – geben Sie dabei unbedingt Ihre Kontaktdaten an. Weitere Informationen finden Sie unter Häufig gestellte Frage zu Auktionen.
  • Ihre Marke online schützen – Registrieren Sie so viele Domainnamen wie möglich. Verhindern Sie, dass andere einen ähnlichen Domainnamen wie Ihren registrieren. Solche ähnlichen Domainnamen können Ihnen Kunden wegnehmen oder bei diesen für Verwirrung sorgen. Was können Sie mit all diesen Domainnamen anfangen? Leiten Sie sie auf die Website Ihres Haupt-Domainnamens weiter. Weitere Informationen finden Sie unter Manuelles Weiterleiten oder Maskieren Ihrer Domain oder Subdomain.
  • Entscheidung vertagen – Möglicherweise haben Sie noch nicht entschieden, was Sie mit Ihrem neuen Domainnamen anfangen möchten. Keine Sorge – es gibt keine Eile. Sie können den Domainnamen während der Dauer Ihrer Registrierung bei uns geparkt lassen. Sie können damit auch Geld machen, indem Sie den Domainnamen in einem CashParking-Konto einrichten. Weitere Informationen finden Sie unter
    .

Warum sollte ich mehr als einen Domainnamen registrieren?

Wenn Sie überlegen, möglicherweise mehr als einen Domainnamen zu registrieren, ist das eine gute Idee. Die Registrierung und Verwendung mehrerer Domainnamen ist eine hervorragende Möglichkeit, um Ihr Geschäft aufzubauen, Ihren Markennamen zu schützen und eine dynamische Online-Identität zu schaffen.

Wenn Sie mehrere Domainnamen registrieren, können Sie:

  • Verhindern, dass Ihre Mitbewerber einen ähnlichen Domainnamen registrieren und dadurch Kunden abwerben
  • Die von Ihnen angebotenen unterschiedlichen Produkte und Dienstleistungen bewerben
  • Mehr Traffic auf Ihre Website bringen
  • Mehr Gelegenheiten für die Vermarktung über Suchmaschinen nutzen und von diesen gelistet werden
  • Individuelle Werbestrategien entwickeln und dadurch unterschiedliche Zielmärkte erreichen
  • Ihren Kunden mehr Möglichkeiten geben, Sie im Internet zu finden
  • Häufige Falschschreibungen Ihres Domainnamens vorwegnehmen, so dass Ihre Besucher nicht auf einer Fehlerseite landen
  • sichern Ihre Marke und Online-Identität ab,

Wann kann ich einen abgelaufenen Domainnamen registrieren?

Üblicherweise ist ein Domainname nach Ablauf nicht sofort für die Neuregistrierung verfügbar. Die meisten Registrare gewähren eine Nachfrist, die von lediglich einer oder zwei Wochen bis hin zu einem Jahr betragen kann, während der die Registranten abgelaufene Domainnamen verlängern können. Die tatsächliche Nachfrist kann bei jedem Registrar und bei jeder Domainnamenerweiterung unterschiedlich sein. Das bedeutet, dass sich die Nachfrist für eine Domain mit der Erweiterung .com von der Nachfrist für einen .us-Domainnamen unterscheiden kann, selbst beim gleichen Registrar.

Nach Ablauf der Nachfrist des Registrars gibt es bei den meisten Domainnamen eine Sperrfrist für Domain-Löschungen. Dieser Zeitraum kann von zwei Wochen bis zu 30 Tagen umfassen. Der aktuelle Registrant kann den Domainnamen während dieses Zeitraums verlängern, indem er zusammen mit der Gebühr für die Verlängerung des Domainnamens eine Rücknahmegebühr zahlt.

Wenn der derzeitige Registrant den Domainnamen nicht verlängert oder zurücknimmt, wird der Domainname möglicherweise in einer Auktion angeboten. Wird ein Domainname für eine öffentliche Auktion freigegeben, können Sie an der Auktion teilnehmen und den Domainnamen gegebenenfalls ersteigern, indem Sie ein Gebot abgeben.

Wird der Domainname nicht verlängert, zurückgenommen oder über eine Auktion verkauft, geht er an die Registry zurück. Die Registry legt fest, wann der Domainname erneut zur Registrierung freigegeben wird. Sobald der Domainname freigegeben ist, können Sie ihn über uns registrieren.

Hinweis: Ein Registrant kann einen abgelaufenen Domainnamen bis zum 18. Tag ohne zusätzliche Kosten verlängern. Bei der Verlängerung eines abgelaufenen Domainnamens zwischen dem 19. und dem 30. Tag ist eine Rücknahmegebühr von $80,00 fällig. Der Domainname wird unter Umständen nicht verlängert, wenn nach dem 30. Tag bei einer Auktion ein Käufer ermittelt wird.


War dieser Artikel hilfreich?
Vielen Dank für deine Vorschläge. Um mit einem Mitarbeiter unsere Kundenservice zu sprechen, nutze bitte die Telefonnummer des Support oder die Chat-Option oben.
Gern geschehen! Können wir sonst noch etwas für Sie tun?
Tut uns leid. Teile uns mit, was unklar war, und warum diese Lösung nicht zur Behebung des Problems geführt hat.