Entschuldigung, diese Seite wurde von einem Sprachroboter übersetzt.
Unsere Übersetzer arbeiten fleißig, aber diese Seite wartet noch darauf, fachkundig ins Deutsche übertragen zu werden. Bis dahin ist unser Roboter aktiv. Für sprachliche Mängel bitten wir um Entschuldigung. Teile uns gerne mit den Buttons unten mit, ob dir diese Seite trotzdem helfen konnte. Zur englischen Version wechseln! Machen die Roboter ihre Sache gut? Mit den Schaltflächen unten auf der Seite können Sie uns das mitteilen. Zur englischen Version wechseln

Ihre Website zieht um! Und jetzt?

Ihre Website zieht um! Und jetzt?

GoDaddy arbeitet ständig daran, unseren Kunden das beste Hosting-Erlebnis auf dem Markt zu bieten. Im Rahmen dieser Bemühungen führen wir ein Upgrade unserer Windows 4G-Hosting-Kunden auf Plesk-Hosting und unserer Linux 4G-Hosting-Kunden auf Linux Hosting mit cPanel durch. Wir wissen, dass Umzüge schwierig sein können, aber wir kümmern uns um Sie. Alle Inhalte, Datenbanken und Dateien Ihrer Website werden automatisch auf Ihre neue Hosting-Plattform verschoben. Bevor wir Ihre Inhalte für Sie verschieben, müssen Sie einige einfache Schritte unternehmen, um die Migration reibungsloser zu gestalten.

Stellen Sie sicher, dass Sie vor dem Aufräumen ein Backup von Ihren Daten und Datenbanken erstellen. Speichern Sie sie auf Ihrem Rechner.

  1. Entfernen Sie nicht mehr verwendete Domain-Namen und Subdomains aus Ihrem Hosting-Konto.
  2. Bringen Sie Ordnung in Ihre Dateien. Löschen Sie Ordner und Dateien, die Sie nicht mehr benötigen oder die zu inaktiven Websites gehören. Mit FTP lässt sich dieser Vorgang leicht erledigen, und damit können Sie gleichzeitig ein Backup Ihrer aktuellen Website erstellen.
  3. Löschen Sie nicht verwendete Datenbanken.

Das war’s! Jetzt ist Ihr Hosting-Konto aufgeräumt und bereit für die Migration.

Weitere Informationen


War dieser Artikel hilfreich?
Vielen Dank für deine Vorschläge. Um mit einem Mitarbeiter unsere Kundenservice zu sprechen, nutze bitte die Telefonnummer des Support oder die Chat-Option oben.
Gern geschehen! Können wir sonst noch etwas für Sie tun?
Tut uns leid. Teile uns mit, was unklar war, und warum diese Lösung nicht zur Behebung des Problems geführt hat.