GoDaddy-Hilfe

Was bedeutet es, dass meine E-Mail nicht zugestellt werden konnte?

Wenn ein E-Mail-Server eine E-Mail nicht senden oder ausliefern kann, erstellt er eine Unzustellbarkeitsmeldung („Bounceback“), die beschreibt, was vorgefallen ist und was der Grund dafür ist.

Wenn Sie eine Unzustellbarkeitsmeldung erhalten, können Sie den enthaltenen Fehlercode mit den Informationen unten abgleichen, um die Ursache des Fehlers zu ermitteln und Lösungshinweise zu erhalten.

HINWEIS: Diese Beispiele verwenden die Domain beispiel.de und die E-Mail-Adresse name@. Ersetzen Sie diese durch Ihre eigenen Daten.

Die häufigsten Unzustellbarkeitsmeldungen:

Mit Strg+F können Sie im Text nach Stichwörtern suchen.

Häufige Unzustellbarkeitsprobleme bei E-Mails

Unzustellbarkeitsmeldung („Bounceback“) Fehlerursache Lösung
421 Server zurzeit nicht erreichbar. Versuchen Sie es später erneut. IB101 Erhöhtes E-Mail-Volumen in der E-Mail-Warteschlange. Versuchen Sie es später erneut.

Unzustellbare Nachrichten – Empfängerkonto

Unzustellbarkeitsmeldung („Bounceback“) Fehlerursache Lösung
Speicherplatzbegrenzung des Kontos Das Empfängerkonto hat seine Speicherplatzbegrenzung erreicht und kann zu diesem Zeitpunkt keine E-Mails empfangen. Der Empfänger muss im Empfangsordner Speicherplatz freisetzen, um weitere E-Mails empfangen zu können.
Konto nicht vorhanden Die vom Absender eingegebene E-Mail-Adresse ist nicht vorhanden. Prüfen Sie, ob die E-Mail-Adresse des Empfängers richtig eingegeben wurde.
Konto deaktiviert Das Empfängerkonto ist vorhanden, doch seine Fähigkeit zum Empfangen von E-Mails wurde deaktiviert. Typischerweise bleiben diese Konten dauerhaft deaktiviert, doch Sie können versuchen, die E-Mail zu einem späteren Zeitpunkt erneut zu senden.
Zustell-Timeout Hierfür kann es mehrere Ursachen geben. Versuchen Sie es später erneut.

Unzustellbare Nachrichten – ungültige Empfänger

Unzustellbarkeitsmeldung („Bounceback“) Fehlerursache Lösung
550 Empfänger nicht gefunden. Die Empfängeradresse ist keine gültige E-Mail-Adresse. Entfernen Sie den ungültigen Empfänger aus der E-Mail.

Unzustellbare Nachrichten – Absender

Unzustellbarkeitsmeldung („Bounceback“) Fehlerursache Lösung
535 Authentifizierung auf IBSMTP-Servern nicht zulässig. IB401 Authentifizierung bei eingehender E-Mail nicht zulässig. Versuchen Sie nicht, sich anzumelden, wenn Sie E-Mails an diesen Server senden.
550 name@beispiel.de – Leere Absenderadressen nicht zulässig. Bitte geben Sie eine gültige Von-Adresse ein. IB501 Die Von-Adresse der E-Mail-Nachricht ist leer. Geben Sie eine gültige „Von“-Adresse ein und senden Sie die E-Mail erneut.
550 IP-Adressen von name@beispiel.de sind als Absenderadressen nicht zulässig. Bitte geben Sie eine gültige Von-Adresse ein. IB502 IP-Adresse ist als Absenderadresse für E-Mail-Nachrichten nicht zulässig. Geben Sie eine gültige „Von“-Adresse ein und senden Sie die E-Mail erneut.
550 Von-Domain beispiel.de ist ungültig. Bitte geben Sie eine gültige Von-Adresse ein. IB506 Diese Domain hat keine gültigen MX-Records oder keine IP-Adresse, oder beim Versenden der E-Mail ist ein Fehler bei der DNS-Abfrage aufgetreten. Prüfen Sie, ob Sie von einer gültigen Domain aus senden. Führen Sie außerdem eine externe DNS-Abfrage aus, um zu prüfen, ob die Domain einen gültigen DNS-Eintrag hat. Ist der DNS-Eintrag nicht gültig, müssen Sie den Fehler beheben, bevor Sie die E-Mail erneut senden.
550 name@beispiel.de – Ungültiger SPF-Record. Bitte prüfen Sie Ihre SPF-Einstellungen und versuchen Sie es erneut. IB508 Die Domain der E-Mail-Absenderadresse hat einen SPF-Record, der dem E-Mail-Server das Versenden von E-Mails von dieser Domain untersagt. Fügen Sie dem SPF-Record den Server hinzu, von dem Sie senden möchten, oder entfernen Sie den SPF-Record aus der Domain.
421 vorübergehend abgelehnt. Reverse-DNS-Lookup für diese IP-Adresse fehlgeschlagen. IB108 Die IP-Adresse, die versucht, E-Mails zu senden, ist nicht für Reverse-DNS-Lookup eingerichtet, oder das DNS-Lookup ist fehlgeschlagen. Bevor Sie die E-Mail erneut senden, prüfen Sie, ob die Absender-IP-Adresse für Reverse-DNS-Lookup eingerichtet ist.

Unzustellbare Nachrichten – Inhalte

Unzustellbarkeitsmeldung („Bounceback“) Fehlerursache Lösung
552 Inhalte dieser Nachricht wurden von der Netzgemeinde als Spam eingestuft und daher abgelehnt. IB212 Die E-Mail-Adresse enthält einen Link, einen Anhang oder ein Muster, den/das unsere Filter als Spam erkannt haben. Bitte fügen Sie eine Option hinzu, mit der sich Empfänger von Ihren E-Mail-Nachrichten abmelden können. Prüfen Sie dann Ihre Verteilerlisten, um zu gewährleisten, dass Sie nur an Empfänger senden, die dem Empfang Ihrer E-Mails zugestimmt haben. Wenn Sie das Gefühl haben, dass diese Nachricht fälschlicherweise als Spam markiert wurde, wenden Sie sich an den Support und halten Sie eine Kopie der Originalnachricht bereit, die Sie versenden wollten.
552 Nachricht mit Virusbefall abgelehnt. IB705 Die E-Mail-Nachricht mit einem von unseren Filtern erkannten Link, Anhang oder Muster enthält möglicherweise einen Virus. Bitte fügen Sie eine Option hinzu, mit der sich Empfänger von Ihren E-Mail-Nachrichten abmelden können. Prüfen Sie dann Ihre Verteilerlisten, um zu gewährleisten, dass Sie nur an Empfänger senden, die dem Empfang Ihrer E-Mails zugestimmt haben. Wenn Sie das Gefühl haben, dass diese Nachricht fälschlicherweise als Spam markiert wurde, wenden Sie sich an den Support und halten Sie eine Kopie der Originalnachricht bereit, die Sie versenden wollten.

Unzustellbare Nachrichten – Übertragungsrate

Unzustellbarkeitsmeldung („Bounceback“) Fehlerursache Lösung
452 Diese E-Mail enthält zu viele Empfänger. Bitte entfernen Sie einige Empfänger und versuchen Sie es dann erneut. IB605 Die Nachricht wurde an zu viele Empfänger gesendet. Bitte reduzieren Sie die Empfängerzahl und versuchen Sie es dann erneut.
421 Verbindung abgelehnt. Zu viele Sitzungen von dieser IP. Bitte schließen Sie einige Sitzungen. IB007 Diese IP-Adresse hat zu viele Sitzungen geöffnet. Bitte schließen Sie einige Sitzungen und versuchen Sie es dann erneut.
554 Diese IP-Adresse wurde vorübergehend blockiert, da sie versucht hat, zu viele Nachrichten zu versenden, deren Inhalt von der Netzgemeinde als Spam eingestuft wurde. IB110 Diese IP-Adresse hat versucht, als Spam eingestufte Nachrichten an zu viele Empfänger zu senden, und wurde für eine Stunde blockiert. Wenn Sie keine Spam-Mails versenden, wenden Sie sich bitte an Ihren Internet Service Provider (ISP), um zu ermitteln, weshalb Ihre IP-Adresse so viele E-Mails versendet. Das Problem liegt in Ihrem System begründet, und Sie müssen den Fehler beheben. C3: Um den Eigentümer der IP-Adresse zu ermitteln und nachzuprüfen, können Sie über DNS Stuff, senderbase.org oder ein anderes Lookup-Tool die IP-Adresse nachschlagen.
554 Diese IP-Adresse wurde für den Rest des Tages blockiert, da sie versucht hat, zu viele Nachrichten zu versenden, deren Inhalt von der Netzgemeinde als Spam eingestuft wurde. IB111 Diese IP-Adresse hat versucht, Nachrichten, die als Spam eingestuft wurden, an zu viele Empfänger zu senden, und wurde für den Rest des Tages blockiert. Bitte prüfen Sie den Inhalt Ihrer Nachricht und versuchen Sie es später erneut.
554 Diese IP-Adresse wurde vorübergehend blockiert, da sie versucht hat, Nachrichten an zu viele ungültige Empfänger zu versenden. IB112 Diese IP-Adresse hat versucht, Nachrichten an zu viele ungültige Empfänger zu senden, und wurde für 1 Stunde blockiert. Bitte prüfen Sie Ihre Empfängerliste und versuchen Sie es später erneut.
554 Diese IP-Adresse wurde für den Rest des Tages blockiert, da sie versucht hat, Nachrichten an zu viele ungültige Empfänger zu versenden. IB113 Diese IP-Adresse hat versucht, Nachrichten an zu viele ungültige Empfänger zu senden, und wurde für den Rest des Tages blockiert. Bitte prüfen Sie Ihre Empfängerliste und versuchen Sie es später erneut.
550 diese IP-Adresse hat in der letzten Stunde zu viele Nachrichten versendet. IB504 Diese IP-Adresse hat die zulässige Höchstzahl Nachrichten für diese Stunde erreicht. Versuchen Sie es später erneut.
550 Mit dieser Nachricht ist die Höchstzahl zulässiger Nachrichten pro Sitzung überschritten. Starten Sie eine neue Sitzung und versuchen Sie es dann erneut. IB51 Diese IP-Adresse hat die zulässige Höchstzahl Nachrichten für diese Sitzung erreicht. Versuchen Sie es später erneut.
550 Diese IP-Adresse hat in der letzten Stunde Nachrichten an zu viele Empfänger gesendet. IB607 Diese IP-Adresse hat die zulässige Höchstzahl Empfänger für diese Stunde erreicht. Versuchen Sie es später erneut.

Unzustellbare Nachrichten – RBL

Unzustellbarkeitsmeldung („Bounceback“) Fehlerursache Lösung
554 RBL-Ablehnung. Diese IP-Adresse wurde von unserer internen RBL blockiert. Folgen Sie dem in der Unzustellbarkeitsmeldung enthaltenen Link, um eine Anforderung zur Entfernung dieser IP-Adresse einzureichen.
554 Verbindung abgelehnt. Diese IP-Adresse hat einen schlechten Ruf auf Cloudmark Sender Intelligence (CSI). IB103 Diese IP-Adresse hat einen schlechten Ruf auf Cloudmark Sender Intelligence (CSI). Prüfen Sie den Ruf der Absender-IP mit Cloudmark Sender Intelligence.
554 Verbindung abgelehnt. Diese IP-Adresse ist in der Spamhaus-Blockierliste (SBL) aufgeführt. IB104 Diese IP-Adresse steht in der Blockierliste des Spamhaus-Projekts. Prüfen Sie, ob diese IP-Adresse in der Spamhaus-Blockierliste aufgeführt ist.
554 Verbindung abgelehnt. Diese IP-Adresse ist in der Spamhaus-Exploits-Blockierliste (XBL) aufgeführt. IB105 Diese IP-Adresse steht in der Exploits-Blockierliste des Spamhaus-Projekts. Prüfen Sie, ob diese IP-Adresse in der Spamhaus-Exploits-Blockierliste aufgeführt ist.
554 Verbindung abgelehnt. Diese IP-Adresse ist in der Spamhaus-Policy-Blockierliste (PBL) aufgeführt. IB106 Diese IP-Adresse steht in der Policy-Blockierliste des Spamhaus-Projekts. Prüfen Sie, ob diese IP-Adresse in der Spamhaus-Policy-Blockierliste aufgeführt ist.

Häufige Unzustellbarkeitsprobleme bei Hosted Exchange

Unzustellbarkeitsmeldung („Bounceback“) Fehlerursache Lösung
IMCEAEX-_O=
CHOST_OU=EX
CHANGE+20AD
MINISTRATIVE
+20GROUP+20+28F
YDIBOHF23SPDLT
+29_CN=RECIPIENTS_
CN =beispiel@bsp2.
secureserver.net #550
5.1.1 RESOLVER.ADR.
ExRecipNot
Gefunden; nicht gefunden ##
Es sind Cache-Einträge aus der Spitznamenliste vorhanden oder Sie haben Ihre Spitznamen-Cache-Datei gelöscht. Siehe
.
name@beispiel.de
#550 5.1.1 RESOLVER.
ADR.ExRecipNotFound;
nicht gefunden ##
Die E-Mail ist am falschen Server eingegangen, möglicherweise aufgrund eines DNS-Fehlers. Haben Sie die richtige E-Mail-Adresse eingegeben? Überprüfen Sie auch, ob die Domain und MX-Records des Empfängers ordnungsgemäß für Hosted Exchange konfiguriert sind. Weitere Informationen unter
.

War dieser Artikel hilfreich?
Vielen Dank für deine Vorschläge. Um mit einem Mitarbeiter unsere Kundenservice zu sprechen, nutze bitte die Telefonnummer des Support oder die Chat-Option oben.
Gern geschehen! Können wir sonst noch etwas für Sie tun?
Tut uns leid. Teile uns mit, was unklar war, und warum diese Lösung nicht zur Behebung des Problems geführt hat.