Was ist das Root-Verzeichnis meiner Website?

Das Root-Verzeichnis Ihrer Website ist der Inhalt, der geladen wird, wenn Besucher in ihrem Webbrowser Ihren Domainnamen aufrufen. Die offensichtlichste Folge hieraus ist, dass Sie Ihre „Indexdatei“ in das Root-Verzeichnis Ihrer Website legen müssen, damit Besucher Ihre Website überhaupt sehen können (weitere Informationen).

Websitebezogene Anwendungen müssen eventuell auch das Root-Verzeichnis Ihrer Website kennen.

Das Root-Verzeichnis Ihrer Website hängt von Folgendem ab:

Web/Klassisch (Hosting Control Panel)

Das Root-Verzeichnis Ihres primären Domainnamens ist der Stamm des Hostingkontos, der durch einen einzigen Schrägstrich dargestellt werden kann (also "/" ohne die Anführungsstriche) oder als ein freies Feld.

Die Stammverzeichnisse von sekundären und Subdomainnamen wurden bei ihrer Einrichtung angegeben. Diese sind im Hosting Control Panel aufgeführt.

So finden Sie Stammverzeichnisse von sekundären Domains und Subdomains

  1. Melden Sie sich bei Ihrer Kontoverwaltung an.
  2. Klicken Sie auf Hosting.
  3. Klicken Sie neben dem Konto, das Sie verwenden möchten, auf Starten.
  4. Klicken Sie im Abschnitt Einstellungen auf Gehostete Domains.

Die Stammverzeichnisse von sekundären Domainnamen werden im Feld Ordner angezeigt.

Sie finden das Root-Verzeichnis einer Subdomain, indem Sie auf den übergeordneten Domainnamen klicken. Dadurch werden alle zu diesem Domainnamen gehörige Subdomains zusammen mit ihren Root-Verzeichnissen angezeigt, und zwar im Feld Ordner.

Linux (cPanel)

Das Root-Verzeichnis Ihres primären Domainnamens lautet /public_html.

Die Stammverzeichnisse von sekundären und Subdomainnamen wurden bei ihrer Einrichtung angegeben. Diese sind in cPanel aufgeführt.

So finden Sie Stammverzeichnisse von sekundären (Add-on) Domains und Subdomains

  1. Melden Sie sich bei Ihrer Kontoverwaltung an.
  2. Klicken Sie auf Hosting.
  3. Klicken Sie neben dem Konto, das Sie verwenden möchten, auf Starten.
  4. Klicken Sie im Abschnitt Domains entweder auf Subdomains oder auf Add-on-Domains. Dies hängt von der Art der verwendeten Domain ab.

Das Root-Verzeichnis wird im Feld Dokumentstamm angezeigt.

Windows (Plesk)

Das Root-Verzeichnis Ihres primären Domainnamens lautet httpdocs/.

Die Stammverzeichnisse von sekundären und Subdomainnamen wurden bei ihrer Einrichtung angegeben. Diese sind in Plesk aufgeführt.

So finden Sie Stammverzeichnisse von sekundären (Add-on) Domains und Subdomains

  1. Melden Sie sich bei Ihrer Kontoverwaltung an.
  2. Klicken Sie auf Hosting.
  3. Klicken Sie neben dem Konto, das Sie verwenden möchten, auf Starten.

Für jeden Domainnamen wird im zugehörigen Abschnitt das Root-Verzeichnis im Feld Website unter angezeigt. Standardmäßig ist das Root-Verzeichnis der Domainname selbst gefolgt von einem Schrägstrich, z. B. subdomain.coolesbeispiel.com/

Verwaltetes WordPress

Die Roots von unter Verwaltetem WordPress laufenden Websites lauten /html/[Ihr sFTP-Benutzername] (Ihren Benutzernamen finden Sie mit dieser Anleitung).


War dieser Artikel hilfreich?
Vielen Dank für deine Vorschläge. Um mit einem Mitarbeiter unsere Kundenservice zu sprechen, nutze bitte die Telefonnummer des Support oder die Chat-Option oben.
Gern geschehen! Können wir sonst noch etwas für Sie tun?
Tut uns leid. Teile uns mit, was unklar war, und warum diese Lösung nicht zur Behebung des Problems geführt hat.