|  Start
Hilfe

Hosting für Linux (cPanel) Hilfe

WordPress mit cPanel auf meiner Linux-gehosteten Domain installieren

Wenn Sie mit WordPress Ihre Website und Ihren Blog erstellen möchten, müssen Sie WordPress zunächst in Ihrem Hostingkonto installieren.

  1. Gehen Sie zur GoDaddy- Produktseite.
  2. Wählen Sie unter Web Hosting (Webhosting) neben dem zu verwendenden Linux Hosting-Konto die Option Manage (Verwalten).
    Auf „Manage“ (Verwalten) klicken
  3. Wählen Sie im Konto-Dashboard im Bereich Websites unter der Domain, in der Sie WordPress installieren möchten, Install Application (Anwendung installieren). Sie werden zur Installatron Anwendungsbrowser-Seite weitergeleitet.
    „Install Application“ (Anwendung installieren).auswählen
  4. Wählen Sie im Abschnitt Apps for Content Management (Content Management-Apps) WordPress blog (WordPress-Blog) aus.
  5. Wählen Sie + install this application (+ Diese Anwendung installieren).
  6. Füllen Sie die folgenden Felder aus und wählen Sie dann Install (Installieren):
    Feld Auszuführende Schritte
    Speicherort - Domain Wählen Sie den Domainnamen aus, den Sie verwenden möchten.

    Hinweis: Wenn Sie eine Subdomain verwenden möchten (z. B. subdomain.coolesbeispiel.com), fügen Sie zuerst die Subdomain zu Ihrem Konto hinzu und aktualisieren Sie dann die Anwendungsbrowser-Seite.

    Speicherort - Verzeichnis (optional) Geben Sie das Verzeichnis ein, in dem Sie WordPress installieren möchten. Um WordPress für die Domain zu verwenden, die Sie im Feld „Domain“ ausgewählt haben, stellen Sie sicher, dass dieses Feld leer ist.

    Hinweis: Wenn Sie ein Wort in das Feld eingeben, umfasst die Webadresse (URL) für die Website, die Sie erstellen, dieses Wort im Verzeichnisnamen. Wenn Sie in diesem Feld beispielsweise Blog eingeben, lautet die Webadresse für Ihre WordPress-Website coolesbeispiel.com/blog.

    Version Wir empfehlen, alle diese Standardeinstellungen zu verwenden.
    Einstellungen Hier gibt es eine Vielzahl von Optionen, die automatisch generiert werden. Wir schlagen vor, dass Sie Ihren eigenen Administrator-Benutzernamen und Ihr Administrator-Passwort eingeben, um sich diese Angaben einfach merken zu können, und dass Sie die Administrator-E-Mail-Adresse in ein Konto ändern, das Sie regelmäßig nutzen.

    Warnung: Sie benötigen den Benutzernamen und das Passwort für die Anmeldung bei Ihrer WordPress-Website.

    Ändern Sie den Website-Titel in den Namen Ihrer Website, und ändern Sie den Website-Slogan in eine kurze Aussage, die Ihre Website und deren Zweck beschreibt. Da Suchmaschinen diese Information nutzen, ist es wichtig, Wörter einzuschließen, die repräsentativ für Ihre Marke und Ihr Unternehmen sind.

    Behalten Sie zunächst die Standardeinstellungen für Two-Factor Authentication (Zwei-Faktor-Authentifizierung), Limit Login Attempts (Anmeldeversuche beschränken) und Enable Multi-Site (Multisite aktivieren) bei.
    Erweitert Wählen Sie, wie erweiterte Optionen wie Datenbankverwaltung und Sicherungen verwaltet werden sollen. Wir empfehlen, die Einstellung Automatically manage advanced settings for me (Erweiterte Einstellungen automatisch für mich verwalten) beizubehalten, aber Sie können dies jederzeit ändern.

Nächster Schritt

Weitere Informationen


War dieser Artikel hilfreich?
Vielen Dank für deine Vorschläge. Um mit einem Mitarbeiter unsere Kundenservice zu sprechen, nutze bitte die Telefonnummer des Support oder die Chat-Option oben.
Gern geschehen! Können wir sonst noch etwas für Sie tun?
Tut uns leid. Teile uns mit, was unklar war, und warum diese Lösung nicht zur Behebung des Problems geführt hat.