GoDaddy

MITGLIEDSCHAFTSVERTRAG FÜR AUKTIONEN

Fassung vom: 29. Dezember 2017

BITTE LESEN SIE DIESEN VERTRAG SORGFÄLTIG, DA ER WICHTIGE INFORMATIONEN BEZÜGLICH IHRER GESETZLICH ZUGESICHERTEN RECHTE UND RECHTSMITTEL ENTHÄLT.

1. ÜBERSICHT

Dieser GoDaddy Mitgliedsvertrag für Auktionen („Vertrag“) wird zwischen Ihnen und GoDaddy.com, LLC, a Delaware limited liability company („GoDaddy“) geschlossen und tritt mit dem Datum der elektronischen Zustimmung in Kraft. Dieser Vertrag legt die Bestimmungen für Ihre Nutzung der Auktionen-Dienste von GoDaddy („GoDaddy Auktionen“ oder „Dienste“) dar.

Durch Ihre elektronische Zustimmung zu diesem Vertrag bestätigen Sie, dass Sie diesen Vertrag gelesen und verstanden haben, diesem zustimmen und sich rechtlich an diesen Vertrag sowie an den Vertrag über Universelle Nutzungsbedingungen von GoDaddy binden, der durch Verweis in diesen Vertrag eingebunden ist.

Die Begriffe „wir“, „uns“ und „unser/unsere/unseres“ beziehen sich auf GoDaddy. Die Begriffe „Sie“, „Ihr/Ihre/Ihres“, „Benutzer“ und „Kunde“ beziehen sich auf natürliche oder juristische Personen, die diesem Vertrag zustimmen. Durch nichts in diesem Vertrag werden Rechte oder Vergünstigungen Dritter übertragen.

GoDaddy ist berechtigt, diesen Vertrag und alle Richtlinien oder Vereinbarungen, die in diesen Vertrag eingebunden sind, nach alleinigem und absolutem Ermessen jederzeit zu ändern oder zu modifizieren, und diese Änderungen oder Modifikationen treten unverzüglich nach Veröffentlichung auf der GoDaddy-Website in Kraft („Website“). Sie erklären sich damit einverstanden, dass (i) GoDaddy Ihnen diese Änderungen und Modifikationen durch Veröffentlichung auf der Website mitteilen kann, und (ii) Ihre Nutzung der Website oder der Dienste auf der Website nach Durchführung von Änderungen oder Modifikationen (wie durch das bei „Fassung vom“ oben auf dieser Seite genannte Datum angegeben) Ihre Zustimmung zu diesem Vertrag in der jeweils aktuellen Fassung darstellt. Wenn Sie der geltenden Fassung dieses Vertrags nicht zustimmen, dürfen Sie die Website/Dienste nicht (mehr) nutzen. Zudem kann GoDaddy Sie bei entsprechendem Anlass per E-Mail über Änderungen oder Modifikationen dieses Vertrags benachrichtigen. Aus diesem Grund ist es besonders wichtig, dass Sie die Daten Ihres Kontos („Konto“), darunter Ihre E-Mail-Adresse, stets auf dem neuesten Stand halten. GoDaddy ist nicht verantwortlich und haftet nicht für den Nichterhalt einer E-Mail-Benachrichtigung, wenn dieser aus der Angabe einer falschen oder veralteten E-Mail-Adresse resultiert.

2. BESCHREIBUNG DER SERVICES

Die bereitgestellten Services dienen ausschließlich der Erleichterung von Kauf und Verkauf derzeit registrierter Domainnamen und nicht des Kaufs oder Verkaufs einschlägiger Inhalte von Websites.GoDaddy bietet einen Ort und ein Verfahren, solche Transaktionen zu vollziehen.GoDaddy ist weder Auktionshaus noch Treuhänder. Auch wenn der Prozess in Form einer Auktion abläuft, ist GoDaddy nicht der Eigentümer der auf der Website aufgeführten Domainnamen. Im Ergebnis hat GoDaddy keine Kontrolle über die Qualität, Sicherheit oder Rechtmäßigkeit der aufgeführten Domainnamen. Die aufgeführten Domainnamen können jederzeit vom Verkäufer oder GoDaddy zurückgezogen werden.

Sie erkennen an und bestätigen, dass Transaktionen mit einem Auktionsverkaufspreis oder Transaktionen des Domain-Einkaufservice mit einer Höhe von über fünftausend US-Dollar (4.455,94 € ), die Sie tätigen, von einem Treuhandservice von Dritten, Escrow.com, gehandhabt werden können. Durch Ihre elektronische Annahme dieses Vertrags erklären Sie, dass Sie die Allgemeinen Hinterlegungsbedingungen von Escrow.com, die durch Verweis Bestandteil dieses Vertrages sind, gelesen und verstanden haben, sie anerkennen und daran gebunden sind. Darüber hinaus erklären Sie sich damit einverstanden, dass GoDaddy personenbezogene Daten für den ausschließlichen Zweck der Erleichterung der Transaktion an Escrow.com weitergeben darf.

Sie haben zur Kenntnis genommen und erklären sich damit einverstanden, dass von Ihnen durchgeführte Transaktionen mit einem Auktionsverkaufspreis oder Transaktionen des Domain-Einkaufservice mit einer Höhe von unter fünftausend US-Dollar (4.455,94 €), über den Transaktionssicherungsprozess von GoDaddy gehandhabt werden.GoDaddy leitet die Bezahlung des Kaufpreises (abzüglich von Kommission und Gebühren) ca. 20 Tage nach Eingang des Betrages vom Käufer weiter, wenn kein Streitfall vorliegt und kein Verdacht auf betrügerische Zahlung besteht. Durch die Nutzung des „Transaktionssicherungsprozesses“ von GoDaddy ermächtigen Sie GoDaddy, Aufgaben in Ihrem Namen zwecks Abschluss der Transaktion durchzuführen.GoDaddy verwendet Ihre Gelder nicht für Betriebsausgaben oder andere betriebliche Zwecke und stellt Gläubigern im Falle einer Insolvenz oder für andere Zwecke nicht freiwillig Gelder zur Verfügung. Sie nehmen zur Kenntnis, dass GoDaddy keine Bank ist und dass der Transaktionssicherungsprozess ein Service zur Zahlungsverarbeitung und keine Bankdienstleistung ist. Sie erklären sich des Weiteren damit einverstanden, dass GoDaddy nicht als Verwalter oder Treuhänder Ihrer Gelder fungiert.
GoDaddy ist nicht verantwortlich und lehnt jede Haftung für den Fall ab, dass die Domainnamen-Transaktion aufgrund eines Verstoßes von Käufer oder Verkäufer oder des Versäumnisses von Käufer oder Verkäufer, die Transaktion abzuschließen, fehlschlägt. Der Käufer erhält vor dem Abschluss der Transaktion keine Rechte an der Registrierung eines Domainnamens.

Sie erklären sich damit einverstanden, dass wir Auktionen im eigenen Ermessen verlängern können, wenn Gebote kurz vor Schluss eingehen, damit potentielle Käufer die Möglichkeit erhalten, vor Ende der Auktion mitzubieten.

Wir behalten uns das Recht vor, Domainnamen vor dem Eintrag zu prüfen, und können nach eigenem Ermessen Domainnamen aus beliebigen Gründen ausschließen, darunter: a) Verletzung dieses Vertrages oder der Universellen Nutzungsbedingungen; b) Verletzung oder potentielle Verletzung der geistigen Eigentumsrechte Dritter.

Sofern Sie sich für die Zahlung per Papierscheck entscheiden, haben Sie zur Kenntnis genommen und erklären sich damit einverstanden, dass von Ihnen für jeden in den USA gedruckten Scheck eine Scheckbearbeitungsgebühr in Höhe von fünfundzwanzig Dollar ($25 USD) erhoben wird.

Zum Kauf von Auktionsmitgliedschaften oder Auktionsartikeln können keine Geschenkkarten verwendet werden.

UM DIE ÄNDERUNG VON REGISTRANTENDATEN WÄHREND UND NACH DEM VERKAUF EINES DOMAINNAMENS ZU ERLEICHTERN, SEI ES ALS KÄUFER ODER VERKÄUFER, UND IN ÜBEREINSTIMMUNG MIT DER REGISTRANTEN-ÄNDERUNGSRICHTLINIE DER ICANN STIMMEN SIE ZU, GoDaddy ALS IHREN DESIGNIERTEN AGENTEN ZUM ZWECK DER AUSDRÜCKLICHEN ZUSTIMUNG ZU WESENTLICHEN ÄNDERUNGEN DER KONTAKTDATEN DER REGISTRIERUNG FÜR SIE ZU ERNENNEN. „DESIGNIERTER AGENT“ IST EINE NATÜRLICHE ODER JURISTISCHE PERSON, WELCHE DER VORHERIGE ODER NEUE REGISTRANT AUSDRÜCKLICH ERMÄCHTIGT, IN SEINEM NAMEN EINEN ANTRAG AUF ÄNDERUNG DES REGISTRANTEN ZU GENEHMIGEN.

3. IHRE PFLICHTEN (VERKÄUFER UND KÄUFER)

Sie erklären sich bereit, alle Formulare und Informationsanforderungen gründlich, genau und aufrichtig zu beantworten, die GoDaddy im Verlauf bereitstellt. Sie bestätigen, dass GoDaddy nicht für falsche oder irreführende Informationen haftet, die Sie bereitstellen, ob absichtlich oder unabsichtlich.

Sie verpflichten sich, GoDaddy innerhalb von fünf (5) Werktagen zu informieren, wenn sich die von Ihnen im Rahmen des Angebots-/Kaufprozesses bereitgestellten Daten ändern. Sie sind dafür verantwortlich, diese Daten auf einem aktuellen und richtigen Stand zu halten. Ihr Versäumnis, GoDaddy zu Beginn und fortlaufend richtige und verlässliche Daten zur Verfügung zu stellen, gilt ungeachtet des Grundes als wesentlicher Vertragsbruch. Ihr Versäumnis, innerhalb von fünf (5) Werktagen auf Anfragen von GoDaddy zu reagieren, um die Gültigkeit der von Ihnen gemachten Angaben zu prüfen, gilt ebenfalls ungeachtet des Grundes als wesentlicher Vertragsbruch.

4. BESONDERE BESTIMMUNGEN FÜR DEN VERKAUF/DAS ANGEBOT VON DOMAINNAMEN

Sie sind berechtigt, die Services zu nutzen, um Domainnamen anzubieten, zu deren Verkauf Sie als Eigentümer berechtigt sind und die Sie gemäß Ihren Pflichten aus diesem Vertrag übertragen können. Indem Sie die Services zu solchen Zwecken nutzen, erklären Sie Folgendes:

    i. Sie verfügen über alle Rechte und Rechtsansprüche an dem Domainnamen, um die Transaktion abzuschließen.
    ii. Sie sind befugt, den Domainnamen kostenlos und frei von allen Pflichten, Verbindlichkeiten, Pfandrechten oder Belastungen zu übertragen.
    iii. Der Domainname verstößt nicht gegen die geistigen Eigentumsrechte Dritter.
    iv. Sie sind berechtigt, den Domainnamen gemäß Ihren Pflichten aus diesem Vertrag zu übertragen.

Sie erklären sich ferner damit einverstanden, dass der Domainname weder jetzt noch in absehbarer Zukunft von einer Streitigkeit im Sinne des Schlichtungsverfahrens zur Lösung von Domainnamenstreitigkeiten oder einer anderen derartigen Streitigkeit betroffen sein wird. Für den Fall, dass Sie nicht in der Lage sind oder es versäumen, Ihre Pflichten gemäß diesem Vertrag zu erfüllen, behält sich GoDaddy ausdrücklich das Recht vor, sämtliche Ihrer Domainnamen vom Angebot auszuschließen, sobald GoDaddy von einem solchen Versäumnis Ihrerseits Kenntnis erlangt.

Sie sind berechtigt, Ihren Domainnamen für jede beliebige auf dieser Website angebotene Dauer anzubieten. Sie verpflichten sich zur Zahlung der Angebotsgebühr, die für die von Ihnen gewählte Angebotsdauer fällig wird. Sie können das Angebot um verschiedene zusätzliche Dienste ergänzen, beispielsweise zusätzliche Kategorieangebote, Kategorieangebote im Fokus oder Sofortkauf-Optionen. Durch Nutzung der Zusatzservices verpflichten Sie sich zur Zahlung aller Gebühren, die GoDaddy ggf. im Zusammenhang mit diesen Zusatzservices erhebt. GoDaddy behält sich das Recht vor, seine Preisstruktur jederzeit anzupassen. Wenn Sie mithilfe der Dienste einen Käufer finden, muss die Transaktion innerhalb der Dienste durchgeführt werden. Sie verpflichten sich, GoDaddy eine Transaktionsgebühr für jede innerhalb der Services abgeschlossene Transaktion zu zahlen. Die Transaktionsgebühren sind der hier veröffentlichten Gebührentabelle zu entnehmen. Die Transaktionsgebühr ist direkt an GoDaddy zahlbar, sofern die Transaktion nicht durch einen Treuhandservice von Dritten verarbeitet wird. In diesem Fall werden alle Gebühren an diesen Treuhandservice von Dritten bezahlt. Sie verpflichten sich, zusätzlich zu den Transaktionsgebühren an GoDaddy bzw. den Treuhandservice von Dritten alle Vermittler- oder sonstigen Bankgebühren zu bezahlen, die das Bankinstitut des Käufers in Verbindung mit der jeweiligen Transaktion erhebt.

Es ist Ihnen untersagt, den Domainnamen an einen über die Services gefundenen Käufer zu verkaufen, ohne die Transaktion über die Services abzuwickeln. Sollte GoDaddy feststellen, dass Sie die Services umgehen, behält sich GoDaddy das Recht vor, Ihr Konto zu kündigen und alle Ihre Angebote zu stornieren.

Sie erkennen an und bestätigen, dass für länderspezifischer Domainnamen der obersten Stufe („ccTLDs“) besondere Anforderungen gelten können. Daher sollten Sie vor dem Verkauf oder Angebot eines ccTLD-Domainnamens über GoDaddy-Auktionen die geltenden Registervorschriften, -Richtlinien und -Vereinbarungen für den jeweiligen ccTLD-Namen lesen, um sicherzustellen, dass Sie alle Anforderungen erfüllen (einschließlich der ggf. im Vertrag zur Registrierung von Domainnamen enthaltenen Anforderungen) und den Domainnamen nach einem erfolgreichen Kauf oder Gebot bei GoDaddy-Auktionen übertragen können.

Als Verkäufer ist es Ihnen nicht gestattet, auf Domainnamen zu bieten, die Sie selbst angeboten haben. Wenn Sie eine andere Person auf einen von Ihnen angebotenen Domainnamen bieten lassen, wird das Angebot von der Website entfernt, und es können Ihnen Verwaltungsgebühren pro Angebot in Rechnung gestellt werden. Ihr Konto wird gesperrt, während wir überprüfen, ob Sie ein „unangemessenes Gebotsverhalten“ gezeigt haben, definiert als das Bieten auf eigene Gebote gegen andere Bieter oder das Bieten durch Personen, die die Artikelinformationen des Verkäufers kennen bzw. Zugang dazu haben, mit dem Ziel, den Preis zu steigern, zu dem Sie letztlich den angebotenen Artikel verkaufen. Unangemessenes Gebotsverhalten ist strikt untersagt. GoDaddy ergreift bei Feststellung unangemessenen Gebotsverhaltens durch GoDaddy alle Maßnahmen, die GoDaddy für angemessen erachtet.

Sie sind als Verkäufer verpflichtet, die Transaktion abzuschließen, wenn der Käufer sich zum Kauf des Domainnamens zu einem Festpreis per Sofortkauf verpflichtet oder wenn der Käufer das Mindestgebot oder den Mindestpreis erfüllt oder überschreitet. Wenn Sie die Transaktion aus irgendeinem Grund (einschließlich Nichtübertragung des Domainnamens auf das Konto des Käufers, wenn sich der Käufer verpflichtet, den Domainnamen zum Festpreis auf Sofortkaufbasis zu kaufen, oder wenn der Käufer das Mindestgebot oder den Mindestpreis erfüllt oder überbietet) nicht abschließen, behält sich GoDaddy das Recht vor, (i) Ihnen eine Gebühr in Rechnung zu stellen oder (ii) Ihre Mitgliedschaft bei GoDaddy-Auktionen zu beenden (nach alleinigem Ermessen von GoDaddy). Wenn Sie die Funktion „Zur Auktion bringen“ wählen, können Sie den Verkauf Ihres Domainnamens nicht ändern und müssen das anfängliche „Angebot“ akzeptieren, wenn keine anderen Gebote mehr eingehen, nachdem der Domainname in einer Auktion angeboten wird. Indem Sie über den Service Zahlungen erhalten, ernennen Sie GoDaddy zu Ihrem Vertreter, der Mittel in Ihrem Namen empfängt und verbucht. Wenn Sie inländisches Mitglied sind, können in Ihrem Namen erhaltene Beträge, die einen Mindestwert von fünf US-Dollar (4,46 €) übersteigen, über Ihr PayPal®-Konto oder Ihr Good As Gold-Konto („Einlagenkonto“) bezahlt werden. Sie sind dafür verantwortlich, eine gültige PayPal-Kontonummer anzugeben. Wenn Sie keine gültigen Einlagenkontodaten angeben, werden Ihre Zahlungen bis zum Eingang ordnungsgemäßer Anweisungen von GoDaddy einbehalten. Übersteigt der Zahlungsbetrag zwanzigtausend US-Dollar (17.823,73 €), wird er in zwei PayPal-Zahlungstransaktionen aufgeteilt. Prüfen Sie die Anforderungen für die PayPal-Kontoeinrichtung Ihres Landes, die Sie hier finden, damit Sie über Ihr PayPal-Konto Zahlungen von Dritten empfangen können.

Hiermit ermächtigen Sie GoDaddy, (i) Gutschriften (positiv) für Zahlungen auf das Einlagenkonto zu veranlassen und zu verbuchen und (ii) (negative) Belastungen für das Einlagenkonto zu veranlassen, um fehlerhafte Zahlungen rückgängig zu machen und/oder Berichtigungen an falschen Zahlungen vorzunehmen. Sie haben zur Kenntnis genommen und erklären sich damit einverstanden, dass der auf dem Einlagenkonto verbuchte Gutschriftbetrag die Zahlung für über die Services verkaufte Domainnamen ist, abzüglich aller anwendbaren Gebühren und/oder Rückbelastungen. Wenn der verkaufte Domainname bei GoDaddy registriert ist und für die Übertragung vom Verkäufer auf den Käufer über den Kontowechselprozess („COA“) von GoDaddy in Frage kommt, löst GoDaddy die Zahlung des Erlöses etwa fünf (5) Tage nach Eingang des Zahlungsbetrags vom Käufer ein. Ist der verkaufte Domainname nicht bei GoDaddy registriert, leitet GoDaddy die Zahlung des Erlöses ca. zwanzig (20) Tage nach Eingang des Zahlungsbetrags vom Käufer ein. In jedem Fall erklären Sie sich damit einverstanden, dass es zwischen dem Zeitpunkt, an dem GoDaddy die Zahlung der Erlöse einleitet, und dem Zeitpunkt, an dem die Erlöse tatsächlich auf dem Einlagenkonto verbucht werden, zu einer Verzögerung von mehreren Tagen kommen kann. GoDaddy schließt ausdrücklich jede diesbezügliche Haftung oder Verantwortung aus.

Die durch den Inhaber des Einlagenkontos erteilte Genehmigung bleibt so lange gültig, bis eine schriftliche Mitteilung vom Inhaber des Einlagenkontos erhält, dass die Genehmigung zurückgezogen wurde, wobei GoDaddy durch ein solches Schreiben ausreichend Zeit einzuräumen ist, auf die Rücknahme zu reagieren, oder bis GoDaddy eine Benachrichtigung über die Kündigung dieses Vertrages versendet hat.

Im Fall einer Rückbelastung zieht GoDaddy den Betrag der Bezahlung über die vereinbarte Zahlungsmethode des Verkäufers ab. Sollte nach Ermessen von GoDaddy die Wahrscheinlichkeit einer Rückbelastung hoch sein, behält GoDaddy sich das Recht vor, zwanzig (20 %) Prozent der Zahlungen des Verkäufers für neunzig (90) Tage ab dem Datum der Fälligkeit der Zahlung einzubehalten.

Der Verkäufer gibt den Domainnamen erst dann für den Käufer frei, wenn er von GoDaddy die Bestätigung erhält, dass die Geldmittel verifiziert und freigegeben wurden.

5. BESONDERE BESTIMMUNGEN FÜR KAUF/GEBOT VON DOMAINNAMEN

Für sämtliche Gebote und Käufe gilt die Vereinbarung über Gebote, Käufe und Angebote, der per Verweis in diesen Vertrag aufgenommen wird. Als Käufer sind Sie verpflichtet, die Transaktion abzuschließen, wenn Sie den Domainnamen zum Festpreis auf Sofortkaufbasis erwerben oder wenn Sie am Ende einer Auktion der Höchstbietende sind und Ihr Gebot das Mindestgebot oder den Mindestpreis übersteigt. Wenn Sie die Transaktion aus irgendeinem Grund (einschließlich Nichtzahlung des Preises, wenn sich der Käufer verpflichtet, den Domainnamen zum Festpreis auf Sofortkaufbasis zu kaufen oder wenn der Käufer das Mindestgebot oder den Mindestpreis erfüllt oder überbietet) nicht abschließen, behält sich GoDaddy das Recht vor, (i) Ihnen eine Gebühr in Rechnung zu stellen oder (ii) Ihre Mitgliedschaft bei GoDaddy-Auktionen zu beenden (nach alleinigem Ermessen von GoDaddy). Verkäufer, die ihren Domainnamen als „Angebot/Gegengebot“ auflisten, können nach Einstellung des Angebots die Funktion „Zur Auktion bringen“ verwenden, um ihr Domainnamenangebot in ein Auktionsangebot umzuwandeln. Nutzt der Verkäufer diese Funktion im Angebot, wird Ihr Angebot zum ersten Gebot in diesem Angebot. Wenn kein anderes (höheres) Angebot gemacht wird, gelten Sie als der Käufer dieses Domainnamens. Wenn Ihr Angebot für die Funktion „Zur Auktion bringen“ nicht „akzeptiert“ wird, erhalten Sie eine Benachrichtigung und haben die Möglichkeit, ein Gebot für diesen Domainnamen auf der Auktions-Website abzugeben. Sie erkennen an, dass für einige der aufgeführten Domainnamen eine zusätzliche Verlängerungsgebühr fällig werden kann. Für solche Domainnamen wird die Verlängerungsgebühr zu Ihrem Gebots- oder Sofortkaufpreis hinzugefügt, um den Kaufpreis zu ermitteln. Durch Abschließen der Transaktion stimmen Sie der Verpflichtung zur Zahlung der Verlängerungsgebühr zu. Durch Einleiten und Abwickeln der Zahlungen über die Services ernennen Sie GoDaddy zu Ihrem Vermittler zum Halten der Mittel in Ihrem Auftrag und zur Übertragung an den von Ihnen angegebenen Empfänger. Wenn Sie eine Zahlung überweisen, erhält GoDaddy diese als Ihr Vermittler und hält diese je nach Art der Transaktion für einen bestimmten Zeitraum zurück, nach dem GoDaddy die Zahlungen an den Verkäufer weiterleiten wird. Zu keinem Zeitpunkt können Sie diese Gelder abheben oder an einen anderen Empfänger überweisen, sofern nicht die ursprüngliche Transaktion storniert wird. Lehnt der Verkäufer die Zahlung ab, gehen die Beträge abzüglich der in der Preisliste angegebenen Verwaltungsgebühr an Sie zurück. Sie erklären sich damit einverstanden, dass GoDaddy nicht für vom Verkäufer abgelehnte Zahlungen verantwortlich ist. Für ausgelaufene Auktionen erhält GoDaddy die Zahlung zuerst durch die von Ihnen angegebene Zahlungsmethode. Bei unzureichender Deckung oder ungültigen Kreditkartendaten ist GoDaddy berechtigt, den verbleibenden Betrag durch Verwendung aller für Sie hinterlegten Zahlungsmethoden zu erlangen.

Als Käufer sind Sie verantwortlich dafür, sicherzustellen, dass Ihre Nutzung des Domainnamens nicht gegen die Rechte Dritter oder relevante Gesetze oder Bestimmungen verstößt.

Einige Einträge von Domainnamen können über Trafficdaten („Trafficdaten“) und einen Bewertungsbetrag („Bewertung“) verfügen. Trafficdaten und Bewertung werden ohne Mängelgewähr zur Verfügung gestellt und dienen nur der Information. Trafficdaten und Bewertung spiegeln interne Datenberechnungen wider und stellen keine Garantie für weiteren Traffic oder für den tatsächlichen Wert des Domainnamens dar.

Sie verpflichten sich, Domainnamen, die Sie über die Services gefunden haben, nur unter Nutzung der Services zum Abschluss der Transaktion zu kaufen. Kommt GoDaddy zu dem Schluss (diese Feststellung liegt im alleinigen Ermessen von GoDaddy), dass Sie die Services umgehen, behält sich GoDaddy das Recht vor, Ihr Konto zu kündigen und alle Ihre Angebote zu stornieren.

Sie erkennen an und bestätigen, dass für ccTLDs besondere Anforderungen gelten können. Daher sollten Sie vor dem Kauf oder Gebot für einen ccTLD-Domainnamen über GoDaddy-Auktionen die geltenden Registervorschriften, -Richtlinien und -Vereinbarungen für den jeweiligen ccTLD-Namen lesen, um sicherzustellen, dass Sie alle Anforderungen erfüllen (einschließlich der ggf. im Vertrag zur Registrierung von Domainnamen enthaltenen Anforderungen) und den Domainnamen nach einem erfolgreichen Kauf oder Gebot bei GoDaddy-Auktionen übertragen können.

Es ist Verkäufern in keinem Fall gestattet, auf eigene Angebote zu bieten. Zudem ist Gebotstreibung („Shill Bidding“) strikt untersagt. Gebotstreibung sind Gebote von Personen, darunter Verkäufer, Familie, Bekannte, Mitarbeiter oder andere verbundene Drittparteien, welche den Preis oder die Nachfrage eines Domainnamens künstlich in die Höhe treiben. Verstöße gegen diese Richtlinie können unter anderem zu folgenden Maßnahmen von GoDaddy führen:

  • Stornierung des Angebots
  • Sperrung des Kontos
  • Strafanzeige

6. ABGELAUFENE GoDaddy-DOMAINNAMEN (PREMIER-AUKTIONEN)

Von Zeit zu Zeit kann GoDaddy Domainnamen anbieten, deren ursprüngliche Registrierung bald abläuft („abgelaufene Domainnamen“). Abgelaufene Domainnamen werden auf der Website eindeutig gekennzeichnet. Diese abgelaufenen Domainnamen können auf der Website zum Zeitpunkt ihres Ablaufens angeboten werden. Sie werden jedoch erst fünfundvierzig (45) Tage nach dem Ablaufdatum endgültig verkauft. Wie im Vertrag zur Registrierung von Domainnamen beschrieben, hat der ursprüngliche Registrant während der Rückkauffrist das Recht, den abgelaufenen Domainnamen zurückzuverlangen. Durch die Abgabe eines Angebots für einen abgelaufenen Domainnamen stimmt der Käufer zu, dass nach dem Zuschlag für das Gebot die Übertragung des Domainnamens erst nach Abschluss des Ablaufzeitraums abgeschlossen wird. Der Käufer erklärt sich ferner einverstanden, dass GoDaddy nicht verpflichtet ist, einen Treuhandservice von Dritten anzubieten, um Transaktionen mit abgelaufenen Domainnamen zu erleichtern. Wird der abgelaufene Domainname vom ursprünglichen Registranten zurückgefordert, erstattet GoDaddy den vollen Kaufpreis. Der Käufer erkennt an, dass abgelaufene Domainnamen bei Kauf verlängert werden müssen. Eine Verlängerungs-/Übertragungsgebühr für ein (1) Jahr wird für jeden erworbenen abgelaufenen Domainnamen auf den Kaufpreis aufgeschlagen. Der Betrag des erfolgreichen Gebots zuzüglich der Verlängerungsgebühr für ein (1) Jahr (ab dem Ende des vorherigen Registrierungszeitraums des Domainnamens), zuzüglich ggf. der ICANN-Gebühr, ist innerhalb von achtundvierzig (48) Stunden nach Auktionsschluss fällig. Ansonsten wird die Zahlungsform, die Sie zum Kauf Ihrer GoDaddy-Mitgliedschaft verwendet haben, oder jede gültige Zahlungsmethode, die für das Konto hinterlegt wurde, am dritten Tag nach Auktionsschluss belastet. Wenn der Bieter, der den Zuschlag erhalten hat, seinen Kauf nicht abschließt, kann Ihnen der abgelaufene Domainname zum Kauf angeboten werden. Sie müssen den Kauf des abgelaufenen Domainnamens innerhalb von vierundzwanzig (24) Stunden abschließen, nachdem Sie die Benachrichtigung über das Angebot zum Kauf des abgelaufenen Domainnamens erhalten haben. Wenn Sie sich dafür entscheiden, den abgelaufenen Domainnamen zu kaufen, erkennen Sie an, dass der abgelaufene Domainname beim Kauf verlängert werden muss. Eine Verlängerungsgebühr für ein (1) Jahr wird für jeden erworbenen abgelaufenen Domainnamen auf den Kaufpreis aufgeschlagen. Der Gebotsbetrag zuzüglich der Verlängerungsgebühr für ein (1) Jahr (ab dem Ende des vorherigen Registrierungszeitraums des Domainnamens), zuzüglich ggf. der ICANN-Gebühr, ist innerhalb von vierundzwanzig (24) Stunden nach der Benachrichtigung über die Option zum Kauf des abgelaufenen Domainnamens fällig. Wenn die Zahlung nicht innerhalb von vierundzwanzig (24) Stunden eingeht, kann GoDaddy den abgelaufenen Domainnamen anderen Interessenten zum Kauf anbieten. Wird der abgelaufene Domainname vom ursprünglichen Registranten zurückgefordert, erstattet GoDaddy den vollen Kaufpreis.

7. ÜBERTRAGUNG DER EIGENTUMSRECHTE

GoDaddy ist nicht der Eigentümer der auf der Website aufgeführten Domainnamen und kann daher die sofortige Übertragung der Eigentumsrechte vom Verkäufer auf den Käufer nicht gewährleisten. Wenn der verkaufte Domainname bei GoDaddy registriert ist, und die Voraussetzungen für die Übertragung vom Verkäufer auf den Käufer gemäß dem Kontenänderungsprozess von GoDaddy erfüllt sind, beginnt der Eigentümerwechsel mit dem Abschluss des Bezahlvorgangs und dem Eingang der Zahlung durch den Käufer. Für Domainnamen, die bei GoDaddy als abgelaufene Domainnamen registriert sind und im Auktionsformat angeboten werden, kann der Eigentümerwechsel frühestens fünfundvierzig (45) Tage nach dem ursprünglichen Datum des Ablaufens abgeschlossen werden (ca. zehn (10) Tage nach Abschluss der Auktion). Für alle Auktionen von Mitgliedern für Mitglieder ist die Zahlung innerhalb von fünf (5) Tagen ab dem Abschluss des Angebots fällig. Für alle Auktionen abgelaufener Domainnamen ist die Zahlung innerhalb von achtundvierzig (48) Stunden ab dem Abschluss der Auktion fällig.

Zur Änderung der Registrantendaten in Verbindung mit den angebotenen Domainnamen und in Übereinstimmung mit der ICANN-Richtlinie für den Wechsel von Registranten erteilt der Verkäufer speziell GoDaddy die Befugnis und die Anweisung, zum Zeitpunkt des Angebots der Domainnamen als designierter Agent für den Verkäufer tätig zu werden. Als designierter Agent unterstützt GoDaddy die Übertragung und Änderung der Kontaktdaten zu den jeweiligen Domainnamen für die verkauften Domainnamen. Der Verkäufer als solcher ermächtigt GoDaddy, der wesentlichen Änderung der Kontaktdaten des Registranten ausdrücklich zuzustimmen, um die Übertragung der verkauften Domainnamen zu erleichtern. Zusätzlich erteilt der Käufer speziell GoDaddy die Ermächtigung und die Anweisung, als sein designierter Agent tätig zu werden. Als designierter Agent unterstützt GoDaddy die Übertragung und Änderung der Kontaktdaten zu den jeweiligen Domainnamen für die gekauften Domainnamen. Der Käufer als solcher ermächtigt GoDaddy, der wesentlichen Änderung der Kontaktdaten des Registranten ausdrücklich zuzustimmen, um die Übertragung der gekauften Domainnamen zu erleichtern.

Auch wenn Käufer und Verkäufer die Services nutzen können, um den Kauf und Verkauf von Domainnamen zu erleichtern, die nicht bei GoDaddy registriert sind, rät GoDaddy den Parteien dringend, alle Domainnamen, die nicht bei GoDaddy registriert sind, bei Erhalt eines endgültigen/erfolgreichen Gebots auf GoDaddy zu übertragen, sodass der eingetragene Registrar für den jeweiligen Domainnamen GoDaddy ist. Darüber hinaus ist zu beachten, dass in dem Fall, dass der verkaufte Domainname bei GoDaddy registriert und das COA-Verfahren von GoDaddy für die Übertragung vom Verkäufer auf den Käufer in Frage kommt, dieser Domainname automatisch vom GoDaddy-Konto des Verkäufers in das GoDaddy-Konto des Käufers übertragen wird und keine anderen Übertragungsoptionen zulässig sind.

Wenn die Übertragung der Eigentumsrechte vom Verkäufer auf den Käufer aufgrund (i) betrügerischer Aktivitäten einer der Parteien oder (ii) aus anderem Grund nicht abgeschlossen werden kann, erklären Käufer und Verkäufer sich damit einverstanden, dass GoDaddy diesbezüglich keine Haftung oder Verantwortung trägt. In jedem Fall, unabhängig davon, ob der jeweilige Domainname bei GoDaddy oder bei einem anderen Registrar registriert ist, erfolgt die Übertragung der Eigentumsrechte vom Verkäufer auf den Käufer ohne Zusicherung oder Gewährleistung irgendeiner Art (einschließlich, jedoch nicht beschränkt auf jede Zusicherung oder Gewährleistung, dass ein Domainname nicht gegen geistige Eigentumsrechte oder sonstige Rechte eines Dritten verstößt) und GoDaddy schließt ausdrücklich jegliche diesbezügliche Haftung oder Verantwortung aus.

Sie werden darauf hingewiesen, dass Domainnamen, die bei GoDaddy registriert sind, während eines Zeitraums von sechzig (60) Tagen ab dem Datum des Eigentümerwechsels nicht von GoDaddy auf einen anderen Registrar übertragen werden dürfen.

8. GoDaddys RECHT AUF ÜBERWACHUNG

GoDaddy ist nicht verpflichtet, die Services zu überwachen, behält sich jedoch dieses Recht vor. GoDaddy behält sich das Recht vor, die Beschreibungen und Kommentare in den Angeboten zu bearbeiten. Sie erklären sich damit einverstanden, dass GoDaddy berechtigt ist, bestimmte Informationen in Verbindung mit dem Verkauf oder Kauf von Domainnamen auf der Website öffentlich zu machen und an Dritte weiterzugeben, einschließlich (a) der verkauften oder gekauften Domainnamen, (b) des Verkaufs- oder Kaufpreises des verkauften oder gekauften Domainnamens und (c) Informationen zum zeitlichen Ablauf des Verkaufs oder Kaufs.

9. RICHTLINIE FÜR STREITBEILEGUNG

Gelegentlich kann es zu Streitigkeiten hinsichtlich einer Transaktion kommen, die über die Services begonnen oder abgeschlossen wurde. In diesen Fällen stimmen Sie zu, an die Richtlinie für Streitbeilegung von GoDaddy gebunden zu sein. GoDaddy behält sich das Recht vor, die Richtlinie für Streitbeilegung jederzeit ohne Vorankündigung zu ändern.

Einreichen einer Streitigkeit

Zur Einreichung einer Streitigkeit müssen Sie eine E-Mail an AuctionDisputes@GoDaddy.com senden. Diese E-Mail muss folgende Informationen enthalten:

    Ihre Kontonummer;
    Ihren Name und Ihre Kontaktinformationen;
    die mit der Transaktion verbundene Auftragsnummer;
    den Domainnamen, um den es in der Streitigkeit geht; und
    eine detaillierte Beschreibung der Streitigkeit.

Diese E-Mail muss innerhalb von vier (4) Tagen ab dem Verkaufsdatum eingegangen sein.

Sobald eine Streitigkeit eingeht, setzt GoDaddy die Transaktionen auf den Status „Hold“, während die Streitigkeit untersucht wird.GoDaddy behält sich das Recht vor, Streitigkeiten nach eigenem Ermessen zu schließen, die als ungültig oder gelöst erachtet werden. Nach der Untersuchung benachrichtigt GoDaddy Käufer und Verkäufer über das Ergebnis der Untersuchung und schließt die Transaktion ab oder storniert sie nach dem alleinigen Ermessen von GoDaddy.

GoDaddy behält sich das Recht vor, eine Verwaltungsgebühr zur Deckung der Kosten in Verbindung mit der Untersuchung einer Streitigkeit zu erheben. Deswegen stimmen Sie zu, dass GoDaddy eine Verwaltungsgebühr über die in Ihren Unterlagen verzeichnete Zahlungsmethode berechnen darf, wenn eine Streitigkeit in Verbindung mit einem Domainnamen vorgebracht wird, den Sie über die Services angeboten oder gekauft haben. Erhält GoDaddy mehrere Beschwerden zu Transaktionen, an denen Sie beteiligt sind, kann GoDaddy nach eigenem Ermessen Ihr Konto kündigen und alle Ihre Angebote stornieren.

Falls Sie eine Streitigkeit mit einem (1) oder mehreren Mitgliedern haben, stellen Sie GoDaddy, seine Partner, Führungskräfte, Vorstandsmitglieder, Vertreter, Tochtergesellschaften, Joint Ventures und Mitarbeiter von allen Forderungen, Ansprüchen und Schäden (tatsächliche und Folgeschäden) jeglicher Art frei, die aus den Streitigkeiten entstanden sind oder in irgendeiner Weise mit diesen verbunden sind.

10. RECHTSMITTEL UND KÜNDIGUNGSRECHT

Ohne dadurch andere Rechtsmittel einzuschränken, gilt Folgendes:

    i. Wenn Sie gegen diesen Vertrag oder gegen darin durch Verweis einbezogene Dokumente verstoßen,
    ii. wenn GoDaddy zu dem Schluss kommt, dass Ihre Handlungen ein Risiko für GoDaddy oder seine Mitglieder darstellen oder
    iii. wenn GoDaddy zu dem Schluss kommt, dass Ihre Nutzung der Services geistige Eigentumsrechte oder gesetzliche Rechte anderer verletzt,

darf GoDaddy unverzüglich folgende Maßnahmen ergreifen:

    seine Mitglieder vor Ihren Aktionen warnen;
    alle mit Ihrem Konto/Ihren Konten verbundenen schwebenden Transaktionen anhalten;
    Finanzierungsquellen und Zahlungen begrenzen;
    Ihren Zugang zu Ihrem Konto/Ihren Konten oder zu allen Funktionen für Ihr Konto/Ihre Konten beschränken; oder
    Ihr Konto/Ihre Konten auf unbestimmte Zeit aussetzen oder schließen und eine Bereitstellung unserer Dienste für Sie verweigern.

Darüber hinaus behält sich GoDaddy das Recht vor, Gelder für Transaktionen über den normalen Verteilungszeitraum hinaus einzubehalten, wenn diese Transaktionen für verdächtig gehalten werden oder wenn hohe Transaktionsvolumina über ein oder mehrere Konten laufen, um die Integrität der Mittel sicherzustellen. Schließt GoDaddy Ihr Konto/Ihre Konten, setzt GoDaddy Sie davon in Kenntnis und zahlt alle nicht mit Einschränkungen verbundenen Mittel auf Ihren Konten aus, die an Sie fällig sind.
Kommt GoDaddy zu der Einschätzung, dass Sie dem Unternehmen Geld schulden, behält sich GoDaddy außerdem das Recht vor, Zahlungen zu verrechnen, bis das Konto von GoDaddy ausgeglichen ist.

11. TITEL UND ÜBERSCHRIFTEN, UNABHÄNGIGE ÜBEREINKÜNFTE, SALVATORISCHE KLAUSEL

Der Titel und die Überschriften dieses Vertrags dienen nur zu Referenzzwecken und sind durch die Vertragsparteien nicht entgegen dem Inhalt dieses Vertrags auszulegen. Jede in diesem Vertrag enthaltene Übereinkunft und Vereinbarung ist gemäß jedem Zweck als separate und unabhängige Übereinkunft oder Vereinbarung auszulegen. Gelangt ein zuständiges Gericht zu der Auffassung, dass eine Bestimmung (oder ein Teil einer Bestimmung) dieses Vertrags rechtswidrig, ungültig oder anderweitig nicht durchsetzbar ist, bleiben die übrigen Bestimmungen (oder Teile der Bestimmungen) dieses Vertrags davon unberührt und gelten im gesetzlich zulässigen Maße als gültig und durchsetzbar.

12. DEFINITIONEN; KONFLIKTE

Die Bedeutung von Begriffen, die hierin verwendet, aber nicht definiert werden, entspricht der Bedeutung, die ihnen in den Universellen Nutzungsbedingungen zugeschrieben wurde. Wenn die Bestimmungen dieses Vertrags von den Bestimmungen der Universellen Nutzungsbedingungen abweichen, gelten die Bestimmungen dieses Vertrags.

Fassung vom: 19.12.2017
Copyright © 2006–2019 GoDaddy.com, LLC. Alle Rechte vorbehalten.