GoDaddy

VERTRAG ÜBER ZERTIFIKATDIENSTE

Fassung vom: 12. Januar 2018

BITTE LESEN SIE DIESEN VERTRAG SORGFÄLTIG, DA ER WICHTIGE INFORMATIONEN HINSICHTLICH IHRER GESETZLICH ZUGESICHERTEN RECHTE UND RECHTSMITTEL ENTHÄLT.

1. ÜBERBLICK

Dieser Vertrag über einen Domain-Einkaufservice („Vertrag“) wird zwischen Ihnen und GoDaddy.com, LLC, a Delaware limited liability company, einer LLC mit Sitz in Delaware, USA, („GoDaddy“) geschlossen und tritt am Tag der elektronischen Zustimmung in Kraft. Dieser Vertrag legt die Bedingungen der Nutzung der diversen SSL und Code-Signatur-SSLs („Dienste“) dar, die wir anbieten. Indem Sie diesem Vertrag elektronisch zustimmen, erklären Sie, dass Sie ihn gelesen und verstanden haben, ihm zustimmen und ihn als rechtlich verpflichtend anerkennen. Folgende Elemente sind durch Bezugnahme in Gänze Bestandteil dieses Vertrags: (i) Unsere universellen Nutzungsbedingungen, (ii) alle relevanten Vereinbarungen, Erklärungen, Praktiken und Vorgehensweisen, die in unserem Repository für Zertifikatsdienste dargestellt sind, sowie (ii) sämtliche Paketbeschränkungen, Produkthaftungsausschlüssen oder sonstigen Einschränkungen in der Web Security oder auf der Landingpage der Website von GoDaddy (dieser „Seite“).

Die Begriffe „wir“, „uns“ und „unser/unsere/unseres“ beziehen sich auf GoDaddy. Die Begriffe „Sie“, „Ihr/Ihre/Ihres“, „Benutzer“ und „Kunde“ beziehen sich auf natürliche oder juristische Personen, die diesem Vertrag zustimmen bzw. die Services nutzen. Sofern in diesem Vertrag nicht ausdrücklich anders vereinbart, werden durch nichts in diesem Vertrag Rechte oder Vergünstigungen Dritter übertragen.

Sie erkennen an, dass (i) GoDaddy diesen Vertrag und die hierin enthaltenen Richtlinien und Übereinkünfte jederzeit im eigenen Ermessen ändern oder modifizieren kann und diese Änderungen oder Modifikationen mit Veröffentlichung auf dieser Website umgehend gültig sind, (ii) dass Sie durch Nutzung dieser Website bzw. der Services auf dieser Website nach Umsetzung solcher Änderungen oder Modifikationen (wie durch Datum der letzten Änderung oben auf der Seite angezeigt) diesem Vertrag wie zuletzt geändert zustimmen. Wenn Sie der geltenden Fassung dieses Vertrags nicht zustimmen, dürfen Sie die Website/Dienste nicht (mehr) nutzen. Zudem kann GoDaddy Sie bei entsprechendem Anlass per E-Mail über Änderungen oder Modifikationen dieses Vertrags benachrichtigen. Es ist aus diesem Grunde von großer Bedeutung, dass Sie die Daten Ihres Einkäuferkontos („Einkäuferkonto“), darunter Ihre E-Mail-Adresse, stets auf dem neuesten Stand halten. GoDaddy ist nicht verantwortlich und haftet nicht für Ihren Nichterhalt einer E-Mail-Benachrichtigung, wenn dieser aus der Angabe einer falschen oder veralteten E-Mail-Adresse resultiert.

2. BESCHREIBUNG DER SERVICES

Wir bieten verschiedene „Web Security“-Dienste an, u. a. Dienste für SSL und Codesignaturzertifikate. Diese Dienste werden nachfolgend erläutert und unterliegen einschlägigen Verträgen mit speziellen Bedingungen, die hierin durch Bezugnahme aufgenommen sind. Hinzu treten eine Reihe von Richtlinien und Praktiken, welchen diese Dienste im Allgemeinen unterliegen. Sämtliche Dienste unterliegen der Darlegung zu den Zertifikatsbestimmungen und Zertifikatspraktiken. Die Dienste können zudem, soweit anwendbar, den Bedingungen unserer Vereinbarung mit vertrauender Partei des SSL-Zertifikatdienstes unterliegen.

SSL-Zertifikate. SSL-Zertifikate, die Sie von uns oder unseren Partnerunternehmen erwerben, unterliegen dem Abonnementvertrag für SSL-Zertifikatdienste und sind für entsprechende Nutzung gedacht. Handelt es sich um ein Extended-Validation-Zertifikat, gelten die Bedingungen des Abonnementvertrags für Extended-Validation-Zertifikatdienste. Im Fall von Premium-(EV)-Zertifikaten gibt es einen gründlichen Prüfprozess, welcher mit einem umfassenden Antrag beginnt. Sie müssen detaillierte Angaben über Ihre geschäftliche Tätigkeit machen, beispielsweise Firmennummer, Unternehmensform oder Art des Eintrags und weitere Angaben, welche für den jeweiligen Gerichtsstand relevant sind.

Wenn Sie ein SSL-Zertifikat auf einer von uns gehosteten Website verwenden, werden wir einen entsprechenden persönlichen Schlüssel generieren und sicher verwahren. Aus Sicherheitsgründen geben wir Ihren persönlichen Schlüssel auch nicht auf Ihre Anfrage hin frei. Wenn Sie Ihr SSL-Zertifikat zur Verwendung auf einem Server eines anderen Anbieters als GoDaddy exportieren möchten, müssen Sie einen neuen Schlüssel des Zertifikats beantragen. Ihr derzeitiges SSl-Zertifikat wird ungültig und wir geben ein neues Zertifikat für den Server aus, der nicht zu GoDaddy gehört.

Gültigkeitsdauer von SSL-Zertifikaten. Infolge einer neuen Bestimmung des CAB Forums, die im Juli 2017 eingeführt wurde, sind alle SSL-Zertifikate, die ab dem 1. März 2018 ausgestellt wurden, höchstens 27 Monate gültig. Deshalb bestätigen wir automatisch die Gültigkeit von Zertifikaten, die länger als 2 Jahre gelten, und stellen diese neu aus, sofern das SSL-Zertifikat über ein aktives Abonnement verfügt.

Für Abonnenten unserer Hosting-Produkte wird das neue Zertifikat automatisch alle zwei Jahre geprüft, ausgestellt und installiert.

Kunden, die Hosting-Produkte Dritter verwenden, müssen das neue Zertifikat neu installieren, nachdem es von uns automatisch geprüft und ausgestellt wurde. Bei Handlungsbedarf von Seiten der Kunden informieren wir Sie entsprechend über das Produkt-Dashboard und per E-Mail.

Code-Signaturzertifikate. Von uns oder Partnerunternehmen erworbene Code-Signaturzertifikate unterliegen dem Abonnementvertrag für den Code-Signaturzertifikatdienst und sind für entsprechende Nutzung gedacht. Nach Erwerb eines Code-Signaturzertifikats müssen Sie alle zumutbaren Maßnahmen ergreifen, um Ihren privaten Schlüssel (sowie alle zugehörigen Aktivierungsdaten oder -mittel, z. B. Passwort oder Token), der zu dem auf den angeforderten Zertifikaten enthaltenen öffentlichen Schlüssel gehört, zu jeder Zeit unter Ihrer alleinigen Kontrolle zu halten, geheimzuhalten und angemessen zu schützen. Als Minimum muss der private Schlüssel auf einem USB-Token gespeichert werden, das von dem Gerät, welches die Codesignaturfunktion hat, getrennt ist, bis eine Signatursitzung eingeleitet wird. Stellen Sie eine Zertifikatsignieranforderung vom Computer, der den Code unterzeichnet. Sie müssen das Zertifikat über den Computer und über das Konto (in der Regel des Administrators) anfordern, den/das Sie auch für die Signierung des Codes verwenden werden. Durch die Zertifikatsanforderung wird auf dem Computer ein privater Schlüssel erstellt, den Sie zum Zeitpunkt der Installation des Zertifikats mit dem Code-Signaturzertifikat verknüpfen müssen. Abhängig von der Verwendung des Zertifikats können Sie die Zertifikatsignieranforderung automatisch oder mit einem Tool wie OpenSSL erstellen. Wenn Sie Ihre Anfrage abgeschickt haben, überprüfen wir die von Ihnen angegebenen Unternehmensinformationen. Die Registrierungsstelle (Registration Authority, RA) kann bei Bedarf Kontakt mit Ihnen aufnehmen und weitere Informationen anfordern. Sie können den Überprüfungsvorgang über Ihr Konto verfolgen. Wurde das Code-Signaturzertifikat ausgestellt, senden wir Ihnen eine E-Mail mit einem Link, unter dem Sie die Zertifikatsdatei sowie zugehörige Zwischenzertifikate herunterladen und installieren können.

3. TITEL UND ÜBERSCHRIFTEN, UNABHÄNGIGE KLAUSELN, SALVATORISCHE KLAUSEL

Der Titel und die Überschriften dieses Vertrags dienen nur zu Referenzzwecken und sind durch die Vertragsparteien nicht entgegen dem Inhalt dieses Vertrags auszulegen. Jede in diesem Vertrag enthaltene Übereinkunft und Vereinbarung ist gemäß jedem Zweck als separate und unabhängige Übereinkunft oder Vereinbarung auszulegen. Gelangt ein zuständiges Gericht zu der Auffassung, dass eine Bestimmung (oder ein Teil einer Bestimmung) dieses Vertrags rechtswidrig, ungültig oder anderweitig nicht durchsetzbar ist, bleiben die übrigen Bestimmungen (oder Teile der Bestimmungen) dieses Vertrags davon unberührt und gelten im gesetzlich zulässigen Maße als gültig und durchsetzbar.

4. DEFINITIONEN; KONFLIKTE

Die Bedeutung von Begriffen, die hierin verwendet, aber nicht definiert werden, entspricht der Bedeutung, die ihnen in den universellen Nutzungsbedingungen zugeschrieben wurde. Wenn die Bestimmungen dieses Vertrags von den Bestimmungen der universellen Nutzungsbedingungen abweichen, gelten die Bestimmungen dieses Vertrags.

Fassung vom: 12.01.2018

Copyright © 2003-2019 GoDaddy.com, LLC. Alle Rechte vorbehalten.