Rufe uns an
Telefonnummern und Uhrzeiten
Hilfecenter

Erkunde unsere Onlinehilfe

BlogHilfe

WHOIS Domain-Lookup

Ermittle den Inhaber einer Website.

Über die GoDaddy WHOIS-Suche
Was wir tun können.
GoDaddy Mit der WHOIS-Suche kann die WHOIS-Datenbank nach Informationen zur Domainregistrierung und -verfügbarkeit durchsucht werden. Über die Suche erhält man außerdem Informationen zu Inhaber und Administrator, ihrer Erreichbarkeit und weitere wichtige Informationen.
Domainmakler-Service
Hol dir deine perfekte Domain, selbst wenn sie bereits belegt ist.
Die perfekte Domain für dich wurde schon durch jemand anderen belegt? Sie könnte immer noch dir gehören! Ein GoDaddy-Makler kann für dich mit der Registrierungsstelle für Domain-Namen zusammenarbeiten und mit dem aktuellen Inhaber verhandeln, ob sich da etwas machen lässt.

Häufig gestellte Fragen über WHOIS.

Was ist die WHOIS-Datenbank?

Die WHOIS Domain-Datenbank ist eine Liste aller registrierten Domains und wird regelmäßig für verschiedenste rechtliche Zwecke verwendet. Netzwerkadministratoren nutzen das WHOIS-Lookup, um Probleme zu finden und zu beheben. Einige Beispiele: WHOIS-Daten können dazu benutzt werden, die Verfügbarkeit von Domainnamen zu prüfen, Verletzungen von Warenzeichen festzustellen und für die Verantwortlichkeit der Registranten von Domainnamen zu sorgen.

Eine WHOIS-Bestätigung kann zudem dazu genutzt werden, Spam und Betrug zu bekämpfen. Administratoren können Registranten finden, die illegale Inhalte einstellen oder Phishing betreiben. Zudem schützen die ICANN-Bedingungen Domain-Registranten, indem WHOIS-Einträge für Marketingzwecke oder zum Spam verboten sind. Dazu gehören automatische Abfragen mit hohem Volumen der Systeme eines bestimmten Registrars oder einer Registry (außer, wenn solche Abfragen mit der Absicht der Verwaltung von Domainnamen erfolgen).

Wie kann ich das WHOIS-Lookup-Tool verwenden?

Die Nutzung von GoDaddy WHOIS-Lookup einfach. Du kannst einfach den Domainnamen im Suchfeld auf der Startseite der WHOIS Website eingeben, dessen Informationen du in Erfahrung bringen möchtest. Du kannst Kerndaten zur Domain wie etwa die Verfügbarkeit, den Inhaber der Domain, das Erstelldatum und das Ablaufdatum auf diese Weise erhalten. Wenn du über mehrere Domains verfügst, kannst du mit diesem Tool auch exportierbare Listen herunterladen, um größere Mengen an Domaindaten zu analysieren.

Wie zutreffend sind WHOIS-Daten?

Da sich die Kontaktdaten der Registranten ändern können, müssen Registrare wie GoDaddy Inhabern von Websites jährlich die Möglichkeit bieten, die WHOIS Domaindaten zu überprüfen und anzupassen. Laut den ICANN-Richtlinien kann die Unterlassung der Aktualisierung oder die Angabe falscher Informationen zur Kündigung von Domains führen.

ICANN ermöglicht es Internetnutzern zudem, Beschwerde einzulegen, sofern erkannt wird, dass WHOIS Domainnamen-Lookup-Daten falsch oder unvollständig sind. In solchen Fällen müssen Registrare die Daten möglichst zeitnah überprüfen und gegebenenfalls korrigieren. Ziel der ICANN ist, durch ein solches Bestätigungsprotokoll das höchstmögliche Niveau der Genauigkeit zu erreichen.

Wie kann ich meine WHOIS-Informationen aktualisieren?

Du kannst im Domain Manager deines Kontos ganz leicht deine WHOIS Kontaktdaten GoDaddyaktualisieren. In nur einigen wenigen Schritten kannst du all deine Kontaktdaten auf einmal aktualisieren. Oder gerne auch einzeln. Es ist wichtig, dass du deine Kontaktinformationen immer auf dem Laufenden hältst, sowohl um den ICANN Richtlinien zu entsprechen, aber auch damit du WHOIS-Inhalte an die richtige E-Mail-Adresse erhältst.

Was ist mit meinem Datenschutz?

Die Bedingungen der ICANN schützen Registranten vor potenziellem Spam. Viele Kunden von GoDaddy haben dennoch Bedenken bezüglich der Verfügbarkeit ihrer persönlichen Daten im Internet. Für Inhaber von Websites, die solche Informationen lieber für sich behalten möchten, bietet GoDaddy umfassenden Domaindatenschutz an. Führt jemand eine einfache WHOIS-Prüfung für deine Domain durch, werden wir deine personenbezogene Daten durch stellvertretende Informationen ersetzen. Wenn wir dies tun, gehört der Domain-Name weiterhin dir, aber niemand kann mit einem einfachen WHOIS-Lookup auf deine personenbezogenen Daten zugreifen.

Wenn du zudem ein Websiteentwickler bist, trägst du viel Verantwortung für deine Kunden und möchtest ihnen sicherlich möglichst viel Privatsphäre und Schutz bieten – um welches Projekt es sich auch handeln mag.

Wer ist für die WHOIS-Datenbank zuständig?

Die Internet Corporation for Assigned Names and Numbers (ICANN) ist für alle Aspekte in Bezug auf einen WHOIS-Lookup zuständig. Sie wurde 1998 gegründet, weil das Internet bis zu dem Punkt angewachsen war, an dem eine formelle Organisation zur Bewältigung aller Wartungsarbeiten und Abläufe, welche die Welt online halten, nötig war.

Seit 2016 betreibt ICANN die WHOIS-Prüfung unabhängig von der Aufsicht eines Landes und hat ihren Sitz als gemeinnützige Gesellschaft in Los Angeles. ICANN wird von einem Vorstand verwaltet, dessen 16 Mitglieder aus unterschiedlichen Ländern stammen. Zudem erhält ICANN Informationen von zahlreichen Internetunternehmen wie z. B. Kommunikationsanbietern.

Warum ist eine WHOIS-Datenbank notwendig?

Die Möglichkeit, schnell die richtigen Domain-Angaben zu finden, ist aus verschiedenen Gründen wichtig:

  1. Eine WHOIS-Überprüfung ist wichtig für Personen, die im Kauf und Verkauf von Domains tätig sind. Diese Personen („Domainer“ genannt) benötigen eine Kommunikationsmethode für ihre Transaktionen. Eine WHOIS-Suche bietet mehrere Möglichkeiten, den aktuellen Inhaber einer Webadresse zu erreichen.

  2. Durch die WHOIS-Datenbank lässt sich die Rechenschaftspflicht für online agierende Personen aufrechterhalten. 0. Wenn du beispielsweise das Gefühl hättest, dass jemand deine eingetragenen Marken auf seiner Website verwendet, würde die WHOIS-Datenbank verschiedene Wege zur Lösung dieses Konflikts bieten.